Frage von alstaca08, 76

Hatte ich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall?

Hallo, in der Nacht von Sonntag auf Montag hatte ich eine Attacke, wie ich sie noch nie hatte oder mir sowas bekannt war. An dem Tag rauchte ich, obwohl ich nicht mehr an Zigaretten gewöhnt bin, etwa eine 3/4 Schachtel. Der Grund weshalb ich mit dem Rauchen aufhörte war einfach der, das ich es zusammen mit meinen Tabletten (Oxycodontabletten) nicht mehr vertrug. So hab ich bis Sonntag Monate nicht mehr geraucht, höchstens mal eine in der Woche oder 2. So wachte ich also in der Nacht auf, spürte mein Herz nur so rasen, knippste die Nachttischlampe an, bemerkte das ich auf dem linken Auge nur noch einen Schatten wahrnahm, mein Mund und Rachen waren staubtrocken. Ich wusste nicht was jetzt los war und bekam die Panik, mein Herz hat so dermaßen gerast, das ich dachte, das wars jetzt für allemal. Doch ich wollte nicht, das es so endet und sprang ich auf in meiner Panik, hyperventilierend und riss die Fenster auf, mitten in der Nacht, hing mich unter den Wasserhahn und flösste mir mindestens 1 Liter Wasser ein, lief den Flur auf und ab und das war es wohl schließlich, was mein Herz wieder zur Beruhigung brachte. Ich blieb bis 4.30 Uhr dann wac und konnte dann zum Glück völlig erschöpft einschlafen. Eigentlich wollte ich mich am Tag danach sofort zum HA machen, doch irgendwie bin ich bis heute nicht dazu gekommen, ich weiß selber das es nicht richtig ist. Vielleicht rufe ich ihn die Tage noch an, zumal ich immernoch ein komisches Gefühl habe, auf der linken Seite, genau beim Herz. Was ich hier nun aber fragen wollte, weil ich weiß das hier kompetente Leute schreiben ist natürlich, was denkt ihr, was ich hatte? Kann es sein, das das mein erster Herzinfarkt gewesen war, dieses Herzrasen? Und wieso konnte ich auf dem linken Auge nach dem aufstehen nur einen Schatten sehen?

Antwort
von Gestade3, 32

Hallo,

nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall bist Du gar nicht in der Lage die Nachttischlampe einzuschalten. Natürlich kann man einen, oder mehrere Schlaganffälle bekommen, die so minimal sind, dass man sie gar nicht bemerkt. Die lassen sich jedoch nur auf einem EEG erkennen. Wasser in großen Mengen trinken, belasten bei einem Herzinfarkt das Herz.

Alles Gute

Antwort
von Kathyli88, 43

Kompetente leute? Ausgerechnet hier? 

Man kann hier gar nicht sagen ob du einen herzinfarkt oder einen schlaganfall hattest oder irgendetwas anderes. Zum einen sind hier keine mediziner (außer vielleicht zufällig mal) und zum nächsten kann auch kein arzt eine ferndiagnose stellen. Auch dieser müsste untersuchungen machen. In dieser situation hättest du den notarzt anrufen sollen. Du solltest in ein krankenhaus fahren, ein hausarzt wird dir auch kaum weiterhelfen können, da er nicht die entsprechenden untersuchungsmöglichkeiten (z.b. CT, MRT) in seiner praxis hat. Gute besserung

Kommentar von alstaca08 ,

*** Die Frage hatte ich zuerst in einem anderen Forum gestellt, Copy n Paste eben^^

Kommentar von Gestade3 ,

Hallo, dazu wäre er nicht mehr in der Lage . Keine kompetenten Leute?  Alles Gute

Antwort
von David56, 18

Was Du beschreibst, trifft auch auf die bei Oxycodon bekannten Nebenwirkungen zu. Diese Nebenwirkungen können auch noch bei längerem Gebrauch auftreten. Lies Dir am besten mal den Beipackzettel durch.

Antwort
von RoentgenXRay, 30

Sehstörungrn sind doch eine der bekannten Nebenwirkungen. Mit einem Schlaganfall hat das wohl nichts zu tun. Weißt du denn was ein Schlaganfall ist? Zum Arzt musst du so oder so! Icjh an deiner Stelle führe SOFORT ins Krankenhaus!

Kommentar von Barbdoc ,

Nebenwirkungen wovon?

Kommentar von RoentgenXRay ,

Vom Oxycodon

Antwort
von Kleckerfrau, 34

Die Frage kann dir nur ein Arzt beantworten.

Bei einem Schlaganfall hat man aber meistens Lähmungserscheinungen und Sprachschwierigkeiten.

Antwort
von kenibora, 41

Weder noch....sonst lägst Du längst in einem Krankenhaus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community