Frage von julkam,

Hatte jesus Familie???

Ich meine, hatte er eine freu  oder so?

Schließlich hat er doch immer so von nächtenliebe geredet

Antwort von Teddylein,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es hätte nicht von Nächstenliebe gezeugt, wenn er eine Frau gehabt hätte, obwohl er wusste, dass er sie im Alter von nur 33 Jahren als Witwe zurücklassen würde.

Kommentar von KatzeNini,

@teddy ^^von dieser Seite hab ich es noch nie betrachtet, interessanter Gesichtspunkt.DH!

Antwort von jungeoma39,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja,Jesus hatte Familie. Allerdings keine Frau oder eigene Kinder, aber er hatte 4 Halbbrüder und noch mindestens 2 Halbschwestern. Denn Maria war nicht ihr ganzes Leben Jungfrau, wie es leider von einigen Religionen behauptet wird. Sie überlesen dabei die Bibelverse aus dem Matthäusevangelium, Kapitel 13:53-58....

Als Jesus nun diese Gleichnisse beendet hatte, ging er von dort über Land. 54 Und nachdem er in sein Heimatgebiet gekommen war, begann er sie in ihrer Synagoge zu lehren, so daß sie höchst erstaunt waren und sagten: „Woher hat dieser Mensch eine solche Weisheit und diese Machttaten? 55 Ist dieser nicht des Zimmermanns Sohn? Heißt seine Mutter nicht Maria und seine Brüder Jakobus und Joseph und Sịmon und Judas? 56 Und seine Schwestern, sind sie nicht alle bei uns? Woher hat dieser Mensch denn all dies?“ 57 So begannen sie Anstoß an ihm zu nehmen. Jesus aber sprach zu ihnen: „Ein Prophet ist nicht ohne Ehre, ausgenommen in seinem Heimatgebiet und in seinem eigenen Haus.“ 58 Und wegen ihres Unglaubens verrichtete er dort nicht viele Machttaten.

Viele behaupten jetzt, mit diesen Brüdern und Schwestern sind seine ,,Geistigen" Brüder und Schwestern gemeint. Das kann man  u.a. mit dem Vers aus

(Johannes7:5) widerlegen, dort heißt es...  Seine Brüder übten tatsächlich keinen Glauben an ihn aus. Es wäre unsinnig zu sagen dass das auf seine geistigen Br. zutrifft, die gingen ja mit Jesus.

Dann behaupten einige es wären nicht seine buchstäbl. Brüder, sondern seine Cousins. Das kann auch nicht stimmen weil das griechische Wort für Br. ,,adelphos" heißt und das griechische Wort für Cousins ,,anepsios" .Griechisch deshalb, weil die Evangelien in Griechisch geschrieben wurden. (Koine).  Es gäbe noch mehr, aber ich denke das genügt, sonst wird es zu verwirrend.  Lg  J.

Kommentar von waldfrosch,

Jesus hatte keine Geschwister ,denn Maria emfing vom heiligen Geist.

Maria hatte keine geschlechtliche Beziehung mit Josef oder irgend einem anderen Mann.

"siehe von nun an preisen mich seelig alle geschlechter " ( Lk 1,48  )

Die verehrung der Kirche für die Seelige jungfrau Maria  gehört zum Wesen des Christlichen Gottesdienstes

Maria wird mit recht  von der Kirche  in einem Kult eigener Art geehrt .

Schon seit ältester Zeit. wird die seelige Jungfrau Maria  unter dem Titel  " Gottesgebärerin " verehrt ,unter deren Schutz, die Gläubigen  in allen gefahren und Nöten  Bittend zuflucht nehmen .....

dieser Kult .

..ist zwar durch aus einzigartig,unterscheidet sich aber  wesentlich vom Kult der Anbetung ,der dem Menschgewordenen Gott gleich dem Vater und dem heilligen -Geist  dargebracht wird,

und  er fördert diesen gar sehr .

Er findet seinen Ausdruck in den der Gottesmutter gewidmeten liturgischen Festen und im -Marianischen Gebet -etwa dem Rosenkranz, der " Kurzfassung des ganzen Evangeliums "

Kommentar von waldfrosch,

Schlussendlich geht es in diesen Behauptungen immer nur darum  Jesus Christus den Sohn des Lebendigen Gottes , unseren Herrn, der für uns alle genug getan hat , in den Dreck zu ziehen.

Und  zu "Beweisen "

das er nur ein Mensch war.

