Frage von polnischgirl1, 9

Hauptmieterrin unterschreibt mietschuldenheit nicht?

Hallo

Was kann ich machen wenn die Hauptmieterrin nicht unterschreibt das ich als untermieterin keine mietschulden bei ihr habe?

Antwort
von steffenOREO, 9

Das braucht sie ja auch nicht. Du hast doch Quittungen über deine Mietzahlungen vorliegen.

Kommentar von polnischgirl1 ,

ja die habe ich alle.

Kommentar von steffenOREO ,

mehr brauchst du nicht.

Kommentar von polnischgirl1 ,

ok Danke

Antwort
von HansderVader, 7

Wer steht im Hauptmeitvertrag? der haftet für die Miete.

Das hat nichts mit einer Untervermietung zu tun.

Ist Untervermietung überhaupt gestattet?

Wird die Wohnung vom, Vermieter gekündigt so muss auch der Untermieter ausziehen.

Sollte der Mieter die Miete nicht an den Vermieter gezahlt haben so haftet der Untermieter für diesen Fehlbetrag nicht.

Sollte sich die Frage auf einen anderen Hintergund beziehen nochmal melden.


Kommentar von polnischgirl1 ,

ja bis 30.11 2015 darf ich als untermieterin wohnen bleiben. die Wohnungsbaugesellschaft hat das erlaubt. wir haben damals schriftlich ausgemacht das ich bis der untermietvertrag ausläuft 380 Euro Miete zahle für 1 zimmer.. dies habe ich gemacht und auch alle Belege nun suche ich eine neue Wohnung. und ich dachte das ich eine mietschuldenheit brauche von der Hauptmieterrin.

Kommentar von HansderVader ,

nein, wede ist der Vermieter verpflichtet so was auszustellen noch ist es eine vorraussetzung um eine neue Wohung anzumieten.

Wenn der neue Vermieter so was zwingend verlangt - was anders suchen

Kommentar von Gerhart ,

Hier bringst du einen befristeten Mietvertrag ins Spiel. Die Frage ist, ob diese Befristung durch einen qualifizierten Grund überhaupt rechtsgültig war. Für den Fall, dass dieser Grund nichtig ist oder gar nicht angegeben wurde, endet dein Mietvertrag nicht am 30.11.2015, sondern müsste von dir ordentlich gekündigt werden zum 28.02.16.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten