Frage von Caro85,

Haus verkaufen oder wirds zwangsversteigert?

Hallo, leider finde ich im Internet nicht das was ich meine. Also, folgende Situation:

Meine Schwiegereltern wollen ihr noch nicht abbezahltes Haus verkaufen. Dafür wollten sie mit der Bank vereinbaren, das sie bis zum Verkauf nur noch die Zinsen bezahlen.

Sie haben zwei Mietparteien im Haus, die nächsten Monat ausziehen.

Ein Bekannter meinte, das wenn die Mieter ausziehen, eine bloße Zinsabtragung nicht mehr möglich ist, sondern das Haus dann sofort zwangsversteigert wird.

Das kann ich mir nicht vorstellen? Kennt sich jemand damit aus oder weiß wo ich gucken kann?

Antwort von Ontario,

Stimmt nicht, dass das Haus zwangsversteigert wird. Mit der Bank sprechen und nach Möglichkeit das Haus selber verkaufen (Inserat in der Zeitung) oder über einen Makler. Bei einer Zwangsversteigerung reicht es der Bank aus, wenn sie den Betrag bekommt, der noch als Hypothek im Grundbuch eingetragen ist. Nicht immer gelingt das bei einer Versteigerung. Man hat unter Umständen dann immer noch Schulden, obwohl das Haus verkauft ist.Deshalb sollte man selber versuchen, das haus zu verkaufen.

Antwort von winherby,

Jeder kann sein Haus verkaufen wann er will, völlig unabhängig davon, ob es abbezahlt oder vermietet ist.Die Stundung der Tilgung, z.B. weil man die Rate nicht zur Verfügung hat, ist eine reine Verhandlungssache mit der Bank und führt nicht zwangsläufig zur Zwangsversteigerung.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten