Frage von Stumpi87, 92

Haus kostet 348000. Übernimmt sich meine Schwester nicht damit?

Meine Schwester ist dabei sich mit ihrem Mann ein Haus zu kaufen. Ihr Einkommen 1600netto und von ihm auch ca. 1500netto. Eigenkapital ca. 60000€. Das Haus mit Grundstück soll 348000€ kosten ohne Kaufnebenkosten. Achja, es wird gebaut. Alsp bestimmt noch unvorhersehbare Kosten. Kinder sind noch geplant. Finanzierung soll für 27 jahre zunächst festgeschrieben werden. Ich bin der Meinung, das passt vorne und hinten nicht. Denke ich da so falsch? Was denkt ihr?

Antwort
von Allexandra0809, 90

Waren denn die beiden schon bei der Bank und haben sich beraten lassen? Vermutlich wird das Einkommen zu gering sein. Sie müssen sich klar sein, dass sie die Beträge auch dann bezahlen müssen, wenn nur ein Einkommen vorhanden sein sollte. Es kann immer eins arbeitslos werden und schon ist das Einkommen um einiges geringer. Oder die Mutter bleibt für einige Zeit daheim, wenn Kinder kommen.

Meiner Meinung nach, ist der Kredit viel zu hoch bei diesem Einkommen.

Antwort
von Joergi666, 89

sehe ich ganz genau so wie du - allerdings sind wir damit wohl nicht unbedingt in der Mehrheit. Finanzierungsmodelle in vergleichbarer Höhe gibt es massenhaft - viele haben dann auch nur ganz kurze Zinsbindungsfristen oder niedrige Tilgung- sprich sie bezahlen fast nur Zinsen und z.B. in 10 Jahren muss man gucken wie man die Kredite bedient. Wenn man allerdings ansonsten keine Anforderungen - wie Urlaub oder so ans Leben stellt, mag so etwas noch finanzierbar sein.


Antwort
von loloft, 87

Naja.. Sie werden sicher ein Finanzgespräch geführt haben.. Die Bank gibt ja nicht jedem einen Belibig hohen Kredit.. Mich Wundert es dass sie bei dem "eher geringen" Einkommen einen Kredit von Knapp 30000€ Erhalten.

Aber an sich.. Ihre Sache.. 

Kommentar von hauseltr ,

348.000€ statt 30.000 stehen zur Debatte! :-)

Kommentar von loloft ,

Jaa.. eine Null vergeessen

Antwort
von hauseltr, 92

Nettobelastung von 1075,00 € im Monat ist schon grenzwertig!

2025,00 € für den Monat für die Zahlung aller anderen Bedürfnisse sieht auf den ersten Blick viel aus, aber wehe wenn ein Verdienst ausfällt (warum auch immer), dann wird es knüppelhart.

Ich würde das nicht tun.

Kommentar von Stumpi87 ,

Geplant ist innerhalb der nächsten 5 jahre ein Kind. Da will sie zwei Jahre zuhause bleiben und danach in Teilzeit gehen. Dann wäre ihr Gehalt von 1600netto auf 900 geschrumpft. 

Antwort
von Salat2015, 88

Sie werden sich doch sicher eine Summe für den Abtrag ausrechnen lassen haben und sie haben entschieden, dass sie das wuppen können. Was zerbrichst du dir denn den Kopf darüber?

Antwort
von KaeteK, 82

Kein Mensch weiß was am anderen Tag ist - darum ist alles was wir planen mit einem Risiko verbunden. Ich denke, du mußt dich da raushalten. lg

Kommentar von Stumpi87 ,

Ja da raushalten tue ich mich sowieso. Wenn ich bei ihr meine Meinung äußere bin ich entweder nur neidisch oder verstehe alles nicht. Wollte hier nur wissen ob ich wirklich so danaben liege. Naja muss sie halt wissen. Wir kümmern uns dann lieber um uns. Danke für dein Kommentar

Kommentar von KaeteK ,

Manchmal müssen Menschen ihre eigenen Erfahrung sammeln. Natürlich ist das viel Geld und im Moment weiß man eh nicht, was in unserem Land in nächster Zeit noch alles geschieht. Sie wird halt oft seufzen und jeden Cent mehrmals umdrehen müssen, vor allem wenn dann noch ein Kind kommt. lg

Antwort
von robi187, 81

würde mal mit lbs bausparberater reden mit wie die finazierung ist mit einer vorfinazierung über 30 jahre festzins?

das hat den vorteil das man immer sondertielungen machen kann und auch mal wenn not am man ist den kredit strecken kann (geld vom ansparen)

wenn dann der duchschitt zins etwas höher ist, ist das auf 30 jahre nicht so schlimm in einer sehr tiefzinsfase mit fest zins? aber man braucht keine angst haben.

gehe mal zu verbraucherzentral und lass es dir vorrechnen? und das po un kontra erklären kostet nicht viel ? wenn es schief geht wegen schlechter beratung kostet es viel mehr?

Antwort
von Katzenhai3, 78

Wenn sie monatlich nicht mehr zahlen müssen, als ihre Miete, die sie eh zahlen müssen, ist das doch o.k.

Antwort
von Aliciana, 83

 das kann klappen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten