Frage von magarob701, 88

Hauskauf. Finanzierungsstrategie?

Hallo,

  • Gesamteinkommen ca. 3000€ netto
  • Eigenkapital 0,00€
  • eine vermietete (420,00 Kaltmiete / Bankrate 400,00) NICHT abbezahlte (noch 15 Jahre) Eigentumswohnung. Wert aktuell 60000€

Ich weiss dass es sehr individuell ist, aber welche Finanzierungsstrategie wäre am cleversten? Welche Zinsfestbindung / Laufzeit? Eigentumswohnung später verkaufen oder weiter vermieten und damit Haus finanzieren?

Danke im Voraus für Ideen und Ratschläge, Magdalena

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RudolfFischer, 41

Die Eigentumswohnung ist ein Zusatzgeschäft:

Dem maximalen Gewinn von 12 x 20 = 240 EUR ( zu vesteuern) stehen die laufenden Unterhaltskosten gegenüber, die vom Mieter nicht getragen werden müssen. Je nach Alter und Zustand der Wohnung und anderen Bedingungen (muss ein Verwalter bezahlt werden?) wird dieser schmale Gewinn u.a. durch die Instandhaltung aufgefressen.

Wohnung verkaufen? Die Bank bekommt noch 15 Jahre x 12 Monate x 400 EUR = 72.000 EUR. Wenn die Bank sich überhaupt auf eine vorzeitige Ablösung einlässt, fallen Vorfälligkeitsgebühren an. Ich schätze mal, dass die Bank mit 66.000 EUR zufrieden sein könnte. Erzielt man dann beim Verkauf der Wohnug 60.000 EUR (evtl. bei Gewinn teils zu versteuern), macht man ein Minusgeschäft.

Es bleibt von der Wohnung also nichts, um den Hauskauf zu finanzieren, bestenfalls ein geringer Gewinn, wenn weiter vermietet wird.

Mit 3.000 EUR im Monat bei 0 EUR Rücklage ein Haus zu kaufen, ist ebenfalls abenteuerlich. Nehmen wir den günstigsten Fall an: Das Haus ist alt, liegt auf dem Land und kostet deshalb nur 150.000 EUR. 3 % Zinsen + 2 % Tilgung auf 10 Jahre macht monatlich 625 EUR. Natürlich muss in das Haus viel investiert werden, aber das macht ein handwerklich geschickter Partner selbst zu Materialkosten. Das Freizeitprogramm ist damit auf Jahre gesichert. :-)

So könnte es gehen, wenn die 3000 EUR im Monat auf ca. 20 Jahre fest bleiben. Größere Planungssicherheit hat man, wenn man mal 1 Jahr Haushaltsbuch führt und feststellt, wie viele Fixkosten man im Jahr (außer Miete) hat. Dann weiß man, wie viel für ein Haus übrig bleibt.

Antwort
von ShinyShadow, 43

Erst mal schauen, ob ihr unter den Voraussetzungen überhaupt einen Kredit bekommt... Vermutlich legen dann die Banken wenn dann die Regeln (Laufzeit usw.) fest.

Es gab im März eine Gesetzesänderung, die die ganze Sache nicht gerade einfacher macht.. Vor allem ohne EK.

Wir haben ein höheres Einkommen, zumindest ein wenig EK und keine Wohnung, die man noch abzahlen muss.... Haben von den Banken nur Abfuhren bekommen.

Am besten geht ihr mal zu nem Unabhängigen Finanzberater, der kann euch da sicher weiter helfen :)

Antwort
von Sunnycat, 32

Da habe ich so meine Zweifel, ganz ohne Eigenkapital, mit noch laufendem Kredit aus nicht abbezahlter Eigentumswohnung und nicht gerade einem Spitzeneinkommen.... Lasst euch vom Fachmann beraten. 

Antwort
von magarob701, 22

Kaufpreis 150000€ zzgl. Nebenkosten

Antwort
von HalloRossi, 16

Ich würde sagen, dafür bekommst du keine Finanzierung

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 35

Hallo magarob701,

da es auf viele verschiedene Faktoren bei der Immobilienfinanzierung ankommt und sich durch etwaige Sonderkündigungsmöglichkeiten bei dem Darlehen zu Deiner Eigentumswohnung evtl. weitere Möglichkeiten ergeben können, empfehlen wir Dir ein Beratungsgespräch bei Deiner Hausbank oder einem unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler.

Viele Grüße

Christina
Interhyp AG

Antwort
von Baufinanzmakler, 17

Hallo Magdalena,

die Lage der Eigentumswohnung ist wichtig. Sinkt oder steigt der Wert in den nächsten Jahren voraussichtlich? Finanzierungen zu 100 Prozent sind grundsätzlich möglich gegen Zinsaufschlag. Ich würde eine lange Zinsfestschreibung wählen mit kostenfreien Sondertilgungsmöglichkeiten und möglichen Tilgungswechseln, was heute fast Standard ist.

Die Richtlinien der Finanzierer sind teilweise sehr unterschiedlich. Es gibt daher keine Musterlösung. Verbindliche Darlehenszusagen erteilen Finanzierer immer nur nach Prüfung aller Unterlagen.

Beste Grüße

Michael  

Antwort
von Kandahar, 31

Mal ne andere Frage: wie wollt ihr mit dem Einkommen und einer nicht abbezahlten Wohnung, dazu noch ohne Eigenkapital überhaupt ein Haus finanzieren?

Da macht keine Bank mit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten