Frage von Harryv1982, 34

Hauptjob + 450 € Job + Kleingewerbe?

Hätte da auch mal eine Frage:

Mein Freundin hat einen Teilzeitjob ( 5 Std./ Täglich) und zusätzlich eine Putzstelle auf 450€ Basis bei einer Hausmeisterfirma.

Jetzt würde Sie gerne in einem Objekt noch zusätzlich Private Wohnungen putzen.

Jetzt die Frage:

Kann Sie hierfür ein Kleingewerbe anmelden? Und die getane Arbeit dann per Rechnung sich bezahlen lassen?

Wie sieht das im eventuellen Schadensfall aus? Wer zahlt dann?

Antwort
von michi57319, 22

Grundsätzlich ist so eine Kombination der Verdienste in Ordnung.

Als Selbständige benötigt sie jedoch eine Betriebshaftpflicht, die ziemlich teuer ist und erst mal finanziell reingeholt werden muss. Ebenso, wie die anderen Kosten, die mit der Selbständigkeit verbunden sind.

Das ist ein Rattenschwanz an Kosten, der sich da auftut und wenn sie nicht sauber kalkuliert, geht sie damit baden.

Kommentar von Harryv1982 ,

Danke für deine Antwort.

Da es sich hierbei um ca. 5-6 Wohnungen handelt, wäre ja das benötigte Arbeitsutensil wie: Besen, Putzmittel, Lappen und ähnliches ja relativ Gering, was die monatlichen Ausgaben gegenüber den Einnahmen stellen würde.

Es geht ihr halt darum, nach dem Putzen eine Rechung hierfür erstellen zu können, und dies dann sauber Steuerlich abrechnen zu können, und hierbei noch eine kleines Monatliches Zusätzliches Einkommen du den beiden anderen "Jobs" zu haben.

Allein aus diesem Grund möchte sie ein Kleingewerbe anmelden

Kommentar von michi57319 ,

Kammerbeiträge, Steuerberater, Versicherungen. Das sind die Hauptkosten. Einfach mal rechnen, was das alles kostet und dann die Reinigungspreise ermitteln. Den Stundenlohn sollte sie inklusive der sonst anfallenden Lohnnebenkosten ermitteln. Als Basis sollte der aktuell gültige Stundenlohn der Gebäudereinigung dienen, bzw. besser noch gleich der vom nächsten Jahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten