Frage von NaSuperDuper, 41

Hatte meine Freundin einen Schlafwandel?

Hallo guten Abend :)

Mich beschäftigt in letzter Zeit meine Freundin, sie war bei mir zu Besuch für 2 Tage. In einer Nacht sagte sie, dass sie sich für eine Stunde die Augen zu machen möchte, was sie auch gemacht hat. Nach so 45 min. ist sie aufgestanden, auf Toilette gegangen, wobei ich mir nichts gedacht habe, als sie wieder kam, hat sie sich neben mir auf dem Bett hingesetzt und hat mich gefragt, was mit mir los ist, (ich habe vorher geweint, wo sie geschlafen hat, weil sie nächsten Tag wieder weg musste) ich habe ihr es erklärt und dass ich noch nicht müde bin, darauf hat sie mir gesagt, dass sie alles mitbekommen hat, sie sagte mir Dinge, die sie mir nie sagen würde und hat mich ganz anders behandelt.....es war so als wenn sie total unter Alkohol steht....total langsam geredet und die Augen so trüb....sie war nicht, die ich kenne, ich habe ihr gebeten, dass sie sich hinlegen soll und der Schlaf ihr wichtig ist. Sie hat weigerte sich und meinte, sie geht erst schlafen, wenn ich mich auch hinlege. Ich habe ihr 1000 mal gesagt, dass ich noch nicht schlafen kann und sie hat sich jedes mal geweigert, bis ich teilweise sauer und enttäuscht war, hat sie sich irgendwann hingelegt und ist eingeschlafen.

Am nächsten morgen, war sie wieder meine Liebe und es war wieder alles normal, ich habe sie darauf angesprochen, ob sie sich erinnert, was letzte Nacht passiert ist und sie kann sich an NICHTS erinnern, das letzte was sie sich erinnert, ist dass sie sagte, sie legt sich für eine Stunde hin.

Und ich weiß nicht ob es ein Schlafwandel war!? Wenn ja, wie soll man damit umgehen? Muss man zum Arzt oder sowas? Ich mache mir solche sorgen, dass ihr wieder sowas passieren könnte und sie sich unbewusst irgendwas antut, andere oder sich verletzt.

Antwort
von Sjeria, 12

Halli Hallo, 

Ich selbst bin seit meiner Kindheit Schlafwandlerin. Schlafwandle fast jede Nacht bzw. fange plötzlich an zu reden (meist jedoch unverständlich) ist aber auch bei jedem anders. Meine Eltern waren auch mit mir beim Arzt als ich ca. 14 Jahre alt war. Damals sagte der Arzt, dass das mit beginnender Pubertät völlig "normal" bzw. nicht untypisch sein, dass ich schlafwandle. Mittlerweile bin ich 24 und schlafwandle immer noch. Sie sollte das auf jeden fall beobachten und evtl "Sicherheitsmaßnahmen" eingehen. Ein Freund von mir stand beispielsweise mal nachts im Garten und wusste nicht wie er dort hingekommen ist. Also erstmal beobachten (gibt auch Apps die so etwas aufzeichnen). Wenn es extremer und häufiger wird, kann man einen Arzt aufsuchen aber selten hat dies neurologische Gründe. Meist schlafwandelt man, wenn einen ein Thema oder ein Ereignis im Unterbewusstsein besonders beschäftigt (in deinem Fall, dein weinen).

Antwort
von alushiboy14, 23

Also meine Schwester War mal ne Schlafwandlerin sie hat geträumt das ihre Freundin sie aus den fester gerufen hat die hat mitten im Schlaf gerufen ich komme dann ist sie aufgestanden hat das Fenster aufgemacht und wollte runterspringen also Pass auf Es kann schlecht enden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community