Hatte 2 Tage starke Halsschmerzen und jetzt sehr starken Husten, Medikamente wirken auch nicht .ist das vielleicht was bestimmtes, und was hilft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ACHTUNG!!! 

Ratiopharm Hustenstiller ist Dextrometorphan - ein Hustenblocker im Hirn. 

Wenn man produktiven Husten hat (Schleim) kann Dextrometorphan das dringend benötigte Abhusten verhindern. 

Außerdem sollte man es nie mit Schleimlösern "ACC" kombinieren, da sie entgegengesetzt wirken! Also der Schleim produziert wird, dann aber nicht abgehustet. 

- Faustregel: Dextrometorphan nur bei unproduktivem Husten oder zur Nacht, Tagsüber dann ACC zum Abhusten, späteste Einnahme 18 Uhr. Dextrometorphan dann eher gg 22 Uhr. 

Dennoch: Apotheker fragen, auch wenn rezeptfrei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So blöd wie es klingt aber Milch und Honig hilft wunder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fern Diagnosen sollte man nicht übers Internet stellen speziell bei medizinischen Fragen.

Husten?  Schleim in der Lunge oder trockenen Husten? 

Da kann ich nur die Ratiopharm Hustenstiller empfehlen und die Silomat Intensiv die sind speziell für Trockenen Husten gemacht. Gibt es in der Apotheke (Ohne Rezept) .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
19.11.2015, 01:33

GEFÄHRLICH!!! Ratiopharm Hustenstiller ist Dextrometorphan - ein Hustenblocker im Hirn. Wenn man produktiven Husten hat (Schleim) kann Dextrometorphan das dringend benötigte Abhusten verhindern. Außerdem sollte man es nie mit Schleimlösern "ACC" kombinieren, da sie entgegengesetzt wirken! Also der Schleim produziert wird, dann aber nicht abgehustet. - Faustregel: Dextrometorphan nur bei unproduktivem Husten oder zur Nacht, Tagsüber dann ACC zum Abhusten, späteste Einnahme 18 Uhr. Dextrometorphan dann eher gg 22 Uhr. Dennoch: Apotheker fragen.

0