Frage von Darkness9807, 121

Hausarrest mit 18 was tun?

Ich bin 18 Jahre alt und Schülerin. Ich hatte schon immer ein schwieriges Verhältnis zu meinem Vater, doch neulich kam die Höhe. Meine Familie und ich kamen aus dem Urlaub zurück und ich wollte, wie üblich, meine Freunde Wiedersehen. An den darauffolgenden zwei Tagen, war ich abends bei einer Freundin. Als ich dann nach Hause kam, rastete mein Vater komplett aus und verhängte mir eine Woche Hausarrest. Sein Argument war, ich solle eine Pause einlegen, da ich viel zu oft draußen bin (obwohl ich jetzt 3 1/2 Wochen nur mit ihm bzw. meiner Familie war und immernoch Ferien habe). Jetzt sagen viele, ich soll mit ihm reden und ihm sagen, dass ich 18 bin und er mir nichts mehr zu sagen hat, aber das interessiert ihn keinen Meter. Sein 'Motto' ist, 'solange du unter meinem Dach lebst, lebst du unter meinen Regeln' (Das war übrigens auch die Gratulation an meinem 18. Geburtstag 'Denk jetzt bloß nicht, nur weil du 18 geworden bist, dass du tun und lassen kannst, was du willst, denn du wohnst noch zuhause.'). Denn er ist ja der 'Herr' im Haus. D.h. meine Mutter hat genauso wenig etwas zu melden. Sollte ich doch versuchen mit ihm zu reden, läuft's immer auf das Gleiche hinaus: Entweder er schreit mich an, beleidigt mich oder verhängt noch mehr Strafen und zeigt mir somit, wie viel 'Macht' er doch hat. Ein Beispiel: Er wollte, dass ich ihm die Fernbedienung gebe, die 2 cm vor ihm lag. Ich sagte einfach mal zum ersten mal 'Nein' (Da man alles für ihn tun bzw. bringen muss, damit er sich bloß nicht bewegen muss.) Seine Antwort war: 'Nein? Wenn du morgen rausgehen willst, solltest du mir lieber die Fernbedienung geben.' Das Jugendamt anzurufen bzw. einzuschalten traue ich mich nicht, da dies, wie auch meine Mutter sagte, alles schlimmer machen würde, da mein Vater der größte Sturkopf ist und komplett ausrasten würde. Ich wünsche mir den Mut, einfach wegzugehen, aber den werde ich nie aufbringen können. Was soll ich nur tun?

P.s. Er schlägt uns nicht, aber macht uns Psychisch runter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rollerfreake, 51

Du bist mit 18 Jahren volljährig und deine Eltern sind nicht mehr erziehungsberechtigt, mehr kann man dazu nicht sagen. Du kannst gehen wann und wo hin du möchtest. Hausarrest kann und darf er dir also nicht erteilen, wenn er dich gegen deinen Willen zu hause festhält macht er sich strafbar und du könntest ihn wegen Freiheitsberaubung bei der Polizei anzeigen. Lass dir von deinem Vater nichts gefallen was gegen geltendes Recht ist und setzte dich und deine Entscheidungen durch, du bist alt genug dazu das zu tun und eigene Entscheidungen nicht nur zu treffen sondern auch durchzusetzen. Hohle dir Hilfe bei zuständigen Stellen wenn du es alleine nicht schaffst oder ziehe vorübergehend bei Freunden ein. Nur Mut dazu!

Antwort
von somebrokengirl, 47

Zeig ihm dass er nicht der König ist; und falls und ich hoffe es wird nicht so weit kommen aber falls er dich jemals anfasst oder verletzt schreibe es auf! notiere es mit Datum und Uhrzeit dann kannst du falls es jemals zu weit geht ihn anzeigen bzw mit beweisen da stehen. Man weiß nie!!

Kommentar von Darkness9807 ,

Dankeschön!

Antwort
von tryanswer, 44

Dein Leben selbst in die Hand nehmen und ausziehen.

Kommentar von Darkness9807 ,

Wie gesagt, ich bin Schülerin. Das geht nicjt so leicht ohne festen Job.

Kommentar von tryanswer ,

Das eine was man will, das andere was man kann. Such dir ein günstiges WG-Zimmer und einen Kellner-Job für die Abendstunden - auch kannst du noch Unterhalt von deinen Eltern einfordern (wenn nötig einklagen).

Eines ist jedoch gewiss, wenn du etwas in deinem Leben ändern willst, mußt du selber tätig werden; und in den seltensten Fällen, ist das der bequeme Weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten