Frage von Network83, 93

Haupverhandlung wegen Betrug was kann Passieren?

Hallo ein Freund von mir hat bald eine Hauptverhandlung.

Gerne Schildere ich sein Leben. Er wurde vor 10 Jahren Schon einmal wegen Betrug bestraft und hatte eine Haftstrafe Raus ist er 2010 gekommen Straftat war 2004 Haft von 2006 - 2010.

Nach der Haft hatte er Führungsaufsicht von 5 Jahren und hat diese auch Ohne Probleme bestanden.

Nun hat er Letztes Jahr 2 Artikel über die Plattform KL-Ebay Verkauft diese auch via Hermes Abgeschikt beide am Selben Tag.

Leider ist bei Hermes ein Fehler Passiert und die Sendungen waren Falsch Gescannt worden und somit auch nicht mehr auffindbar. Kontakt zu den Käufern bestand auch, und er sagte auch das er auch eine Rückzahlung leistet des Schadens das war einmal ( Käufer 1 : 250,00€ und Käufer 2 350,00€) da er Arbeitslos war konnte er es nicht sofort erstatten von Hermes war nix zu erwarten. Eine Sendungsnummer hatte er aber dort stand immer nur die sendung wurde Elektronisch an Hermes Übermittelt es ging nicht weiter.

Nun das Böse aber auch verständliche die Käufer haben bei der Polizei Anzeige wegen Betrug erstattet.

Bei der Polizei Sagte er auch aus das er die Ware versendet hat und da wohl ein Fehler Unterlaufen ist und das er den Schaden auch wiedergutmachen will. Dies hat er auch gemacht der hat den Käufern auch das Geld Bereits Zurückerstattet. Und von Hermes ist nix zu erwarten.

Nun was kann Ihn nun Passieren Komisch ist das in der Anklage Schrift Gewerblich und Banden Betrug steht das was wir nicht verstehen.

Einen Anwalt kann er sich leider nicht leisten da er noch Arbeitslos ist aber ab Mai eine Anstellung in Aussicht hat.

Die Verhandlung ist am 15.04.2016 also in knapp 1 Woche. Belege das es eine Rückerstattung gab gibt es auch eine Bestätigung eines Käufers das das Geld angekommen ist.

Muss er nun wieder in Haft ? Wie schon gesagt er kann sich momentan keinen Anwalt leisten und in der Anklageschrift steht auch kein Vermerk drin das im ein Pflichtverteidiger zugeordnet wird vom Gesetz.

Hauptverhandlung ist vor dem Amtsgericht einem Strafrichter

Bitte um Tipps und Erfahrungen Vielen Dank

Antwort
von WosIsLos, 70

Er sollte sofort morgen bei einem Anwalt für Strafrecht anrufen. Dieser sollte ihm auch das mit der Prozeßkostenbeihilfe erklären.

Kommentar von Network83 ,

Er war bei einen Anwalt der ist auch geladen bei gericht nur dieser geht nicht auf Prozesskostenhilfe der will 1000 euro + haben das kann er leider nicht tragen momentan und der Anwalt lässt sich nicht auf Raten ein. Er will nur nicht das er in Haft kommt.


Ausserdem kann doch bestimmt ein Anwalt in 5 Tagen nix erreichen oder doch er muss doch die Akte haben usw. 

Kommentar von WosIsLos ,

Ein neuer Anwalt kann die Verhandlung vertagen lassen, damit er sich in die Akten einarbeiten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community