Frage von marrypopkins, 89

Hatten Banken immer am Wochenende zu?

Hallo,

ich wollte nach Jahren am Wochenende mal wieder in meine Sparkassen Hauptfiliale rein (Großstadt), weil ich was mit meinem Berater besprechen wollte. Wie früher, als noch alles Offline war. Habe aber schnell auf deren Website festgestellt dass die am Wochenende nicht auf haben.

Hatten Sparkassen /Banken früher eigtl auch immer Samstags geschlossen (kann mich nicht mehr erinnern) oder ist das jetzt neuerdings durch den enormen Sparzwang so?

Antwort
von juergen63225, 48

Am Wochenende hat noch nie jemand in Banken gearbeitet.

In der Woche haben die aber heute auch nur sporadische Schalterstunden, üblich ist es einen Tag bis 1830 dafür aber einen anderen nachmittags zu.

Aber selbst wenn du die Öffnungzeiten kennst .. darfst du nicht erwarten einen Berater anzutreffen. Jemand der ein Formular aushändigt, eine Devisenestellung annimmt ja ... aber ein Beratungsgespräch ohne Termin ... in heutigen Sparkassen und Bankfilialen unmöglich ... dafür erhöht man die Preise und noch mehr Kunden wandern zu den online Banken ab, dann wird man als nächstes noch mehr Filialen schliessen  und  Öffnungszeiten reduzieren ... bald wird eine Filiale mit Fachpersonal wohl Vergangeneit sein ...

Antwort
von PatrickLassan, 28

Die 5-Tage-Woche wurde in Deutschland bei den Banken 1974 eingeführt. Anscheinend warst du sehr lange nicht bei deiner Bank.

https://de.wikipedia.org/wiki/40-Stunden-Woche

Antwort
von petrapetra64, 10

Es gab früher in den Hauptgeschäftsstellen von grossen Banken Samstags eine Art Notschalter für schnelle und dringende Geschäfte vormittags für einige Stunden. Beratungen wurden da aber keine durchgeführt. Da sass ein Mann/Frau  (nicht dein persönlicher Berater) und die anderen hätten es nicht lustig gefunden, eine Stunde zu warten, nur weil jemand eine Beratung wünscht. 

Es gibt und gab immer den Dienstleistungsdonnerstag, wo länger geöffnet ist.

Aber sicher hast du Recht, dass derzeit die Schalterzeiten auch immer mehr verringert werden. Es fängt an mit 30 Minuten später öffnen und 30 Minuten früher schliessen, bis dann ganze Tage wegfallen am Ende. 

Antwort
von catchan, 36

Am Wochenende wirst du nie jemanden in einer Bank antreffen. Eventuell kann es auch sein, dass du am Mittwoch Nachmittag niemanden in einer Bank antriffst. Das war schon immer so.

In der Regel kannst du aber an den Geldautomaten und deine Kontoauszüge holen.

Antwort
von auchmama, 38

Sparkassen hatten schon immer eine 5-Tage-Woche. Also von Montags bis Freitags geöffnet. Samstag und Sonntage ist da keiner ;-)

Kommentar von tapri ,

falsch

Antwort
von tapri, 20

ich lebe in einer Großstadt und bei uns hat 1 Sparkasse am Samstag ganz normal geöffnet. Sie befindet sich in einem Einkaufszentrum.

Es gibt nicht viele Banken die geöffnet haben, aber ich denke du kannst die jenigen, die Samstag geöffnet haben googlen.

Vieleicht fängst du mit denen an, die sich in einem Einkaufszentrum befinden.....

Kommentar von auchmama ,

Sorry, aber nur weil Du die Erfahrungen in einer Großstadt hast, kommentierst Du hier alle anderen Antworten einfach mit "falsch"!?

Nicht jeder lebt in diesem Land in der Nähe einer Großstadt und somit bleibt es für die "Nichtgroßstätter", bei den allgemeinen Öffnungszeiten Montag bis Freitag!

Selbst wenn man sein Konto, bei einer bundesweit ansässigen Sparkasse hat, kann man wohl kaum in die nächste Großstadt fahren, um dort sein Anliegen zu besprechen. Derartige Gespräche finden in der Filiale statt, in der auch das Giro-Konto geführt wird!

Ich bitte Dich, solche Dinge zukünftig VOR einer solchen spamartigen Kommentierung mit zu berücksichtigen!

Danke für Dein Verständnis

Kommentar von Lukas1643 ,

Bringt natürlich viel, wenn die Stadtsparkasse München (nur als beispiel) offen hat, wenn ich bei der Sparkasse Wasserburg am Inn bin.

Kommentar von tapri ,

der Fragesteller oben sprach von einer Großstadt.

Es ging also rein um die Öffnungszeiten von Sparkassen in Großstädten.

Darauf und nur darauf sollte man bei der Beantwortung der Frage eingehen und nicht darauf, wie es auf dem Dorf ist.

In Großstädten haben Sparkassen am Wochenende auf und ich kann sogar am Samstag einen Termin mit meinem Bankberater vereinbaren.

Danke für Dein Verständnis

Kommentar von tapri ,

@Lukas1643 es ging um Großstadt und nicht um Dörfer!

Kommentar von petrapetra64 ,

in meiner kleinen Grosstadt hat Samstags auch keine Bank mehr auf. In den Einkaufszentren gibt es auch keine Banken bei uns, bzw. die nennen sich dann Geldautomat.

Kommentar von tapri ,

NOCH einmal..... es geht um Großstadt!!!!! nicht Dorf, nicht Stadt, nicht ländlich, nicht Kleine Großstadt!!!!!

Kommentar von auchmama ,



ich wollte nach Jahren am Wochenende mal wieder in meine Sparkassen Hauptfiliale rein



Aber das mit der Hauptfiliale haste doch auch gelesen, oder?

Und ich gehe jetzt mit Dir jede Wette ein, dass eben diese Hauptfiliale, auch in Deiner Großstadt, am Samstag und Sonntag geschlossen ist, oder? ^^

Da helfen auch keine Rudeltiere als Satzzeichen ;-)

Antwort
von webya, 24

ja, dass war schon immer so.

Antwort
von huldave, 35

Die waren nie am Wochenende auf

Kommentar von tapri ,

falsch

Antwort
von FataSors, 47

Also meine Bank hat 24/7 auf nur ist dann nicht immer einer da aber rein kommen ich trotzdem

Antwort
von H96Bingo, 19

Banken hatten schon immer eine 5 Tage Woche.Postbank ist etwas anderes.


Antwort
von Lukas1643, 23

Also in den letzten 10 Jahren hatten sie auf jeden Fall immer am Wochenende zu.

Kommentar von tapri ,

falsch...... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community