Frage von MauZeNurAmGamen, 31

Hatte/Habe Ich Wasser im Ohr?

Vor 3 Monaten war ich im Urlaub und habe möglicherweise Wasser ins Ohr bekommen. Wie gesagt wo möglich, wo ich mir noch nicht sehr sicher bin. Anfangs hat mans kaum bemerkt, aber bis vor ca 20 Tagen hab ich auch bei stärkeren schnäuzen leichte schmerzen und dazu ein komisches leicht taubes gefühl gehabt. Aber jetzt fühlt es sich von Tag zu Tag besser an, und beim schnäuzen passiert so gut wie kaum noch was. So hier meine Fragen: 1. War es überhaupt Wasser im Ohr? 2. Sollte ich nochmal zum Arzt gehen oder ist es jetzt Ok, wenn es sich so bessert? - Ich mein ich hab eig 0 Probleme atm. Danke schonmal für die Antworten.

Antwort
von marit123456, 16

Ich habe im Urlaub ständig Salzwasser in den Ohren. Das reinigt schön, die Öhrchen sind wirklich supersauber ^^

Gegen Wasser, was im Ohr "festhängt", half schon immer, mit schräg gelegtem Kopf auf einem Bein zu hüpfen, bis es herausläuft.

Wenn du keine Probleme hast, was willst du dann beim Arzt?

Warst du mit dem Flugzeug im Urlaub? Wenn ja, können die Reizungen des Trommelfells auch durch den Abstieg bei der Landung und mangelndem Druckausgleich verursacht sein.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community