Hauptbestandteile kompressor?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also zu nächst mal hast du den verdichter an sich. der besteht in der regel aus dem kurbelwellengehäuse welches auch das eventuell vorhandene öl aufnimmt (es gibt auch ölfreie kompressoren) so wie dem Zylinder und dem zylinderkopf, welcher noch die Ein und Auslassventile beinhaltet. dazu kommt dann noch die Kurbelwelle, das Pleul und der Kolben an sich. manche kompressoren haben übrigens auch 2 oder gar 3 zylonder.

dann hast du je nach dem ob es ein direktangetrieberner kompressor ist oder eben nicht noch ein verdichterschwungrad (riemenscheibe) und den zugehörigen riemen samt riemenschutz und eben den Motor samt Riemenscheibe oder eben auch nicht, wenn direkt angetrieben!

an peripherie um den verdichter herum hast du dann noch ein rückschlagventil, den oder die Luftfilter, einen durckschalter, ein überdruckschutzventil und ein Manometer. alles durch die maschinen und anlagenverordnung vorgeschrieben... (jeder druckkessel muss über einen schutz gegen unbeabsichtigtes entweichen der druckluft so wie über einen manometer und ein überdruckventil verfügen.

zu guter letzt wären da noch am kessel die wasserablassschraube, der luftauslass, die elastomärelemente zwischen verdichter und kessel, die kühlschlange, bei billigen geräten eine einfache kupferrohrwendel und gegebenefalls, je nach austattung noch ein durckminderer oder eine wartungseinheit (druckminderer + nebelöler)

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zico05
02.04.2016, 23:00

befindet sich in einem kompressor wasser? Wenn ja wieso?

0

was hat das mit Elektronik zu tun? Da ist mehr Elektrokram dran als Elektronik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zico05
01.04.2016, 17:51

der druckwächter wird elektronisch gedteuert ;l drum steht da elektronik

0