Frage von matthschn, 28

Hatte letztes Jahr zwei OP auf Grund eines Arbeitsunfalls vor 20Jahren, bin daher schon über 10 Monate krank bzw. verletzt. Steht mir nun eine Unfallrente zu?

Antwort
von Lokicorax, 14

Hoi.

Neben dem Verletztengeld kann auch eine vorläufige Rente in Betracht kommen.

§ 56 SGB VII Voraussetzungen und Höhe des Rentenanspruchs

(1) Versicherte, deren Erwerbsfähigkeit infolge eines Versicherungsfalls

über die 26. Woche

nach dem Versicherungsfall hinaus um wenigstens

20 vom Hundert gemindert

ist, haben Anspruch auf eine Rente.

Oft wird diese Rente aber erst später konkret festgelegt, wenn die Heilbehandlung abgeschlossen ist bzw. das Krankheitsbild sich nicht mehr verändert. Es gibt dann häufig eine stufenweise MdE, z.B. erst 100 für vier Wochen, dann 80 für 10 Wochen, dann 40 und dann dauerhaft 10 - je nach Heilverlauf.

Ciao Loki

Kommentar von matthschn ,

Hatte vor 20 Jahren eine Unfallrente erhalten für ca. 10 Monate, danach wurde ich auf 10% eingestuft. Hatte die letzten 10 Monate nach meinen Operationen mindestens eine MdE von 20%, steht mir nun für diesen Zeitraum nochmals eine Unfallrente zu?

Kommentar von Lokicorax ,

Ja, solange eine MdE von 20 vorliegt. Das müssen aber die Ärzte oder ein Gutachter feststellen. Daher kann das mit der Feststellung und Auszahlung noch dauern.  

Antwort
von Allexandra0809, 17

Möglicherweise. Kommt auf den Grad der Bhinderung an, die Du durch diesen Unfall nun hast.  Warst Du denn schon mal bei einem Gutachter?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten