Hatte hier schon mal jemand persönlichen Kontakt mit Flüchtlingen ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Ja 66%
Nein 33%

6 Antworten

Es fahren Flüchtlinge in meinem Bus mit, die aber schon länger in Deutschland sind und auch hier schon eine Arbeit gefunden haben. Diese sind sehr respektvoll und stehen auch auf, wenn ein kleines Kind beispielsweise keinen Sitzplatz haben. Sie sind sehr nett und auch sehr gesprächig und herzlich.
Dennoch haben wir hier in meiner kleinen Stadt auch unverschämte Flüchtlinge, die richtig respektlos sind. Kein Wunder; sind Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren meiner Meinung nach. Sie sitzen mit ihren Markenklamotten und IPhones auf den Steinmauern und da muss ich mir oft denken, welche Leute der Staat bitte unterstützt.
Es gibt Menschen, die diese Hilfe viel nötiger haben.

Meine Meinung ist eher zwiespältig.

Lg,
Flozin (w/16)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo...also wir haben 9 Flüchtlinge bei uns aufgenommen und diese wohnen jetzt in der Wohnung unter uns die zu unserem Haus gehört und ich muss sagen sie sind echt sehr sehr freundlich. Sie bedanken sich für alles und freun sich auch über kleine Sachen und helfen uns au z.b. iwas aufbaun oder so. Sie sind auch sehr selbständig und wollen unbedingt deutsch lernen. Also ich bin echt beeindruckt. Natürlich gibt es auch andere aber es sind ja au ned alle deutschen freundlich.
LG😀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Das ist ja nun fast nicht mehr möglich, dass man keinen Kontakt zu den Flüchtlingen hat. Sie sind ja schon in ganz Deutschland verteilt.

Mein Eindruck war zumindest, sie halten sich eher abwartend und zuschauend zurück, was ich auch nicht als verwunderlich ansehe, da die Menschen nicht aus unserem Kulturkreis kommen, unsere Sprache nicht sprechen und erstmal sehen müssen wie das hier in Deutschland überhaupt so alles läuft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wir haben bei uns im Dorf 2 Familien( 5 und 3 Personen), die in einem großen alten Haus untergebracht sind. Ich finde de sie nett. Wir haben eine Deutschunterricht für sie organisiert, also wir laden sie privat zu jemanden nach Hause ein und unterrichten sie. Und sie helfen uns dafür halt mal für 10€ im Garten oder sowas. Die große Familie darf voraussichtlich bleiben, die kleine muss wahrscheinlich gehen, da sie aus Rumänien kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Wir hatten vor zwei Jahren längere Zeit mit 3 Nigerianern (zwischen 20 und 30 Jahre alt) Kontakt, die zusammen mit anderen Asylbewerbern (u.a. aus Pakistan) damals in einem Nachbarort untergebracht waren. Wir haben sie öfters vom Gottesdienst zu ihrer Unterkunft gefahren, oder sie sonst wohin gefahren. Sie haben uns ziemlich abenteuerliche Geschichten erzählt, warum und wie sie nach Deutschland gekommen sind. Ob das wahr ist oder nicht, ist schwer zu beurteilen. Jedenfalls sind sie mittlerweile seit fast 5 Jahren hier, wurden mehrfach umquartiert und haben immer noch keinen Bescheid, ob sie bleiben dürfen oder nicht. Sie besuchen Deutschkurse mit sehr unterschiedlichem Erfolg (je nach Sprachbegabung), arbeiten zum Teil halb illegal, damit ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt, und sie müssen hilflos zusehen, wie die Zeit und ihre Zukunft zerrinnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich hatte ich nichts gegen die Flüchtlinge in unserer Stadt, bis sie anfingen Kinder anzuquatschen und mitzunehmen. Meine kleine Nachbarin (6) hat neulich vor unserer Haustür mit Kreide gemalt und plötzlich kam ein Flüchtling (wir haben ein Flüchtlingslager schräg gegenüber) und hat sie ihr weggenommen. Es war ja aber ihre eigene Kreide. Hm, naja, seitdem sehe ich das Thema ein bisschen anders. Das soll jetzt nicht ausländerfeindlich sein, ich habe selbst viele Freunde aus anderen Nationalitäten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von puravida01
04.11.2015, 23:44

Also dein erster Satz klingt so, als würden die Flüchtlinge Kinder entführen. Das sowas passiert ist natürlich schade, jedoch sollte man nicht von dem handeln einer Person auf eine ganze Gruppe schließen.

1
Kommentar von Ruehrstab
04.11.2015, 23:50

Zwischen

"Kinder anzuquatschen und mitzunehmen"

und

"hat ihr (die Kreide) weggenommen"

gibt es einen gewissen Unterschied. Der sollte selbst dir bekannt sein. Könntest du dich denn mal entscheiden, welches Gerücht genau du nun verbreiten möchtest?

4