Haus mit 0 Quadratmetern (lt. WoFlV+Bauverordnung)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die in der Bauordnung genannten Höhen gelten für Wohnräume die neu errichtet werden.

Für bestehende Wohnräume dürfen die Grundflächen gem. Wohnflächenverordnung angerechnet werden.

Meine Räume sind fast alle nur 2,20 hoch und doch gelten sie als Wohnfläche.

Die Vorgeschichte wäre doch interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aufklatscher313
17.10.2016, 15:45

Danke für die schnelle Antwort!
So interessant dann auch wieder nicht. Meine Freundin und ich überlegen, Ihrer Mutter das Haus des Großvaters abzukaufen. Da seitens der Mutter noch nicht vorbereitet wurde zu verkaufen, muss ich einiges, was sonst der Verkäufer bereitstellen müsste/würde, selber besorgen. Für den Kredit möchte die Bank eine Wohnflächenberechnung sehen. Das Haus habe ich bereits millimetergenau ausgemessen. Alles liegt als 3D-Modell (*.skp) und simplen 2D-Grundrissen vor. Mit der Wohnflächenberechnung habe ich jedoch meine Schwierigkeiten (rechtlich; nicht mathematisch). Nur weil das Haus 1960 gebaut wurde, kann ich ja auch die Fläche unter 2m Deckenhöhe nicht voll anrechnen. 

Muss ich die Bauverordnung hierbei nun komplett ignorieren oder muss ich ein Exemplar von 1960 auftreiben, um zu erfahren, welche Räume zu der Zeit den an "...ihre Nutzung zu stellenden Anforderungen des Bauordnungsrechts der Länder..." genügten?




0