Frage von Normalo123, 54

Hatte bis März eine Befristung mit Sachgrund & 30 statt 20 Stunden. Die 30 Std wurden jetzt weiter akzeptiert ohne Vertrag. Ist der Vertrag nun unbefristet?

Antwort
von DerSchopenhauer, 27

Ich verstehe das so, daß Du 10 Std, zusätzlich befristet in einem laufenden Arbeitsverhältnis übernommen hast.

Das Tz­B­fG (Teilzeit- und Befristungsgesetz) ist nur für die Be­fris­tung des ge­sam­ten Ar­beits­ver­trags anzuwenden (BAG - Bundesarbeitsgericht).

An­ders als bei der Be­fris­tung des Ar­beits­ver­trags geht es bei der Teil­be­fris­tung nicht um die Dau­er des  Ar­beits­verhält­nis­ses selbst.

Be­fris­tet wer­den eben nur be­stimm­te Tei­le des Ar­beits­ver­trages.Da­her sind die zu­guns­ten des Ar­beit­neh­mers gel­ten­den Schutz­vor­schrif­ten des Teil­zeit- und Be­fris­tungs­ge­set­zes (Tz­B­fG) im All­ge­mei­nen nicht auf Teil­be­fris­tun­gen an­zu­wen­den, da sie auf die Be­fris­tung des ge­sam­ten Ar­beits­verhält­nis­ses zu­ge­schnit­ten sind.

Dar­aus folgt, dass ei­ne Teil­be­fris­tung nicht un­be­dingt schrift­lich ver­ein­bart wer­den muss (das aber ist für ei­ne wirk­sa­me Be­fris­tung des ge­sam­ten Ar­beits­ver­trags er­for­der­lich, § 14 Abs. 4 Tz­B­fG) und auch ei­ner der in § 14 Abs. 1 Tz­B­fG ge­nann­ten Sach­gründe nicht vor­lie­gen muss, da­mit ei­ne Teil­be­fris­tung wirk­sam ist. Auch Ket­ten-Teil­be­fris­tun­gen un­ter­lie­gen nicht den Be­schränkun­gen des § 14 Abs. 2 Tz­B­fG, d.h. sie sind oh­ne for­mel­len Sach­grund nicht nur für zwei Jah­re, son­dern für ei­ne länge­re Ge­samt­dau­er zulässig.

Wenn der ArbG aber weiterhin, nach der ursprünglichen Befristung der 10 Std., die 30 Std. aufrechterhält ohne sie erneut zu befristen, dann ist das eine Akzeptanz durch konkludentes Handeln - damit hat sich der ursprüngliche Stundenzahl (20 Std.) auf 30 Std. erhöht.

Gesamtes Arbeitsverhältnis war von von Anfang an befristet:

Es wird durch eine Weiterbeschäftigung ohne erneute schriftliche Befristungsabrede vor dem Ende der Befristung ein unbefristetes Arbeitsverhältnis begründet.

Antwort
von michi57319, 38

Wenn schriftlich keine weitere Befristung erfolgt ist, ja.

Kommentar von Normalo123 ,

Schriftlich kam bis heute nichts und der Arbeitsplan wurde auch mit den Stunden abgenickt.

Kommentar von michi57319 ,

Ja dann herzlichen Glückwunsch :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten