Hausfriedensbruch angezeigt worden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sobald eine Anzeige vorliegt, muss dieser der Staatsanwaltschaft vorgelegt werden. Es ist zwar löblich, dass ihr bei der Polizei anruft, aber auch die hätte nichts tun können.

Ihr werdet einen Anhörungsbogen bekommen. In diesem schreibst du genau das was war.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ganze eingestellt wir, dafür ist das "Fehlverhalten" einfach zu gering.

Sollte aber nicht nochmal passieren;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TopMoralRecht
29.12.2015, 11:11

In einem polizeilichen Anhörungsbogen schreibt man gar nichts. Man sagt auch als Beschuldigter nie bei der Polizei aus, wie das nahezu alle Rechtsanwälte empfehlen.

Oder zumindest sagt man nicht ohne Rechtsanwalt bei der Polizei aus, wie es einige Rechtsanwälte ebenso empfehlen.

An den Fragesteller:  Niemals als Beschuldigter bei der Polizei aussagen. Weder schriftlich, noch mündlich.

Kommt eine schriftliche Polizei Vorladung, dann musst du diese nicht wahr nehmen. Wenn du trotz Vorladung nicht bei der Polizei erscheinst, hat das für dich keinerlei Nachteile.

Du bekommst keinen Haftbefehl, keinen Besuch von der Polizei und auch sonst keine negativen Einträge. Die Ermittlungen werden dann ohne deine Aussage abgeschlossen und die Polizei Ermittlungsakte an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Diese entscheidet, ob sie Anklage erhebt oder das Verfahren einstellt. Über beides bekommst du per Brief bescheid.

1

Wenn es eine offene Einfahrt war, ist von Hausfriedensbruch nicht mal die Rede. Da wird gar nix dabei rumkommen. Mach dir keinen Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TopMoralRecht
29.12.2015, 11:16

In dem Fall hat das nichts mit der Einfahrt zu tun, sondern ob die Ortschaft zum Zeitpunkt des angeblichen Hausfriedensbruchs schon komplett Rheinbraun gehörte.

0

Das Problem ist, das dies wohl anscheinend schon bei der Staatsanwaltschaft liegt, da der Sicherheitsdienst dies angezeigt hat als Hausfriedensbruch :/ selbst bei der Polizei haben wir angerufen und nachgefragt und uns dort entschuldigt aber alle versuche die Anzeige zu verhindern waren gescheitert :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
28.12.2015, 20:26

Die Polizei kann da gar nix machen, das könnte nur der Besitzer des Grundstückes, bzw. sein Sicherheitsdienst, wenn er ihn dazu ermächtigt hat.

Hausfriedensbruch ist ein Antragsdelikt, die Polizei muß den Strafantrag annehmen und der Staatsanwalt übermitteln. Der Staatsanwalt entscheidet dann, wie es weitergeht, nicht die Polizei. Wenn ihr die Geschichte dort so erzählt wie hier, und wenn das die Wahrheit ist, wird die Sache garantiert eingestellt.

1

okay vielen dank euch :-) habt mir sehr viel weitergeholfen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut nichts außer eine Moralpredikt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung