Hatte letzten Monat Vorstellungsgespräch mit einer mündlichen Zusage, habe aber nix von meiner Kündigung erzählt! Dachte könnte nahtlos einsteigen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Tag,

wenn man ein Zeugnis haben will von deinem alten Arbeitgeber fällt es natürlich auf. Achte dann darauf nur ein einfaches und kein qualifiziertes Zeugnis abzugeben, in dem qualifizierten wird sicher nichts gutes drin stehen wenn man dich gekündigt hat. 

Es kann deinem neuen Arbeitgeber eigentlich egal sein ob du gekündigt wurdest oder nicht. Er würde dich wenn er es weiß aber aufjedenfall darauf ansprechen. 

Eine Lücke im Lebenslauf (insb. für zukünftige Bewerbungen) ist unbedingt zu vermeiden, dass ist das erste was man sucht. Schreib dann da Arbeitssuchend hin.. 

Tipp: Wenn du nicht aus personenbedingten Gründen gekündigt wurdest sondern aus betrieblichen frage deinen alten Chef doch mal ob er dich zum mindestlohn als Minijobber noch einen Monat beschäftigen würde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Rahmen eines Bewerbungsgespräches bitte auf die "Wahrheit" achten. Angaben die nicht den tatsachen entsprechen können eine Anfechtung des Arbeitsverhältnisses zur Folge haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung