Frage von TripleZzZ, 85

Haus gekauft im Trennungsjahr?

Guten Tag,

Mein Vater befindet sich im Trennungsjahr wäre im August um, er hat sich ein neues Haus gekauft, altes Haus ist verkauft vom Gewinn bekommt meine Mutter Summe X ab von dem Restkredit hat mein Vater sich ein neues Haus gekauft und von dem Gewinn vom Haus was ja 50/50 geteilt wurde.

Laut Bank war es so das sie sagten er könne das Haus kaufen, ohne das meine Mutter darauf anrecht hat weil es ja durch den Restkredit getragen wird und durch die Summe die übergelieben ist.

Das Haus gehört ihm schon Grundbuch usw alles eingetragen..

Nun hat die Bank vor ca 2 Wochen angerufen und geäußert das sie von meiner Mutter noch eine Notarielle Beglaubigung braucht als Absicherung sonst könne sie das Geld nicht Überweisen.(Vertrag Unterzeichung war vor 2 Monaten, Einzug ist im Juli davon war nichts im Rede außer das sie sich kümmern & es Reibungslos abläuft).

Nun weigert meine Mutter sich natürlich i etwas zu Unterzeichnen.

Kann uns vllt jemand weiterhelfen oder hatte jemand schon mal soeine Situation kann man sowas umgehen braucht die Bank sowas zwingend was könnte uns Blühen ?

Unser Anwalt hat schon schreiben usw aufgesetzt aber sie weigert sich, weil sie anscheinend noch in einer Art profitieren will.

Antwort
von DrScheidung, 42

Hallo, es geht also um das von Ihrem Vater NEU erworbene Haus. Die Kreditbank möchte eine notarielle Beglaubigung. Die Bank hat nur angerufen? Gibt es kein Schreiben der Bank, nichts Schriftliches? Könnte es sein, dass nur die Bank wieder eine -aus welchen Gründen auch immer geartete- zusätzliche Absicherung haben will? Dein Vater sollte den DIREKTEN KONTAKT zur Bank suchen, und die Gründe erfahren, warum seine Bank jetzt auch einmal eine Zusatzbedingung für die Auszahlung fordert. Ein guter Anwalt kann da immer helfen. Viel Glück!

Kommentar von TripleZzZ ,

Hallo, ja genau eine Beglaubigung der schriftliche Verkehr mit der Bank läuft via Anwalt der weiß was die haben wollen und was Unteschrieben werden soll, was uns nur wundert bei Vertragsabschluss wurde klar gesagt das glatt ablaufen wird und die Bank sich um weiteres kümmert und nun kommen die so blöd an ohne Beglaubigung wird der Kredit nicht freigeschaltet... Nur meine Mutter ist so voller Hass und versucht egal wie uns zu Ruinieren, was machen wir wenn sie sich weigert, und die Bank es nicht bekommt.. Haben echt Existenzängste Maklerprovison für die Bank sowie Grunderwerbssteuern sind ja alles schon beglichen wäre dann alles weg :(

Kommentar von DrScheidung ,

Hallo Tripple ZzZ, gut, dass Ihr schon einmal einen Anwalt habt. Kannst Du nicht mit Deiner Mutter ("in einer ruhigen Minute") darüber reden? Ihr aufzeigen, dass die Unterschrift sehr sehr wichtig auch für Dich wäre? Gegen die Bank anzugehen geht natürlich auch, dauert nur länger und ist kostspieliger. Deine Mutter dazu zu bringen, dass Sie "über Ihren Schatten springt" wäre die hier bessere Lösung. Wenn Du mit Ihr redest, solltest Du auch alles Dokumente/Papiere bei Dir haben, dass Sie sofort unterschreiben kann, bevor Sie es sich dann wieder anders überlegt. Viel Glück!

Kommentar von TripleZzZ ,

Hei, habe ich alles schon versucht aber leider Ergebnislos macht sie nicht -.- Haben gegen Abend einen Termin bei der Bank wo weiteres besprochen wird, es ist echt eine blöde Situation

Antwort
von Anna1230, 47

Was genau soll deine Mutter denn unterschreiben? Ich denke das es wohl eher mit dem alten Haus zu tun hat. Mit dem neuen Haus hat sie nichts mehr zu tun. Aber der Verkauf des alten Hauses muss ja auch beglaubigt werden und sie muss bestätigen das sie das Geld dann auch erhalten hat. Was dein Vater dann mit seinem Geld und dem Restkredit macht ist ja seine Sache. Ich nehme an das sie auch tatsächlich getrennt leben, also auch nicht mehr im gemeinsamen Haushalt. Ich würde vom Anwalt Druck machen lassen. Mehr wird man im Moment nicht machen können.

Kommentar von TripleZzZ ,

Hei,

nein das mit dem alten Haus ist alles besiegelt, es geht komischerweise um das neue Haus.Dachten wir ja auch das sie mit dem neuen Haus usw nichts mehr zutun hat. Ja sie hat einen neuen Mann und hat uns deswegen verlassen sie lebt seit September letzten Jahres nicht mehr bei uns.

Antwort
von kabbes69, 34

Nur so eine Idee, da du schreibst, dass die Bank deiner Mutter noch Geld überweisen will. Von was, wenn nicht vom Restwert des alten Hauses? 

Kann es sein, dass dafür noch eine notarielle Beglaubigung des Scheidungsurteils  benötigt wird?

Oder wurde von der Bank die Grundschuld des alten Hauses auf das neue Haus übertragen, und deine Mutter steht noch mit als Schuldner drin?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community