Frage von Alexandra4065, 43

Haus abgesackt, wer zahlt die kaputte Fliese?

Hallo, vor knapp zwei Jahren sind wir in ein circa 5 Jahre altes Mehrfamilienhaus gezogen. Zu dem Zeitpunkt waren die Silikonfugen an den Bodenleisten gerissen. Der Vermieter hat es nicht erneuert, es sei elastisches Silikon. Nun ziehen wir aus, die Spalten sind zum Teil bis zu 5/6 mm .Jetzt ist an einer dieser Stellen, direkt an der Wand eine Bodenfliese gerissen. Nun sollen wir dafür aufkommen.Weiß jemand ob wir das müssen? VG Alex

Antwort
von ChristianLE, 31

Jetzt ist an einer dieser Stellen, direkt an der Wand eine Bodenfliese gerissen.

Wenn ihr diesen Schaden zum damaligen Zeitpunkt dokumentiert und an den Vermieter gemeldet habt, müsst Ihr nichts zahlen.

Unabhängig davon, wäre dies sowieso nur bei einem schuldhaften Verhalten Eurerseits der Fall.

Kommentar von Alexandra4065 ,

Wegen der Silikonrisse gibt es kein Problem. Da brauchen wir nichts machen. Der Riss ist glatt und ein Teil der Fliese liegt jetzt etwas tiefer. Liegt das am absacken des Hauses? Hat so eine Fliese eventuell Spiel, ich weiß nicht wie ich es sonst nennen soll. Vielen Dank für die Antwort 

Kommentar von ChristianLE ,

Liegt das am absacken des Hauses?

Das müsste ein Gutachter vor Ort feststellen. Letztendlich kann hier aber sicher ein schuldhaftes Verhalten durch Euch ausgeschlossen werden, so dass Ihr nichts zahlen müsst.

Selbst wenn: Der Zeitwert einer einzelnen Fliese dürfte vielleicht 5 € betragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten