Frage von Kittyselly, 63

Hauskatze weggeben oder beibehalten?

Hey Leute, ich bin 16 und mein Freund ist 18. Er hat schon eine eigene Wohnung und ich ziehe nächstes jahr zu ihm. Wir haben eine fernbeziehung seit 3 Jahren und deswegen sehe ich ihn nicht so oft. Ich hab 2 Katzen die aber immer raus dürfen. Er hatte bis vor kurzen noch einen Hasen. Wir haben uns vor paar Monaten einen Kater in seine Wohnung geholt.

So jetzt genug mit der Vorgeschichte...

Unser Kater (paulchen) ist ziemlich anstrengend da wir nie die Fenster Aufhaben dürfen damit er nicht rausspringt, das Katzenklo stinkt bis keine keine Ahnung was. Egal was wir versuchen die ganze Wohnung stinkt danach. Er hat ins Gästezimmer die matratze vollgepisst und wir wissen einfach nicht mehr weiter, da wir durch die Katze selbst Konflikte bekommen und uns immer öfters streiten. Ich dachte nie dass eine hauskatze soviel Arbeit macht er pinkelt überall hin und es stresst sehr. Wir waren schon öfter am überlegen die Katze herzugeben ABER wir haben ihn doch so lieb Was sollen wir tun? :,(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von diestel87, 13

Man muss das katzenklo ständig reinigen, außerdem gibt es so ein streu, dass den geruch neutralisiert

Wenn er das nächste mal wo rein macht wk er nicht sollte, halt seine Schnauze dort rein
So lernt er, es nicht mehr zu tun

Antwort
von Pauli1965, 32

Es muss einen  oder mehrere Gründe haben, warum  der Kater das macht. Ist er überhaupt kastriert ?

 Gründe könnten sein, dass ihm das Katzenklo zu schmutzig ist, das Einstreu falsch oder er fühlt sich vernachlässigt z.B.

Es könnte auch ein gesundheitliches Problem sein.

Und Katzen sollte man nicht allein halten. Es sollten immer zwei sein.

Kommentar von Kittyselly ,

Aber noch eine Katze ist dann ja doppelt dass Problem es macht mich echt fertig mit der Katze weil ich sie so lieb hab 

Antwort
von Kandahar, 25

Wenn das Katzenklo bis sonst wohin stinkt, dann ist das nicht die Schuld des Katers, sondern eure. Der Kater kann das Klo nicht sauber halten. Das müsst ihr machen. Wenn ihr dann ein zweites (sauberes) Klo dazu stellt, dann kann es sein, dass er die Pinkelei sein lässt. Man muss immer ein Klo mehr haben, als Katzen da sind, denn Katzen trennen ihre Geschäfte gerne.

Als nächstes muss alles was angepinkelt war gründlich gereinigt oder weggeworfen werden. Denn so lange er das riecht, geht er immer wieder dort hin und pinkelt drauf.

Daneben haltet ihr den Kater alleine, das ist nicht gut für Katzen, die nicht raus dürfen. Katzen brauchen den Kontakt zu Artgenossen. Ich hoffe, er ist wenigstens kastriert.

Aber wie aus deiner Frage zu entnehmen ist, wurde der Kater sehr unbedacht angeschafft und jetzt fällt auf, dass man die Fenster nicht mehr öffnen kann und das Katzenklo stinkt, wenn man es nicht täglich reinigt.

Es gibt Sicherungen für Fenster, das sollte also nicht das Problem sein. Ich denke, das Problem ist, dass ihr einfach zu faul seid, euch entsprechend um den Kater zu kümmern.

In dem Fall möchte ich euch bitten, den Kater an Menschen abzugeben, wo es ihm besser geht als bei euch.


Antwort
von troublemaker200, 7

Keinesfalls hergeben. Wenn man sich mal für ein Haustier entscheidet dann für immer. Mit allen Konsequenzen!!  Du hast die Verantwortung für das Tierchen übernommen, nun steh dazu.

Antwort
von TrudiMeier, 30

Abwarten bis der Vermieter euch wegen des Gestanks abmahnt und auffordert die Mieze wegzugeben.

Hat der Vermieter überhaupt der Katzenhaltung zugestimmt?

Kommentar von Kittyselly ,

Nein denk nicht aber eine andere person aus dem Haus hat auch eine Katze und mein Freund hatte davor ja einen hasen

Kommentar von TrudiMeier ,

1. Katzenhaltung bedarf der Zustimmung des Vermieters.

2. Wenn andere Mieter eine Katze haben, bedeutet das nicht, dass dein Freund sich automatisch auch eine anschaffen darf. Vermieter sind nicht verpflichtet alle Mieter gleich zu behandeln.

3. Hasen sind Kleintiere und bedürfen keiner Zustimmung des Vermieters.

Wenn der Vermieter also spitz kriegt, dass dein Freund ne Katze ohne seine Zustimmung hält (und das wird er aufgrund des Geruchs), dann bekommt dein Freund ´ne Abmahnung, die Katze abzuschaffen. Tut er das nicht, kann der Vermieter fristlos kündigen. Und das alles kann er auch tun, wenn die Mieze nach Rosen duftet. So läuft der Hase.

Antwort
von AuroraRich, 41

Es ist eben EINE Hauskatze. DU wärst in Einzelhaft wohl auch nicht ausgeglichen und würdest rebellieren. Gilt nur für den Fall, dass die Katze nicht ausdrücklich allein gehalten wurde. Woher habt ihr sie?

Wenn das Katzenklo so stinkt, dann macht ihr evtl. etwas falsch und säubert es zu selten. Man sollte übrigens möglichst ein Katzenklo mehr haben, als Katzen.

Kommentar von Kittyselly ,

Wir haben sie von einen einen Arbeitskollegen den freund die hatten auch eine Wohnung aber sind umgezogen und der Vermieter hat keine Tiere mehr erlaubt 

Kommentar von AuroraRich ,

Also kann es eben sein, dass er Verhaltensstörungen hat, weil er immer allein war, was eine Hauskatze nicht sein sollte (mit wenigen Ausnahmen).

Das Katzenklo ist definitiv EUER Problem. Dafür kann die Katze nichts. Dafür spricht auch, dass sie auf die Matratze macht.

Dass eine Katze bei offenen Fenster rausspringt oder das probiert ist auch völlig normal. Kippe ist auch super gefährlich, weil sie sich dort strangulieren können. Das weiß man aber vorher.

Momentan sehe ich kein untypische Verhalten für eine Katze.

Antwort
von schelm1, 17

Das ist doch alleine Ihre Entscheidung!

Niemand kennt "Paulchen" und den Grad  seiner Pestilenz in Relation zu Ihren Gefühlen für ihn!?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten