Haus gemietet und im Internet zum Verkauf angeboten, wie ist die Rechtslage?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo SabrinaB21,

dass das Haus wieder zum verkauf steht und sie die Möglichkeiten haben, es zu kaufen oder ausziehen müssen

So einfach ist das natürlich nicht für die Vermieterin bzw. dem späteren Eigentümer, der das Haus kauft, denn laut Mietrecht gilt Folgendes:

"Kauf bricht nicht Miete"

Beide Seiten sind an den bestehenden Mietvertrag gebunden, das gilt auch für den zukünftigen Vermieter. Allerdings kann der neue Eigentümer von seinem "Eigenbedarfskündigungsrecht" Gebrauch machen, aber auch nur mit entsprechender Kündigungsfrist etc.

Also, erst mal keine Panik und abwarten.

Allerdings darf weder die Vermieterin noch ein Makler seit Beginn des Mietverhältnisses einen Schlüssel zum Haus haben.

Falls deine Freundin im Mieterschutz ist, kann sie sich dort beraten lassen....ansonsten kann auch ein Fachanwalt für Mietangelegenheiten sinnvoll sein, wenn eine Kündigung eintrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ihr einen Mietvertrag habt, kann die Vermieterin Euch nicht einfach so rausschmeißen. Entweder muss sie ordentlich kündigen oder der Käufer kann ggf. Eigenbedarf geltend machen.

Am besten Mitglied in einem Mieterverein werden und dort anwaltliche Beratung erhalten.

Wenn der Kaufpreis bezahlbar ist, dann ggf. zuschnappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung