Frage von TunerKev89, 54

Hauskauf ohne Eigenkapital trotz Kredit?

Hallo Leute, habe mich hier mal angemeldet um Rat zu bekommen.

Ich bin 26 und Frau 27 sind seit 5 Jahren verheiratet. Ich selber bin Elektroniker mit einem Verdienst von 1750€ Netto und die Frau verdient momentan ca.800€ Netto, da sie eine Weiterbildung macht. Steuerklassen momentan noch 3/5. Kann bei mir monatlich auch mal mehr sein aber rechnen wir nur erstmal mit dem Grundgehalt.

Sind nun auf die Idee gekommen, vielleicht ein Reihenhaus zu kaufen, da meine Eltern aus ihrem Miethaus ausziehen wollen und der Eigentümer dieses für 48.000€ verkaufen möchte. Klar muss man da noch etwas investieren und der Preis ist günstig da noch mit Kohleofen geheizt wird. Aber der große Vorteil ist ich habe dort 20Jahre lang gewohnt, bin dort also groß geworden und wir kennen die guten und schlechten Seiten des Hauses. Und würden über die dauer so ca. 25.000-30.000€ investieren wollen. Wollen das ganze am liebsten in 15-20Jahre bezahlt haben und hatten so an 300-350€ Kredit pro Monat gedacht.

Haben momentan eine Mietwohnung für 420€ warm und schrauben gerne an Autos daher haben wir vier Garagen, dieses Hobby kostet uns natürlich bisschen was im Monat aber wollen wir nicht drauf verzichten, immerhin Rauchen wir nicht gehen nicht feiern sondern verbringen gerne die Zeit in der Garage, natürlich könnten wir uns auch ein Haus für 100.000€ oder mehr anschauen aber ob da die Bank mitspielt, da man da ja meist 30Jahre investiert. Im notfall kann man ja immernoch das Hobby bisschen zurückstellen. Frage ist erst einmal was ist möglich.

Da das ganze nun mehr oder weniger spontan ist, haben wir kein Eigenkapital und momentan auch noch zwei Kredite die wir abbezahlen. Haben noch ca. 12.000€ für ein Auto ab zu bezahlen mit Monatlich 200€ und einen mit ca.4000€ monatlich 150€, also zusammen 350€. **Ist es möglich einen Kredit über 48.000€ auch so für das Objekt zu bekommen ohne Eigenkapital ? Und wie sieht es mit den ca.4000€ aus für Erwerbssteuer Notar etc. WIe schon gesagt die Arbeiten würden wir selber finanzieren über die nächsten Jahre, es geht nur ums Haus und darum sich etwas für die Rente ab zu sichern.

Wäre um euern Rat dankbar =)**

Antwort
von kabbes69, 20

Da du das Haus kennst, kennst du doch auch die Nebenkostenabrechnung deiner Eltern? Rechne diesen Betrag mit mind. 10% Aufschlag zu deinen 350,-- Restdarlehen. Plus eure Lebenshaltungskosten und sonstige FixKosten. 

Ein Haus mit 48.000,00 € hat vermutlich noch mehr Renovierungsstau als nur die Heizung. Da müsst ihr mindestens nochmal den gleichen Wert, bis zum dreifachen hinzurechnen. Mit Null Eigenkapital würdest du über ein Darlehen von mindestens 60.000 verhandeln müssen. 

Selbst wenn ihr eine seriöse Bank finden solltet, die das mitmacht, kann ich mir nicht vorstellen, dass ihr das schafft. Ihr müsstet euren Lebensstil um 180Grad drehen. Wenn ihr mit dem Gehalt und der geringen WARM Miete bisher noch nichts gespart habt und bereits am finanzieren seid?  Aber das ist meine persönliche Meinung. Rechne dir mal oben die Zahlen zusammen, gehe zur Bank und lass dich beraten. Nur wenn dir geraten wird deine vier Garagen aufzugeben, musst du dafür auch wirklich bereit sein. 

Antwort
von herakles3000, 27

vergest das bitte den die Bank gibt euch keinen Kredit auch habt ihr die folge kosten  für die Modernisierer nicht berücksichtigt das kann alles zusammen mehr als 100.000 kosten Und das ohne Verschlingungen und Anwalt und Notar und steuern.

Außerdem macht ein Haus auch viel Arbeit-

Antwort
von herja, 27

Das halte ich schon für möglich, allerdings kommt es auf die Bank an, bezw. darauf wie hoch die Bank die Immobilie schätzt.

Die Nebenkosten zum Kauf müsst ihr auf jeden Fall bezahlen.

Antwort
von Feuerherz2007, 38

Es wird keine Bank geben, die Euch ohne einen gewissen Anteil an Eigenkapital eine Immobilie finanziert. Das war früher möglich, nach den neuen Kreditvergaberichtlinien wird das jedoch schwer. Oft ist es so, dass man nachweisen muss, dass man eigentlich gar keine Finanzierung benötigt, um eine zu bekommen - das ist paradox, aber mittlerweile gängige Praxis, von den Zinsen gar nicht zu sprechen.

Antwort
von Zeitmeister57, 21
Antwort
von Arwen45, 19

Nein. Ich würde Euch keinen weiteren Kredit geben, da Ihr schon bis ans Limit belastet sein. 350€ Kreditbelastungen + 420€ Miete und dann noch die Garagen, damit seit Ihr bei keinem seriösen Banker mehr kreditwürdig, vor allem nicht in Eurem Alter bzw. Jugend, wo Frau ja schwanger werden und somit beruflich ausfallen würde ...

Die Investitionen sind auch recht hoch für das Haus, obwohl der Grundpreis erstmal günstig erscheint, zu günstig eigentlich.

Trotzdem viel Glück, lasst es Euch bei mehreren Banken durchrechnen, vielleicht klappt es ja.

Antwort
von knox21, 20

Klingt nicht gut. Vielleicht solltest du mal mit dem jetzigen Eigentümer sprechen, ob er dir das Haus auf Raten verkauft. Er scheint dich ja persönlich zu kennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community