Frage von MsMelli, 36

Hausarbeit Strafrecht AT1 - Fahrlässiges Delikt anhand aberratio ictus - muss ich den §222 noch extra prüfen? Reicht die Feststellung bei aberratio ictus?

Guten Morgen zusammen :)

Ich sitze jetzt seit einigen Wochen über meiner Hausarbeit im Strafrecht AT1 & komme hinsichtlich einer "Formalität" leider nicht weiter. Bin mir sehr unsicher und finde kein vergleichbares Dokument, welches mich hinsichtlich meiner Entscheidung unterstützt.

Bei der Prüfung verschiedener Delikte kam der "error in persona" und der "aberratio ictus" auf. Beide Rechtsfiguren sind enthalten. E.i.p ist unbeachtlich (aufgrund der Gleichwertigkeit der Objekte). Beim aberratio ictus erhalte ich nach h.M. ein versuchtes Delikt hinsichlicht des "Anvisierten" und ein fahrlässiges Delikt hinsichtlich des tatsächlich Betroffenen.

So, angenommen ich habe hier den §212 StGB geprüft. Müsste: 1.) hinsichtlich Anvisierten --> versuchte Totschlag nach §212 StGB i.V.m.§23 StGB 2.) hinsichtlich des Betroffenen --> fahrlässige Tötung nach §222 StGB vorliegen ....

Was denkt ihr, reicht es, wenn ich das in das Ergebnis am Ende der Prüfung des §212 StGB schreibe? Oder muss ich den §222 StGB nochmals eigenständig durchprüfen/ anprüfen?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Antwort
von uni1234, 14
§222 StGB anprüfen

Gerade bei einer Anfänger Hausarbeit ist es sehr wichtig, den Gutachtenstil einzuhalten. Dazu gehört auch, dass Du jedes Delikt einzeln prüfst und nicht im Rahmen eines Deliktes ein anderes mitprüfst.

Allerdings hast Du ja im Rahmen von § 212 schon die Begründung dafür geliefert, warum eine fahrlässige Tötung vorliegt. Daher reicht es aus, wenn Du unter einem neuen Gliederungspunkt so etwas schreibst wie "A hat sich darüber hinaus der fahrlässigen Tötung gem. § 222 StGB strafbar gemacht (s.o.)."

Antwort
von Lumpazi77, 24
§222 StGB eigenständig prüfen

Natürlich ist auch diese Prüfung erforderlich !

Kommentar von MsMelli ,

Vielen Dank für deine Antwort!

Obwohl ich das ganze schon durch die Prüfung des §212 StGB bestätigt habe?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ja natürlich ist das seperat nochmal zu prüfen. In der Gesamtbewertung soll ja dann stehen:  §212 i.V. mit §222

Kommentar von uni1234 ,

"i.V.m." sollte da allerdings nicht stehen. Wenn dann tateinheitlich.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Stimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community