Autounfall

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hast du selbst eine Vollkasko?

Eigentlich zahlt diese  bei selbstverschuldeten Unfällen.

Da muss also eigentlich mehr dahinter stecken als nur eine einfache Vorfahrtsverletzung deinerseits.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wobei? Du musst eben Deinen eigenen Schaden selbst auf eigene Kosten reparieren lassen oder mit dem verbeulten Auto fahren. Wenn der Wagen so nicht mehr strassentauglich ist und Du ihn nicht auf eigene Kosten reparieren lassen kannst, dann wirst Du auf Bus und Bahn umsteigen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei grob fahrlässigem Verhalten kannst Du auf Schadensregulierung bis zum Ende Deiner Tage warten. Gibt viele die finden das Toll, weil dann die Prämien für die anständige Allgemeinheit gesenkt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, ich kann nach deinen Schilderungen kein Verschulden deines Unfallgegners erkennen.

Aus deinen Ausführungen geht eindeutig hervor, dass du ihm die Vorfahrt genommen hast.

Damit bist du schon mal zum überwiegenden Teil schuld. Allenfalls eine Teilhaftung bis 25% aus der Betriebsgefahr des Fahrzeuges käme in Betracht.

In der Regel gehen die Gerichte aber davon aus, dass gravierende Vorfahrtsverstöße Vorrang vor der Gefährdungshaftung haben und damit unberücksichtig bleiben.

Ich fürchte, du wirst auf deinem Schaden sitzen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Womit begründest du, dass der andere eine Teilschuld hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mir wer helfen?

Mit diesen spärlichen Infos kann dir nicht mal ein Wahrsager helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
31.08.2016, 12:05

Der Schaden an meinem Fahrzeug ist aber am rechten Heck entstanden.

Ja und? Wenn du den von rechts kommenden missachtest, kann er dir auch ins Heck knallen.

Der Unfallgegner ist meiner Meinung nach, und auch nach der Meinung der Polizei, ebenfalls daran Schuld.

Warum sollte das so sein? Was hat er denn deiner Meinung nach falsch gemacht?

Meine Versicherung rät mir aber ab meinen Rechtsschutz zu verwenden, da es sich nichts bringen wird.

Dann würde ich es auch dabei belassen.


3

Deine Bank, wenn Du ein gutgefülltes Konto hast, wer sonst? 

Wenn Du das Rechtsfahrgebot oder die Rechts-vor-Links-Regel nicht beachtet hast, bleibst Du auf Deinen Kosten sitzen. Das macht ja auch Sinn. 

Viel mehr geht ja aus Deiner Frage nicht hervor. 

Eine Ausnahme könnte es geben, wenn Du über eine Vollkaskoversicherung Dein Fahrzeug auch gegen Fahrlässigkeit, Unaufmerksamkeit, Leichtsinn etc. versichert hast. Schau mal in die Versicherungsbedingungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoomer550
31.08.2016, 12:13

Hier noch eine genauere Beschreibung. Habe mich auf einer Seitenstraße befunden. Hatte die Kreuzung schon fast hinter mir als der eine mir hinten rechts, also Kotflügel und rechte hintere Tür reingeknallt ist. Müsste hier eine Skizze reinstellen damit man es sich besser vorstellen kann. Weiß aber nicht wie.

0

Ohne nähere Infos kann dir niemand helfen.

Am einfachsten ist es aber einen Anwalt zu konsultieren, der kann dir alles 100% richtig sagen im Gegensatz zu uns (außer hier ist jemand selbst Anwalt für Verkehrsrecht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung