Hattet ihr eine Paartherapie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde erst eine Paartherapie machen wenn ich eine Ehe retten wollte. Vorher sollte man alleine klar kommen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles auf der Welt ist relativ und hat gleichzeitig Vorteile und Nachteile.
Ist also immer nur Abhängig von der jeweiligen Betrachtungsweise.

Obwohl wir damals viel miteinander reden konnten, meine Frau aber eine vom Typ mit dem Kopf durch die Wand war, brachte auch eine Paartherapie nichts.

Der Therapeut fragte mich wie ich mich in diversen Situationen verhalte. Während meiner Antwort fiel meine mir ins Wort und stänkerte los. Therapeut brachte wieder Ordnung rein. Nachdem ich fertig war mit meiner Antwort wurde Sie gefragt, was ich gefragt wurde.

Darauf hatte Sie keine Antwort. Als nochmal gefragt wurde auf welche genaue Frage ich geantwortet hatte, konnte Sie nichts sagen.

Als der Therapeut dann sagte, sehen Sie Frau .... ihr Mann hat keinerlei Chance gegen solche Windmühlen anzukämpfen und egal wie er reagiert, ist es sowieso falsch. 

Kaum gesagt stand meine sofort auf, sagte dachte ich mir doch gleich ihr Männer haltet einfach zusammen und als Frau kommt man nicht dagegen an, für mich ist diese Therapie gestorben und ging dann einfach.

Geholfen hat da keine Paartherapie. Geholfen hat nur Scheidung.

Andererseits frage ich mich gerade, wieso du so auf Paartherapie plädierst und das auch noch bei Sachen extreme Eifersucht und fremd gehen.
Das sind doch typische Verhaltensstörungen eines Einzelnen. Was soll da eine Paartherapie?

Was würde eine Paartherapie bei einem Paar helfen, wenn ein Teil extrem dumm und der andere Teil extrem schlau wäre? Wer von beiden könnte Vorbild für den Anderen sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JurajDalmatinac
01.12.2015, 22:48

Erst einmal danke für die Antwort. Nun ja es stimmt, dass es bei solchen Sachen Verhaltensstörungen des Einzelnen sind. Dennoch denke ich man sollte als Paar diese Probleme zusammen anpacken und den anderen damit unterstützen sich selber helfen zu lassen, indem man mitkommt. Außerdem erhofft man sich, dadurch auch zu lernen besser mit diesem Problem des Partners umzugehen, es zu verstehen. Generell ist das Problem weitaus komplexer als nur die extreme Eifersucht, die ja nur ein Beispiel war.

0