Frage von don2016, 26

Hauskauf... Altbau...Immobilie... kaufen, welche Fachleute habt ihr um Hilfe gebeten oder wie habt ihr es noch vor?

wie seid ihr an eure Immobilie gekommen ?...habr ihr einen Fachmann mitgenommen ? welche Angaben könnt ihr zum Renovierungsbedarf machen ? welche Erfahrungen habt ihr mit der Vergabe der Aufträge im Altbau gemacht ?...oder seid ihr noch am suchen ? bin aus der Branche, würde gerne Tipps geben, speziell im Kölner Raum ...

Antwort
von elektromeister, 8

Zum Besichtigungstermin des Fachwerkhauses habe ich mir die Auszüge (kompletten) des Grundbuches vorlegen lassen. ( da sind die Denkmalschutzbedingungen enthalten) Einen Zimmermann habe ich mitgenommen. Elektriker bin ich selbst. Einen Gas-Wasser - Monteur habe ich im Bekanntenkreis und der war auch dabei.

Die 4 (incl Hausbesitzer) haben ein Protokoll angefertigt und die festgestellten "Mängel" aufgezeichnet. Daraus sind dann die Bewertungen entstanden, welche den "Richtpreis" dann stark gesenkt haben. Als (von Geburt an) Bewohner von alten Fachwerkhäusern habe ich reichlich Erfahrung mit Lehmsanierung, so dass der Sanierungsbedarf nach einer Überschlagsrechnung fast punktgenau berechnet worden ist.

so ist das Risiko relativ gering. Im Protokoll ist zu verzeichnen, dass keine weiteren "verdeckten" Mängel vorhanden sind.

Gruß Uli

Kommentar von don2016 ,

...genau so, das was man selber nicht weiß, noch einen oder mehrere Spezi (s) mitnehmen, liebe Grüße Heinz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community