Haus mit Wohnungen Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wohnung muss für eine Neuvermietung dringend renoviert werden. Das dauert schon eine Zeit. Natürlich suchst Du in dieser Zeit Mieter und bietest die Wohnung deshalb mit ein oder zwei Anzeigen an. Vielleicht machst Du direkt noch ein paar Besichtigungstermine. Leider ist nicht der richtige Mietkandidat dabei und weil Du plötzlich erkennst, dass die Wohnung so schön geworden ist, ziehst Du kurzerhand selbst ein.

Wichtig ist die Absicht der Einkünfteerzielung in der Zeit, wo die Wohnung leer steht. Falls das Finanzamt nachfragt und man kann belegen, dass man die Absicht hatte, die Wohnung zu vermieten, werden die nichts machen. Falls sie jedoch wirklich wegen der paar Euros weiter nachforschen, könnte es sein, dass man belegen muss, wann man die eigene Wohnung gekündigt hat. Vielleicht ein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Werbungskosten zu sein, müssen sie mit der Einkünfteerzielung im Zusammenhang stehen (§ 9 EStG).

Wenn du selbst in die Wohnung einziehst und diese dafür renovierst, wie steht das denn in Zusammenhang mit einer Einkünfteerzielung?

Wenn du neu vermieten wollen würdest, wären es wohl Werbungskosten, wenn kein Mieter da um diese umzulegen (^^), so sehe ich aber keine Grundlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
06.01.2016, 10:21

Wenn man das erkannt hat, ist genau das die Grundlage.

0

Sobald du die Absicht hast dort selbst einzuziehen, sind die entstehenden Kosten dein Privatvergnügen. Wenn du in einer Wohnung als Mieter lebst, kannst du diese Kosten doch auch nicht steuerlich geltend machen.

Natürlich wird das Finanzamt prüfen ab wann du dort für dich selbst gearbeitet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackoooo
05.01.2016, 22:20

Mir geht's um die Übergangszeit ;-) bis zum Zeitpunkt des einzuges.

0

Diese Kosten solltest Du auf jeden Fall in Deiner Steuererklärung angeben. Denn ablehnen kann das Finanzamt noch immer.

Oder anders ausgedrückt - gibst Du diese Kosten nicht an, werden diese auch nicht (automatisch) vom Finanzamt berücksichtigt, selbst wenn Du sie angeben könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
05.01.2016, 19:04

ich trau mir fast wetten, dass die Kosten aus der Erkärung fliegen ....

mittlerweile sind hier die Finanzämter hoch sensibel ...

0

Was möchtest Du wissen?