Frage von indubioproreoo, 137

Hatte Kontakt zur NPD, jetzt nerven sie die ganze Zeit mit einer Mitgliedschaft?

Ich bin Student und hatte in meiner "Jugend" eine sehr nationale Phase, die ich meinte ausleben zu müssen. Während dieser Zeit, die garnicht mal so lange her ist, war ich AfD- Mitglied, da ich der Meinung war, die NPD würde sich nicht eignen und in der AfD hätten ich und meine damaligen Mitstreiter mehr Chancen, etwas zu erreichen. Mein Denken hat sich jedoch "radikalisiert" und ich hatte Kontakt mit der NPD- Jugend. Sie waren ziemlich begeistert, dass ich mich für ihre Organisation interessiere und meinten, sie könnten solche Leute wie mich gut gebrauchen etc. Ich war kurz davor, dort beizutreten, habe aber durch private Gründe "in letzter Minute" realisiert, wie viel Mist da passieren kann und dass ich mir und anderen Leuten damit mehr schade als nötig. Den Kontakt zu der AfD- Jugend habe ich schnell ohne Probleme abgebrochen und sie hatten Verständnis dafür, dass ich nicht mehr länger politisch aktiv sein möchte. Anders wäre das ja dann bei den potenziellen Kameraden der JN(NPD) gewesen.... Auf jeden Fall lassen Sie mich noch immer nicht in Ruhe, nachdem ich einige Zeit nicht geantwortet habe und sind noch immer der Auffassung, ich würde die Gruppe bereichern und der Gesellschaft müsse gezeigt werden, dass die NPD nicht aus Skinheads und Schlägern besteht. Wie bekomme ich die dazu, mich komplett und für immer in Ruhe zu lassen? Ich will mich von meiner vergangenen Einstellung distanzieren und mein neues Menschenbild entsteht gerade. Ich will nicht, dass diese Gedanken von damals und die "Nationaldemokraten" noch in irgendeiner Weise eine Rolle in meinem Alltag spielen. Es ist ja nichts allzu großartiges passiert und ich brauche ja kein Aussteigerprogramm wie "Exit", da ich das Schlimmste ja selbst verhindert habe, aber an wen wende ich mich da? Um diese "kleinen" Probleme zu beheben? Alleine geht selbst das nicht...

Antwort
von rotesand, 49

Hallo!

Das ist übel, aber wenn sie dich echt nerven, kannst und darfst du es denen sagen & ihnen mitteilen, dass du da nicht mehr informiert oder angesprochen werden willst. Im schlimmsten Fall sendest du ihnen das per Post zu, erwähnst die Erwägung rechtlicher Schritte & das mit Einschreiben plus Rückschein.. und hebst Kopien davon bei dir zuhause auf!

Ich kenne das nur zu gut, weil ich mal mit einer Interessengemeinschaft für Leute mit bestimmten Krankheiten zu tun hatte, mit denen ich wegen meinem Cousin und seiner Rehabehandlung verhandelte. Als die zufällig herausfanden, dass ich bei einer Zeitung arbeite, wollten sie mich auf ziemlich dreiste und beinahe aggressive Art für ihre Vorstandstätigkeit bzw. das vakante Amt eines Schriftführers und Pressewarts rekrutieren & haben mich bestimmt ein Jahr lang (!) auf unterschiedlichen Wegen (Telefon, e-Mail, Postweg) versucht zu mobilisieren, bis es mir echt zu bunt wurde und ich ausrichtete, dass ich bei der nächsten derartigen Anfrage rechtliche Schritte zumindest nicht ausschließe. Seitdem haben sie sich nie mehr bei mir gemeldet. 

Das hilft also sehr. Spätestens, wenn von "Polizei" oder "Recht" die Rede ist, stecken sie zurück und beginnen, Angst zu haben oder möchten keinen Stress haben.

Viel Erfolg!

Antwort
von komplex, 14

Es gibt einige Aussteigerprogramme (und nicht nur Exit), die machen z. B   auch Beratung für bereits Ausgestiegene, wenn die z. B. unsicher sind wie sie sich gegenüber den 'Ex-Kameraden verhalten sollen oder es im Nachhinein doch zu Konflikt und Stresssituationen im  Zusammenhang mit dem Ausstieg kommt.

Das  Ganze geht sogar auch anonym und kostenlos unter der  0800 / 45 46 000 - einfach mal ausprobieren!

Antwort
von TUrabbIT, 27

Teile ihnen klar mit, das du nicht länger von ihnen kontaktiert werden möchtest und bei Zuwiderhandlung eine Unterlassungsklage droht.

Antwort
von Dahika, 29

Ignorieren. Briefe dahin werfen, wo sie hingehören, in die Altpapiersammlung. Das würdest du mit Werbepost ja auch machen.

Herzlichen Glückwunsch, dass du dich von denen distanzieren willst.

Antwort
von dieLuka, 41

Ich würde konkret mal bei der Polizei nachfragen.

Wenn die dir so massiv nachstellen kann man da ggf was tun http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/stalking.html

Antwort
von putzfee1, 21

Einfach ignorieren. Irgendwann geben die auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community