Frage von Domii71,

Hat Zucker beim Muskelaufbau negative Auswirkungen?

Hallo, ich bin sowieso nicht der Typ der so schnell zunimmst. Ist es dann schädlich zusätzlich Zucker zu essen? Oft wird ja gesagt, dass man darauf verzichten sollte, wenn man Muskeln aufbaut, aber gilt das auch für Personen, die Probleme damit haben zuzunehmen? Danke im Vorraus für die Antworten :)

Antwort von Interessierter9,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Direkt nach dem TRaining kannst du mit Zucker (was Wassertechnisch in größeren Mengen aber auch nicht ideal ist) deine geleerten Glykogenspeicher aufüllen, aber sonst bringt es viel mehr Langkettige Kohlenhydrate wie Haferflocken, Dinkelflocken oder Vollkornprodukte zu essen.

Kommentar von JohnnieWallpass,

Naja der Zucker welcher nachdem Training genommen werden sollte nennt sich Maltodextrin oder man nimmt Traubenzucker (Dextrose, Glukose).

An sich finde ich Zucker nicht wirklich schlimm, Milch und jedes Obst enthalten diesen auch.

Kommentar von Interessierter9,

Maltodextrin ist auch nicht schneller als Haushaltszucker (Glukose) aber der schnell abfallende Insulinpegel gerade bei Dextrose spricht für Malto.

Kommentar von Domii71,

Danke für die Antworten. Aber ist es denn nun schlimm, weiterhin zuckerhaltige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, wie Pudding z.B., weil ich ja eh nicht vorhabe abzunehmen?

Kommentar von Interessierter9,

Das ist nicht schlimm, aber Langkettige Kohlenhydrate bringen mehr um zuzunehmen, da der Effekt länger anhält. Generell ist eine ausgewogene gesunde Ernährung immer gut, wenn du da ab und an mal was Süßes ist, ist das nicht schlimm.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community