Ich glaube fest daran das jeder Mensch  über jede einzelne Aussage die er in seinem Leben gemacht hat eines Tages Rechenschafft ablegen muss.

Da wird heulen und Zähneknirschen  sein ...................

Antwort von Tapetenkleber,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jesus hatte eine leibliche Mutter Maria, einen Stiefvater Josef und Brüder und Schwestern.

Zu den Brüdern gehörten u.a. Jakobus und Judas. Allerdings sind diese Brüder erst später zum Glauben an Jesus bekommen.

Als Jesus starb war Josef offensichtlich schon gestorben, da er Johannes bat sich um seine Mutter zu kümmern.

 

gruss

 

Ralf

Antwort von derprediger,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich antworte mit einer Gegenfrage. - Braucht Gott Familie?

Wer nicht in das von Gott vorgegebene Fortpflanzungsgesetz eingebunden ist, wie der normale Mensch, braucht keine Familie wie Frau und Kinder. - Gott muß sich nicht "reproduzieren" wie der Mensch. - Gott ist.

Jesus Christus hatte deshalb nur Eltern - genau genommen sogar nur seine leibliche Mutter und wie berichtet wird, noch einen Bruder namens Jakobus, genau genommen Halbbruder.

Joseph der Zimmermann, war nach der Schöpfungsgeschichte nur sein "Stiefvater", nicht sein leiblicher Vater.

Und mit "Nächstenliebe" hat Fortpflanzung und Familie wenig zu tun.    

Kommentar von babulja,

Und womit sonst noch?

Kommentar von derprediger,

Du denkst bei Nächstenliebe allein an Sex, an die Liebesform Eros? - Das läßt tief blicken, hat aber mit Nächstenliebe nichts gemein. Mach dich einmal mit dem Begriff der "Agape" vertraut. Dann weißt du was die Bibel mit Nächstenliebe meint.

Antwort von viktorel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeshua hat eine riesige Familie, wenn wir uns alle als seine Brüder/Schwester bezeichnen können (Mk.3,33).

Seine "Eltern" und Geschwister waren insofern auch "seine Familie" (Mt.12,48).

Ihm als König in Gottes Reich lag es nicht daran, eine menschliche "Familie" auzubauen, sondern das Evangelium zu verkünden und Gottes Liebe zu verdeutlichen.

 Seine Liebe ist die Göttliche (Agape), die alle Arten der Liebe mit einschließt (1.Joh.4,16.21; 5,3).

Antwort von Gelehrter,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du in der Religionsstunde aufgepasst hättest oder geschwänzt hättest,bräuchtest du diese Frage nicht stellen.Da Jesus der Retter und Erlöser für die Menschen ist,konnte er somit keine eigene Familie haben.Er hatte wohl Brüder(Halbbrüder)Halbbrüder deswegen,da er nicht von Joseph gezeugt wurde,sondern vom HL. Geist.Das hat einen Grund,damit er nicht mit der Sünde in Berührung kommt.Da ja jeder Mensch ein Sünder ist.Somit war er sündlos geboren.Im Alten Testament,wenn ein Tier geopfert werden sollte,durfte es nur rein  und ohne Makel sein.Kein Tier mit Krankheit und dergleichen.So auch Jesus.Und somit konnter er sich opfern für die Menschheit.Jesus ist der Sohn Gottes.Er selbst sagte mein Reich ist nicht von dieser Welt.Also er kam vom Himmel(im übrigens der einzige Außerirdische,der auf der Erde gelebt hatte)und wurde als Mensch sündlos  geboren,damit er ein lebendiges Opfer sei.Seine Aufgabe war nicht,eine Familie zu gründen,sondern die Menschen zu erlösen,ihnen den Weg zum Reich Gottes zu zeigen.Deshalb konnte auch Jesus nicht heiraten.

Antwort von Fantho,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn es Dich wirklich interessiert, es gibt Literatur, die Jesus als Familienvater bewiesen haben wollten: Der heilige Gral und seine Erben von Michael Baigent und Richard Leigh.

MfG Fantho

Kommentar von Gelehrter,

In Südamerika leben einige Jesuse.

Wer das behauptet,dass Jesus eine Familie hatte,hat den Inhalt des Evangelium nicht verstanden,worum es darin geht.Sonst wäre die Bibel hinfällig.

Kommentar von Fantho,

Die Bibel ist ja auch hinfällig ;-)

Kommentar von waldfrosch,

@ Fantho

Die Betonung liegt auf wollen!!

Antwort von friendlylion,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, er hat eine Familie. Christen sind seine Brüder und Schwestern. Aber wer ihn noch nicht als lebendig erfahren hat, weiß das nicht. Schade!

Antwort von Dickerchen123,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die H ure Maria Magdalena soll seine Geliebte und Mutter seiner Kinder gewesen sein. In der Bibel findest du darüber aber nichts

Kommentar von h3p315t05,

Warum soll sie eine H ure gewesen sein? Was ist das für eine Anschuldigung ohne Beweise?

Kommentar von h3p315t05,

Warum soll sie eine H ure gewesen sein? Was ist das für eine Anschuldigung ohne Beweise?

Kommentar von Dickerchen123,

das steht in der Bibel

Kommentar von h3p315t05,

Dann les bitte nochmal nach wie genau das da drinen steht und in welchem zusammenhang und aus welcher sichtweise. Wenn man will kann man alles rausinterpretieren.

Kommentar von Dickerchen123,

sollte ich dir mit meiner Antwort zu nahe getreten sein, dann entschuldige ich mich dafür. Ich will deine religösen Gefühle nicht verletzen. Aber wie du selber schreibst - Interpretation - meine lautet eben wie meine Antwort

Kommentar von Dickerchen123,

sollte ich dir mit meiner Antwort zu nahe getreten sein, dann entschuldige ich mich dafür. Ich will deine religösen Gefühle nicht verletzen. Aber wie du selber schreibst - Interpretation - meine lautet eben wie meine Antwort

Kommentar von Fantho,

Dickerchen123 hat recht. Jedenfalls war sie angeblich (laut Bibel) eine Ehebrecherin, was zur damaligen Zeit mit Hurerei gleichbedeutend gewesen war.

Kommentar von Gelehrter,

Du sollst mal besser lügen lernen.Oben schreibst du in der Bibel steht darüber nichts und dann schreibst du,das steht in der Bibel.Merkst du wie du dich widersprichst? Ich empfehle dir lese mal alle 4 Evangelien in ruhe mal durch und bitte Gotte das er dein Herz öffnen möge,und die Schrift dir verständig zu machen.Dann wirst du erkennen,welche Aufgabe Jesus hatte.Denn du sprichst hier von deinem Erlöser.Denn ein Erlöser der sich selbst in Sünde begibt,kann nicht die Menschen retten.Er war zwar mit Hu.ren zusammen(Bsp. Die Ehebrecherin am Jakobsbrunnen)jedoch sprach er sie wegen ihre Sünden an.Seine einzige Aufgabe bestand darin den Mensch Heil und Erettung zu bringen und das Reich Gottes nahe zu bringen und keine Familie und dergleichen zu gründen.

 

Kommentar von Dickerchen123,

mit "in der Bibel findest du so was nicht" meinte ich die Beziehung zu Maria Magdalena und ihren angeblichen Kindern.

Das Maria Magdalena als H ure galt, weil Ehebrecherin, seht in der Bibel.

Im übrigen will ich da auch nicht weiter mit dir diskutieren. Religiöse Themen sind immer heikel und bringen einen letztlich auch nicht weiter. Du hast deine Meinung dazu, lasse mir meine.

 

Kommentar von waldfrosch,

 

@Gelehrter

Danke.. 

habe selten so gelacht...der erste satz war wirklich köstlich!

Und dem Rest der Anwort kann ich nur zustimmen . 

Antwort von lordultron2,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja er hatte Josef und Maria als Mama und Papa :P

Kommentar von julkam,

keine frau?

Kommentar von lordultron2,

Er sollte mir magdalena oder so wie die heißt zusammen gewesen sein wie es die bibel sagt

Kommentar von Chocolangel,

das steht nirgens in der bibel o_O er hat sie geliebt aba er war nicht mit ihr zusammen und ich glaub er hat sie geliebt wie die nächstenliebe halt

Kommentar von Gelehrter,

Die Bibel sagt nichts darüber.Auch sonsten gibt es keinerlei Beweise darüber.Seine Aufgabe bestand nicht zu heiraten und Familie zu gründen,sondern die Menschen zu erlösen.Jesus war ein anderer Mensch wie wir.Er kannte keine Sünde oder sexuelle Begierede.Jedoch wurde er aber genauso versucht wie wir heute.

Antwort von Airmaxxtag,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

maria makdalene war ANGEBLICH mit ihm liiert in der bibelversion kommt das nciht vor da stirbt jesus allein.

Kommentar von Gelehrter,

Jesus war mit niemand liiert.Seine einzige Aufgabe bestand darin,Heil und Erlösung zu bringen für sein Volk.Er brachte damals den Menschen das Reich Gottes nahe.

Kommentar von Airmaxxtag,

äh ja...genau...und Gott hat die Welt in 7 Tagen geschaffen, es gibt keine Evolution UND der Teufel testet uns mit Dinosauerier-Skeletten ;D ich weiß!

Antwort von Tapetenkleber,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Bibel macht deutlich, dass Jesus nicht verheiratet war und keine Beziehungen zu Frauen gehabt hat.

Er hatte aber leibliche Brüder und Schwestern (Halbgeschwister) Maria ist nicht die ganze Zeit über Jungfrau geblieben.

Siehe dazu auch folgenden Beitrag: http://www.gutefrage.net/frage/mit-wem-war-jesus-verheiratet#answer133154029

Antwort von frettlein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Alle Christen sind seine Familie.

Antwort von wikulja,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

3 mose, 3 kap, ab  vers 6.nur ein unschuldiges, reines tier konnte die schuld eines opfergebers auslöschen. Aber nach der opfergabe haben sich die menschen nicht geändert und sündigten weiter. Gott war unzufrieden mit seiner schöpfung, jemand mußte für alle übertretungen der menschheit die strafe tragen, und es sollte ein jemand, der keine schuld auf sich hatte, und da es keinen menschen gab, der unschuldig war, mußte Gottes Sohn freiwillig diese aufgabe auf sich nehmen. Gott als vater der menschen wollte die verbindung zu seinen kindern nicht verlieren, aber der mensch wolte sich nicht ändern. Wir haben durch Jesus, wenn wir Ihn als unseren Gott bekennen, haben unschuld vor Gott gewonnen, so wie früher durch ein unschuldiges lamm. Jesus sollte bis zu seinem lebensende rein und unschuldig bleiben, sonst wäre es sinnloß gewesen. Jesus ist kein richtiger mensch, seine mutter war ein mensch, aber sein vater ist Gott. Es gibt keinen heiligen menschen, aber Jesus war bis zum Schluß heilig. Er durfte nicht heiraten oder physische bezihung haben, sonst wäre er nicht das unschuldige opferlamm gewesen. nächsten liebe ist einande zu helfen und nichts anderes.

Antwort von Rroollff,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

....Er hatte keine "freu" oder so. Trotzdem hatte er Freude in seinem Leben und Er hatte seine "nächten" lieb. Darunter auch zahlreiche Frauen, die ihm nachfolgten und ihn auch mit ihrem Ersparten / Eigentum versorgten bzw. Ihm abgaben. Seine Nächstenliebe war authentisch und traf Menschen ins Innerste Ihrer Seele, so dass sie betrügerische oder unmoralische Berufe aufgaben und stattdessen ehrlich wurden und / oder ihm nachgelaufen sind, soweit möglich.

Er hatte keinerlei sexuelle Beziehungen zu Mann oder Frau, war also mit ca 30 Jahren ledig. Wohl weil Er wusste, dass Er diese Welt bald verlassen würde, das war für seine Mutter Maria schon schwer genug. Ihr sagte Er, dass sie den Jünger Johannes wie einen Sohn annehmen sollte und umgekehrt Johannes sie wie eine Mutter annehmen sollte.

Maria hatte noch mehr Kinder, Seine Geschwister, die alle nach Ihm geboren wurden, deren Vater auch Joseph war.

Als Schöpfer aller Menschen kann Er über alles lehren, auch über Ehebruch, Neid, Eifersucht, Heuchelei, Er hat auch über Ehelosigkeit gesprochen..."wer es fassen kann, der fasse es...". Er ist der Maßstab, der uns Menschen liebt.

@julkam, freue dich also an deiner Frau und verstehe, dass Jesus ohne Frau glücklich war. Seine Jünger waren meist verheiratet...

 

 

Antwort von lissi0210,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich glaube diesen typen gabs gar nicht

Kommentar von julkam,

doch, dass ist auch von ungläubigen bewiesen

Antwort von Mietzie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Angeblich soll er mit Maria Magdalena "liiert" (wie man das damals nannte weiß ich nicht) gewesen sein. Das wird aber von der Kirche abgestritten.

Kinder hatte er offiziell auch nicht.

Antwort von mhchocolate,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Typisch, dass ihr bei Nächstenliebe gleich ans B.umsen denkt...

Kommentar von julkam,

nein, eher an ne frau

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten