Frage von 3malpunktezidi, 58

Hauptschule oder mich weiter quelen😧?

Hallo ich bin 15 jahre alt und besuche die 9. Klasse einer Realschule! Ich bin nicht gerade gut in der Schule (im bezug auf dem Schriftlichen) weil ich eigentlich auf die Hauptschule gehöre aber durch einem Umzug auf die Realschule gekommen bin.Ich möchte gerne auf die Haupt schule wechseln, aber ich habe 5 Flüchtlinge in meiner Klasse die nicht sehen sollen wie ich auf Hauptschule komme, da sie mich sonst als dumm sehen. Außerdem war es am anfang auch so dass mich meine Klasse nicht gemocht hat...Aber jetzt ist es besser! Ich möchte gerne wechseln aber diese 2 nachteile hindern mich dran zu wechseln...Was meint ihr ?

Antwort
von Anonymvl15, 21

Wechsel wenn es dir nicht gut in der Schule geht aber solang du durchkommst in der Realschule würde ich dort bleiben du wirst es sonst noch bereuen wenn du älter bist. Du hast gesagt dass du eigentlich auf die Hauptschule gehörst ich nehme an du warst da vor deinem Umzug aber das ist normal wenn du dir am Anfang schwer tust in der Realschule wenn du auf der Hauptschule warst. Du musst einiges nachholen weil man in der Hauptschule einfach nicht ganz so viel lernt wie in einer Realschule 

Antwort
von JustAGiirl, 9

Ich war auch auf der Hauptschule, also von der 5. an und mache jetzt mein Abitur :) alles ist möglich :)

Wie sehen so deine Noten aus? Ich würde dir ehrlich gesagt raten auf der Realschule zu bleiben, da auf der Hauptschule (ist einfach so) zu 90% nur so Haftbefehl-Gangster Spackos oder schüchterne sind..

Wenn du mündl. gut bist könntest du ja deine Noten so ausgleichen. du hast ja noch ca. 2 Jahre Schule.. nimm dir zum Halbjahr einfach vor direkt mit dem lernen anzufangen usw.. aber das weißt du sicher selber ^^

Wenn du noch Fragen hast kannst du gerne fragen :) LG

Antwort
von HiddenWritter, 26

Zum einen ist es nicht schlimm wenn du dich nicht interligent genug findest das ist nicht das einzige im leben mein vater hat auch Hauptschulabschluss und ist nun sehr erfolgreicher restaurantbesitzer. Zu dem anderen was intressieren dich die meinug von irgendwelchen 5 Typen. Und zum letzten es ist nicht mehr ein ganzes Jahr selbst wenn du nicht sooooo gut aufgenommen wirst ist es nur eine kurze zeit die du das ertragen musst

Antwort
von Lichtpflicht, 12

Ich würde es so lange versuchen, bis du zwangsläufig wegen der Noten gehen musst. Sich bei den Leuten in der Klasse gut fühlen ist sehr viel wert und du weißt nicht, wie das auf der Hauptschule wäre. Such dir doch Nachhilfe in Deutsch und wo du noch Probleme hast, Versuch macht kluch ^^

Antwort
von Devenders, 9

Servus,

bin damals von der 7. Real auf 8. Mittelschule gewechselt, bei uns in Bayern heisst das M-Zug, das war optimal für mich, habe mich richtig veräppelt gefühlt, ob es sowas bei euch gibt kann ich dir leider nicht beantworten, außer du kommst aus Bayern, da gibts das nämlich!

Übrigens, M-Zug und Realschule wird gleich bewertet, aber manche Arbeitgeber wie BMW sehen ihn trotzdem noch als schlechter an!

Mfg.

Antwort
von fragensindwow, 7

NICHT wechseln! Du wirst das bereuen. Wenn du irgendwie mit nem schlechten 2rr oder nem 3er Schnitt weiterkommst, dann bleibt aufs Realschule! Mit einem hauptabschluss findest du kaum Ausbildungsplätze und musst dann für wenig Geld viel arbeiten. Du wirst noch unglücklicher. Melde dich, da dies 50% bei Hauptfächer zählt und neben Fächer 2/3 und du ja nicht gut im schriftlichen Teil bist, würde ich an deiner Stelle versuchen mündlich überall auf 1 oder 2 zu kommen. So kommst du jedes Jahr weiter e

Kommentar von JustAGiirl ,

Das stimmt schon, aber er kann dort trotzdem den Realschulabschluus (auch mit Q-Vermerk) machen :) .. ansonsten stimme ich dir zu :)

Antwort
von robi187, 20

der fleiß von heute könnte der erfog von morgen sein?

dies gilt immer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten