Haus minderjährigem übertragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum einen ist Dein Bruder mit den Mieteinnahmen aus den beiden Wohnungen Euren Eltern zum Unterhalt verpflichtet, wenn er mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebt. Außerdem muss eine Schenkung rückabgewickelt werden, wenn Du außerstande sein solltest, Deinen Lebensunterhalt selbst zu finanzieren (Par. 528 BGB).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müsste das Vormundschaftsgericht das OK geben.

Eine Immobilie bedeutet ja auch ständige wiederkehrende Belastungen. Einen solchen Vertrag kannst du mit Minderjährigen nicht freihändig schließen.

Notariell beurkundet werden, muss die ganze Sache sowieso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bettyaba
13.11.2016, 07:06

Wenn man die Frage richtig liest, steht da, dass ich beim Vormundschaftsgericht ein okay beantragen muss. 

Dass ich auch zum Notar muss, weiß ich auch...

Sehr hilfreich.. Deine Antwort. 

Hättest es dir auch sparen können

0

was soll das bringen?

wird dein bruder eigentümer, bekäme er die mieteinnahmen (also einkünfte aus vermietung und verpachtung, für die ggf. steuern fällig werden) und er müsste im gegenzug für die instandhaltung des hauses sorgen. schwierig, wenn er minderjährig ist, da er 1. keine ahnung hat, was alles gemacht werden muss und er eben nicht voll geschäftsfähig ist. d.h., es liefe alles über diesen vormund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?