Hauskauf in der Ausbildung, geht das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Bürge ist schon mal nicht schlecht. Wenn der Bausparvertrag schon seit ein paar Jahren läuft, dann sind die Kreditzinsen möglicherweise höher als heutzutage für ein normales Annuitätendarlehen, macht dann also vielleicht mehr Sinn, sich das Geld auszahlen zu lassen und als Eigenkapital einzusetzen (oder er lässt sich in einen besseren Tarif umwandeln - mal mit der Bausparkasse sprechen).

Mal mit verschiedenen Banken sprechen und sich Angebote machen lassen. Ob das geht, hängt im Wesentlichen vom verfügbaren Einkommen und Eigenkapital ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Bank sprechen, kommt drauf an wie hoch eure Ersparnisse sind.. Auf keinen Fall den Papa bürgen lassen! Eine ganz schlechte Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprecht mal mit einer Bank. Ich glaube nicht, das ihr das hinbekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bürgen ist immer extrem schlecht.

Aber wenn ihr das Geld habt, könnt ihr euch natürlich problemlos ein Haus kaufen.

Wenn ihr euch aber einen Kredit aufnehmen müsst, sieht es schon nicht mehr so gut aus.

Du bist in Elternzeit und dein Mann noch in einer Ausbildung. Wovon wollt ihr denn dann den Kredit zurück zahlen? Und selbst wenn ihr doch irgendwo einen Kredit bekommen solltet, würdet ihr sehr hohe Zinsen bezahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?