Hatte rajasaurus viele Feinde?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der späten Kreidezeit Indiens wurde dieser Inselkontinent von mehreren Arten der Abelisauriden wie Rajasaurus, Indosaurus und Indosuchus sowie dem Noasauriden Laevisuchus beherrscht. Sie alle waren ähnlich groß und und zwischen 6 und 7 Metern lang, trotzdem haben sie nebeneinander gelebt. Dies deutet darauf hin, dass sie wohl unterschiedliche Beute bevorzugt haben und sich gegenseitig nicht in die Quere kamen. In Indien lebten damals auch mehrere Arten von Sauropoden, Thyreophoren und Ornithopoden, sodass es ein komplexes Nahrungsnetz gab, das gleich mehrere Spitzenprädatoren ernähren konnte.

Die blühende Dinosaurierlandschaft Indiens ging vor 66 Millionen Jahren abrupt unter der Asche eines gewaltigen Supervulkans, der heute den Dekkan-Trapp bildet, zugrunde. Ob der Dekkan-Ausbruch mit dem zur gleichen Zeit geschehenen Asteroideneinschlag im Golf von Mexiko zusammenhängt, ist nicht ganz geklärt, aber es ist durchaus möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung