Frage von enttauscht, 65

Hatte jemand irgendwann in Kanada mit einem deutschen Bachelorabschluss eine Arbeit gefunden?

Hallo zusammen,

ich habe nun die Wahl im Rahmen meiner Jobsuche entweder mit Kanada oder mit England anfangen.

Nur stellt sich fuer mich die Frage, ob es sich lohnt, in Kanada Job zu suchen.

Ueber mich: ich habe die deutsche Staatsangehoerigkeit, einen Informatik-Bachelorabschluss seit laenger als 10 Jahren, 5 Jahre Berufserfahrungen in Deutschland und 1 Jahr in Suedamerika als IT Consultant.

Ich weiss, Deutsche brauchen sowieso einen work permit, um dort arbeiten zu duerfen. Wenn du nicht "eligible" nach den heutigen Immigrationsregelungen bist, weil dir ein Sponsor fehlt, musst du einen suchen.

Ich habe mittlerweile viele Geschichten / Anekdoten von Suedamerikaner, die nach Kanada mit einem Ingenieruberuf (egal ob Informatiker) ausgewandert sind und nicht einen Job in ihrem Beruf gefunden haben, die auch am Ende Teller abwischen, oder als Kellner oder im Bau arbeiten, aber nicht den Beruf in Kanada praktizieren, weil auch ihre Abschluesse nicht in Kanada anerkannt werden.

Ist jemand hier im Forum, der in Kanada war und auf der Jobsuche in dem Land und der gleichzeitig einen Bachelorabschluss in (Ingenieur-)Informatik oder aehnliches hat? wie waren die Erfahrungen? lohnt es sich dahin zu reisen? oder ist es eher ziemlich schwierig, einen Job auch fuer uns Informatiker mit einem deutschen Studienabschluss in Kanada zu finden?.

Es wuerde mich freuen, von euren Erfahrungen zu wissen, da ich in der Entscheidungsphase bin und bereits diese Woche zu einem endgueltigen Entschluss kommen moechte.

Uebrigens, in Deutschland ist der Arbeitsmarkt fuer CRM-Spezialisten, die nur Siebel kennen ziemlich schlecht seit langem. Moechtest du als Einsteiger in Salesforce.com oder Microsoft Dynamic in eine Firma eintreten, ist das wirklich unmoeglich, wenn sie sehen dass du bereits Berufserfahrungen einbringst.

In Deutschland meine Chancen sind null leider, aus dem Grund bin ich nicht mehr dort :(.

Antwort
von Translateme, 32

Im angloamerikanischen Raum zählen diese Ausbildungen nicht viel. Dort sind haufenweise Uniabgänger mit ähnlichen Ausbildungen, die ihr Praktikum in ansässigen Unternehmen absolviert haben u dort dann meist auch bleiben. Das ist deine Konkurrenz. Du musst dir die Frage stellen, warum sie ein Greenhorn wie dich nehmen sollten; was bietest du mehr, was die anderen nicht können.

Der Unterschied zu D ist, dass es dort nicht den Tausendsassa gibt, sondern Spezialisten. Dort arbeiten fünf Leute an einem Projekt, das bei uns ein Informatiker locker stemmen könnte. Hat einige Vorteile. Einer ist die kollektive Intelligenz, sie ist besser als die Entscheidung eines einzelnen. 

Wenn du nicht schon einen Job in der Tasche hast u dort erst suchen musst, lass es! Da ist England die bessere Wahl, wobei dir dort die Inder den Rang ablaufen werden. Die haben eine sehr gute Ausbildung u kosten die Hälfte. 

Kommentar von enttauscht ,

Danke fuer deine Antwort. Ich keinne einen spanischen Informatiker, der fuer eine grosse Firma in England arbeitet. Mein Vorteil gegenueber den Indern: ich kann Deutsch, Englisch und Spanisch ganz gut.

Kommentar von Translateme ,

Du brauchst unbedingt eine Referenz, jemanden der dir eine Rutsche legt. Das ist üblich in diesem Ländern u wird auch erwartet. Suche dir einen Fürsprecher. 

Antwort
von Schlauerfuchs, 39

Ja das ist möglich einfach mal im Netz suchen ,ob jemand eine Stelle in dem Bereich ausgeschrieben hat und dann bewerben ,England ist kein Problem, da es zur EU gehört und in Kanada beantragt dann der Arbeitgeber die Arbeitserlaubnis für Dich .

Viel Erfolg 

Antwort
von kl3inhirn, 22

ohne dich entmutigen zu wollen, die chancen das du ein arbeitsvisa bekommst sind extrem gering und die kanadische regierung hat kein intresse an ausländischen arbeitskräften, eher das gegenteil ist der fall ausländische arbeitskräft werden sogar aktiv eingeschränkt. england als mitglied im schengenraum hingegen hat keine einschränkungen, was die job suche extrem erleichtert. meine quellen sind mein vater der dort für 6 monate gearbeitet hat und ich selber weil ich gerade hier studiere, kanadische behörden geben in der regel nur begrenzt arbeitsvisa heraus.

Kommentar von enttauscht ,

kl3inhim, vielen Dank, dass du ueber deine Erfahrung mitteilst. Also, du bist in Kanada, soweit ich verstehe. Hatte dein Vater einen temporaeren Job? enntschuldige, dass ich hier weiter frage...Immer mehr werden mir die Sachen klarer, dass Kanada fuer mich nicht die richtige Wahl waere. Gestern hatte ich auch einige Videos ueber Deutsche in Vancouver gesehen. Der eine konnte kaum Englisch, suchte sich ein Job im Sicherheitsdienst, wurde zu einem Vorstellungsgespraech eingeladen und am Ende hatte er den Job nicht bekommen aufgrund seiner Englischkenntnisse. Er brauchte sogar eine Dolmetscherin im Interview (Auswanderungscouch-Sendung).

Es ist schon ein Risiko. Vancouver ist auch eine grosse Stadt und das Alleinsein wird bereits ein Punkt sein, wo ich sage, Nee, ich moechte mich nicht allein fuehlen. Alles ist sehr weit voneinander und ich denke schon, dass es schwer ist, dort Freunde zu machen.

Hast du vor, nach Deutschland, zurueckzukehren?

Antwort
von Johannisbeergel, 29

Mir wäre neu, dass drüben so krass auf den Abschluss geschaut wird. Gerade wenn man mehrjährige Berufserfahrung hat, dürften die bisherigen Ergebnisse/Arbeitsproben/Referenzen deutlich überzeugender sein. 

Kommentar von enttauscht ,

Kanada ist nicht so einfach. Australien waere da einfacher.

Antwort
von enttauscht, 20

Danke an euch allen. Klar, weitere Kommentare sind willkommen und hoffentlich von jemand, der einen Bachelorabshluss hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten