Frage von xxilayn, 130

Hatte heute einen Autounfall ich bin zu 100% im Recht weil ich keinen Fehler gemacht habe aber die Situation ist noch völlig unklar könnt ihr mir helfen?

Also ich war auf einer Kreuzung, wollte links abbiegen hab Gegenverkehr beobachtet es war niemand da das Orangeblinkende Licht war am leuchten das bedeutet Gegenverkehr hat grün, ich bin genau während es aufhört zu blinken links abgebogen ich war auch schon drin bis dann von Rechts mich der Wagen mitgenommen hat und mir hinten rechts in die b Säule rein gefahren ist. Diesen Unfall haben 2 weitere Auto Fahrer mitbekommen und selbst gesehen die Aus der Richtung kamen in die ich einfahren sollte und von seiner Seite einmal, beide haben sofort Hilfe angeboten und gesagt das ich im Recht wäre und sie gern als Zeuge falls notwendig aussagen würden. Ich bin vor 4 Tagen 18jahre alt geworden nun stellt sich die Frage wer ist im Unrecht ? Laut polizei gilt rechts vor links Gegenverkehr hat Vorfahrt vor den Linksabbiegern, aber ich war doch schon drinnen und er müsste doch rot haben warum beschleunigt er auf mich zu? Wie sieht es versicherungsmäsig aus was für kosten würden Auf mich zufallen falls sich nichts machen lässt ? War auf das Auto nicht versichert gehörte meiner Mutter der Wagen wäre euch echt dankbar für eure Antworten kenne mich überhaupt nicht aus..

Antwort
von schleudermaxe, 40

... seit wann hat bei blinkendem Licht der andere von links und rechts denn grünes?

.... seit wann werden Fahrzeuge auf eine Person versichert und wer sich nicht auskennt, sollte sich belesen oder due Finger von Lenker lassen.

Es gibt Versicherungen, die verlangen bei so einem vertragswidrigen Verhalten nur den fehlenden Beitrag und andere aber auch eine Strafe von so rd. 2.500 EUR. Schaue bei Mama einfach einmal in den Vertrag.

Viel Glück.

Antwort
von franneck1989, 40

Von der Vorstellung, dass du zu 100% im Recht bist, würde ich mich gleich wieder verabschieden.

Ich sehe dich als Hauptschuldigen, da du die Vorfahrt des entgegenkommenden Kfz missachtet hast. Da ist es auch erstmal völlig egal, ob er bei gelb oder sogar rot gefahren ist, da du die Ampel sowieso nicht sehen konntest und du darauf auch gar nicht achten sollst. Wer hat dir denn so etwas beigebracht?

Mit etwas Glück kann man den Unfallgegner noch zu einer Teilschuld bekommen, wenn er bei Rot oder zu schnell gefahren ist. Ob das dann sonderlich viel bringt, wage ich zu bezweifeln.

Hinsichtlich der Versicherung könnte noch eine Beitragsnachzahlung und eventuell eine Vertragsstrafe auf den Versicherungsnehmer zukommen. Auch wenn du nicht zum eingeschränkten Fahrerkreis gehörst, ist das Auto trotzdem versichert.

Antwort
von Apolon, 26

das Orangeblinkende Licht war am leuchten das bedeutet Gegenverkehr hat grün, ich bin genau während es aufhört zu blinken links abgebogen

Und was besagt dies, auch der Gegenverkehr sah auf seiner Seite das blinkende Gelb.

Bedeutet du hast den Schaden verursacht, da du den Gegenverkehr nicht vorbeigelassen hast.

Antwort
von technofeeling, 49

Der Gegenverkehr hat vor den Linksabbiegern Vorrang also wärst du nicht im Recht. Wenn du genau dann gefahren bist als deine Ampel umgeschalten hat kann es sein das der andere noch Gelb hatte. Und wenn er so schnell da war müsstest du ihn doch gesehen haben oder?

Es ist schwer was dazu zu sagen wenn man nicht dabei war. Ich schätze mal du bist noch in der Probezeit es kann sein dass du Teilschuld bekommst und dann gehts ab ins Aufbauseminar und die Probezeit wird verlängert. Aber die Alleinschuld bekommst du auf keinen Fall.

Wenn du als Fahrer für dieses Auto eingetragen bist oder das Auto für unter 23 jährige versichert ist zahlt es die Versicherung.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, viel Glück 

Kommentar von peterobm ,

die Versicherung als Haftpflicht zahlt immer

Kommentar von xxilayn ,

Ich habe keinen Wagen gesehen bis ich in meiner Kreuzung drin war hat so ein Wagen beschleunigt ich vermute das er die rote nicht haben wollte und bei der gelben kräftig beschleunigt hat so das der mir dann in die b säule rein gefahren ist, wäre ich Schule beim einfahren in die kreutzung hätte er meine vordere Rechte Seite mitgenommen aber hat er ja nicht

Antwort
von annokrat, 47

wenn der andere dir tatsächlich erst ab der b-säule in die karre gefahren ist, ist es sehr wahrscheinlich so, dass er die schuld bekommt. war die polizei da, hat sie dem anderen einen strafzettel verteilt? wäre er dir vor der b-säule ins auto gefahren, wärst du schuld.

du solltest es vermeiden zu erwähnen, dass du dich auf das gelbe blinklicht verlassen hast. dies ist sicher nicht zulässig. du bist verpflichtet auf den verkehr zu achten. dann hättest du sicher gesehen, dass da einer noch über die kreuzung will.

wenn du tatsächlich los gefahren bist, weil das gelbe blinklicht aus ging und du das gegenüber der polizei angibst, dürftest du dir eine teilschuld eingebrockt haben.

annokrat

Kommentar von schleudermaxe ,

... aber gelbes Blinklicht geht nicht aus und wenn doch, erscheint eben rotes, so zumindest die Schaltungen in meiner Zeit.

Kommentar von xxilayn ,

Wenn gelbes Licht leuchtet heißt es Gegenverkehr, es war nicht mehr am leuchten als ich schon in der Kurve drin war hab den Bullen gesagt das er am Ende beschleunigt haben muss und mir rein gefahren ist er könnte abbremsen wäre er mit 50km gefahren oder zumindest versuchen auszuweichen aber die Bullen wollten nicht zu hören

Kommentar von schleudermaxe ,

... und warum sollten sie hören und seit wann müssen die anderen Bremsen oder ausweichen, wenn sie denn gar keine Ampel im Betrieb haben und der andere seine übersieht, die ja genau deshalb gelb blinkt?

... und wieso eigentlich 100% im Recht? Wer bitte hat das denn schon ausgeurteilt?

Kommentar von annokrat ,

jedenfalls wird es dir nicht gelingen mit der taktik die schuld auf den anderen komplett abzuwälzen. selbst wenn der 70 gefahren sein sollte - was noch zu beweisen wäre -, hast du kein recht ihm quer zu fahren. sei froh wenn sich die polizei nicht um dein gelaber gekümmert hat und es deshalb nicht schriftlich festgehalten wurde.

annokrat

Antwort
von peterobm, 35

die Blauen haben doch auch was gesagt; Was?

Hat da einer beschleunigt um noch rüber zu kommen? Keiner kennt die Kreuzung. Aus der Ferne sehr schlecht zu beurteilen. 

War auf das Auto nicht versichert 

das ist Blödsinn, das Auto ansich ist versichert. Du bist doch auch vorher mit dem Auto gefahren; oder? 

Antwort
von Sivsiv, 26

Das "blinkende Licht" ist aber nicht das das vor dem Fussgängerüberweg warnt?
Wieso fährst du da einfach los?
Ich befürchte fast du wirst die vollständige Schuld zugewiesen bekommen.

Antwort
von eulig, 22

beim Linksabbiegen hat man vorrangig auf den Verkehr zu achten und nicht auf irgendwelche Lichtsignale. meiner Meinung nach bist du nicht 100% schuldfrei an dem Zusammenstoß.

Kommentar von xxilayn ,

Ja die licht Signale haben mich auch nicht interessiert nur der bullen meinte also hat gefragt welches Licht am leuchten war ob orange oder nichts, allerdings nach dem Unfall sind direkt zwei Auto stehen geblieben und mir Ihre Hilfe angeboten haben beide haben das selbe gesehen das er über rot gefahren ist meinte der eine zu mir und der andere meinte ich hatte freie Bahn er dürfte da nicht rüber

Kommentar von eulig ,

https://www.haufe.de/recht/weitere-rechtsgebiete/verkehrsrecht/schuld-ist-fast-i...

...Im Falle eines Unfalls müssen sie damit rechnen, voll oder zumindest größtenteils für den Schaden aufkommen zu müssen. Ganz egal, wie verkehrswidrig sich der andere Unfallbeteiligte verhalten hat. Das geht aus einem Urteil des BGH hervor.

Das Gericht hatte sich mit einem Unfall zu beschäftigen, bei dem ein Linksabbieger im durch eine Ampel geregelten Kreuzungsbereich mit einem geradeaus fahrenden Auto kollidierte. Das Besondere an der Situation: Der Geradeaus-Fahrer hatte die Ampel zumindest bei Gelb, eventuell sogar bei Rot überfahren...

Kommentar von xxilayn ,

Der Zeuge bestätigt mir das ich beim Abbiegen ein grünpfeil Schild hatte das bedeutet das ich die Kreuzung zügig ohne auf Gegenverkehr zu achten befahren darf und der jenige der mir reingefahren ist, über rot gefahren ist mit mehr als 50 km ich vermute das er die rote nicht kriegen wollte bei gelb Vollgas gegeben hat und mich dann in der Kurve getroffen hat

Kommentar von eulig ,

du solltest den Artikel lesen. auch wenn der Gegner bei Rot fährt, hast du eine Teilschuld.

Antwort
von Venom1806, 45

Hi, also zur Schuldfrage: Theoretisch hast du Schuld denn du hast die Vorfahrt missachtet. Ich würde da jetzt aber keine Schuldbekenntnis bei Polizei, Unfallgegner oder Versicherunf tätigen. Lass das einen Unfallgutachter klären. Zu den Kosten, wenn du die Schuld bekommst MUSST du alleine die Kosten tragen da wie du sagst das KFZ in dem Fall NICHT versichert ist. Der Kosten Punkt wird schwer zu schätzen sein ich tippe mal beim Gegner Fahrzeug auf einen Totalschaden ca. 6000 euro o. Mehr je nach alter und marke des autos. Dann wirst du noch die Kosten am eigenen Auto und die Gesundheitsbehandlung des anderen tragen müssen. Bei mehr fragen steht dir sonst eine Unfallberatung zur Hilfe.

Kommentar von xxilayn ,

Sehe ich garnicht ein schuld in Kauf nehmen obwohl ich im Recht war, ich bin völlig Verkehrssicher gefahren hab zu großen Respekt vor dem fahren nur weil so ein alter am Ende kräftig beschleunigt hat und nicht abbremsen wollte ?

Kommentar von franneck1989 ,

@Venom Du hast leider von Kfz-Versicherungen keine Ahnung. Selbstverständlich war das Auto versichert!

Antwort
von robi187, 34

na ja 100% im recht?

da war sich die polzei nicht so sicher? wie du es selbst sagtes?

wie ich immer das entscheidet wohl ein richter?

wichtig sind wohl die zeugen und ein gutachter?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community