Frage von pomm55, 109

Hatte die Ärztin Recht?

Ich war heute beim Arzt wegen meinen Kopfschmerzen die ich seit 2 Wochen haben. Ich habe mir das so eingeredet das ich glaube ich habe ein Tumor. Sie meinte es sind Verspannung im Rücken. Ich habe auch schon im Internet geoogelt welche Symptome mann hat und ich habe keins davon. Meint ihr die Ärztin hat recht?

Antwort
von ThePoetsWife, 39

Hallo,

ja, als Ärztin hätte sie dich doch bei Verdacht eines Tumors sofort an einen Neurologen oder in eine Klinik überwiesen, um eine bildgebende Diagnostik durchführen zu lassen.

Eine Blockade in der HWS, Verspannungen im Nackenbereich können u.a. zu Kopfschmerzen führen, ich würde dir vorschlagen, dass du einen Termin bei einem Orthopäden vereinbarst um deine Wirbelsäule untersuchen zu lassen.

Gute Besserung und liebe Grüße

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Krankheit, Schmerzen, 9

Die Ärztin kann recht haben - denn Kopfschmerzen hängen oft mit Nacken-und Rückenverspannungen zusammen - häufig durch Magnesiummangel ausgelöst, da sich bei einem Mangel, Muskeln und Gefäße nicht wieder emtspannen können. Kann man aber leicht mit einer Mg-Brausetablette testen. Bei Magnesiummangel als Ursache sind die Beschwerden nach kurzer Zeit verschwunden.


Antwort
von Nordseefan, 17

Sie kann durchaus recht haben. Wissen können wir das aber auch nicht.

Ein Kopfschmerzen verursachender Tumor ist zumindest sehr selten.

Antwort
von Siraaa, 31

Gebe Kopfschmerzen in Dr. Google ein und du kannst morgen sterben..

Ein Tumor ist in den seltensten Fällen Ursache für Kopfschmerzen, weitaus wahrscheinlicher sind eben Spannungskopfschmerzen.
Dr. Google hätte dir beim Tumor aber auch sagen müssen, dass Kopfschmerzen hier ebenfalls meist nicht die einzigen Symptome sind.

Googlen ist bei Krankheiten immer eine schlechte Idee, es sei den man beschäftigt sich dann mit einer ganz speziellen Krankheit wirklich intensiv und informiert sich im speziellen. Aber Finger weg vom Symptome googeln, das geht meistens schief. (besonders als Laie)

Antwort
von Tommkill1981, 75

Ich gehe davon aus das Sie recht hat ja. Mach einfach mal eine Wärmelampe in dein Nacken damit die Muskel spannungen weg gehen dann siehst ja ob es besser wird oder nicht.

Antwort
von GreenFighter, 42

wie der Vorredner bereits erwähnte hilft wärme manchmal echt super .... ich bin 33 und hab das selbe Problem alles von Wirbelsäule und nacken ... geh zum Orthopäden bevor du irgendwann wie ich einen banscheibenvorfall hast und operiert werden musst ... bekommt man am anfang noch super mit Krankengymnastik weg

Antwort
von Aliha, 29

Dr. Google ist ein sehr schlechter Diagnostiker und GF ein noch schlechterer. Vertraue der Diagnose deiner Ärztin, wenn du das nicht tust, brauchst du sie auch nicht zu konsultieren.

Antwort
von freenet, 30

Ich denke schon, dass sie die richtige Diagnose gestellt hat. Verspannungen sind oft die Ursache für die verschiedensten Probleme.

Antwort
von galopelheinz3, 30

Es ist eine Verspannung am rücken ich hatte
Das auch

Antwort
von Geisterstunde, 20

Davon kannst Du ausgehen - im Gegensatz zu dem, was im Internet steht.

Antwort
von bvb4eva, 17

Ja sie hat recht.
Du kannst auch zu nem anderen Arzt gehen

Antwort
von Xazzit, 43

Nutze niemals Google für Symptome. Ein Arzt wird wohl besser bescheid wissen, als eine random Suchmaschine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community