hat wer ne fantasy bücherempfehlung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vielleicht gefällt dir eins von diesen Büchern.
https://www.lovelybooks.de/autor/Derek-Landy/Skulduggery-Pleasant-Der-Gentleman-mit-der-Feuerhand-143945650-w/aehnliche-buecher/

https://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-J.-Maas/Throne-of-Glass-Die-Erw%C3%A4hlte-1053463010-w/aehnliche-buecher/

--Gryphony.Bd. 1: Im Bann des Greifen, von Michael Peinkofer
Es ist ein spannendes Buch,
Klappentext: Ein geheimnisvoller Ring führt Melody zu einem Steinkreis aus uralter Zeit. Hier findet sie einen seltsam geformten Stein - der sich als Ei eines Greifen entpuppt. Schon bald schlüpft Agravain, halb Löwe, halb Adler.Das Wundertier wächst nicht nur rasend schnell, es kann auch in Gedanken mit Melody sprechen. Doch leider haben sich finstere Gestalten an Agravains Klauen geheftet. Und die werden bald auch für Melody zur Gefahr.

- Die Eiswüste  von Maite Carranza, Verlag Bloomsbury 
Kurz vor ihrem 15. Geburtstag erfährt Anaid, dass sie eine Hexe aus dem Clan der Omar ist. Dazu ist sich noch die herbeigesehnte Auserwählte aus einer uralten Prophezeiung, die den langen Krieg zwischen den Hexenclans der Omar und Odish ein Ende bereiten soll, indem sie einer Seite zum Sieg verhilft. An ihrem Geburtstag wird Anaid Hals über Kopf von ihrer Mutter Selene gepackt und ins Auto gestoßen. Dabei ist Anaid gerade unsterblich verliebt. Sie soll an einem geheimen Ort 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dracyr - Das Herz der Schatten von Susanne Gerdom

Ein Land wird von einem bösen Lord mit Dracyr (Drachen) regiert. Seine Schattenreiter zerstören alles. Ein 16 jähriges Mädchen will seine Familie rächen und schleicht sich als Hausmädchen in die Burg. Dort trifft sie den Sohn des Lord und verliebt sich

Göttlich Trilogie von Josephine Angelini

Helen Hamilton, ist die in der Gegenwart lebende Version der Helena von Troja aus der griechischen Mythologie. Als die Delos-Familie auf die Insel Nantucket zieht, sind alle total begeistert. Alle außer Helen, denn als sie Lucas Delos zum ersten Mal sieht, verspürt sie den starken Drang, ihn umzubringen. Später als die Blutschuld beglichen ist, erklärt er ihr, dass sie ein Scion, also eine Halbgöttin, sei. Sie lernt zu kämpfen und mit ihren neuen Kräften umzugehen. Lucas und sie verlieben sich, doch diese Liebe könnte einen neuen Trojanischen Krieg auslösen.

Seelen von Stephenie Meyer

Außerirdische(Seelen) haben sich in menschliche Körper eingenistet und so die Erde übernommen. Einer Rebellin wird auch eine Seele eingepflanzt, aber sie schafft es sich zu wehren, auch weil sie wieder zu Jared ihrem Geliebten und zu ihrem Bruder will

Reckless Trilogie von Cornelia Funke

andere Welt hinter einem Spiegel

Indras Traum /Thans Geheimnis von Rebecca Hohlbein

Die 16 jährige Indra verdrängt ihre Albträume bis sie wahr werden. Jemand den sie nicht kennt überfällt sie beim Joggen, später findet sie ihr Zimmer total verwüstet vor. Bei einem Rockkonzert begegnet sie dem Jungen aus ihren Albträumen

Siber Trilogie von Kerstin Gier

auch mit Träumen

Edelstein Trilogie (Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün) von Kerstin Gier

Zeitreisen (Filme waren für mich sehr enttäuschend)

Tribute von Panem Trilogie von Suzanne Collins

Spiele um Leben und Tod um Überfüllung des Volkes zu umgehen

Der Mysteriöse Mr. Spines Trilogie (Wings, Flight, Song) von Jason Lethcoe

Einem Jungen wachsen Flügel und er muss die zwischenwelt zwischen Leben und Tod retten (bin mir nichmhr ganz sicher...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich bekannt, aber zur Sicherheit:

Die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett sind natürlich großartig,
VIEL Humor und auch Nachdenkliches mit klarem satirischem Einschlag.
Terry Pratchett sagt, er versucht, in seinen Fantasy-Romanen die Welt zu
kippen und sie aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Gelingt
meines Erachtens sehr gut...

Dann noch ein Geheimtipp ;-):

Fritz Leibers Reihe zu Fafahrd und dem grauen Mausling ist leider
eher unbekannt, aber was Figuren- und Welt-Gestaltung anbetrifft meines
Erachtens mit das beste, was es gibt. Ihm war wichtig, wirkliche
Menschen handeln zu lassen: Die Schwarz-Weiß-Malerei, die dem Genre
mitunter eigen ist, wirst du hier vergeblich suchen - sie wurde
eingetauscht gegen mal gut, mal böse handelnde Helden, die sich alles in
allem erfrischend pragmatisch durch die Welt klauen, morden, lügen,
lieben und kämpfen. Teilweise gewürzt mit einer gehörigen Portion Humor,
teilweise werden auch Horror-Elemente eingebunden, die Erotik kommt
auch nicht zu kurz.

Beides Reihen, die man im Bereich Fantasy unbedingt gelesen haben muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Favorit ist das silmarillion von JJR Tolkien der selber autor wie von Herr der Ringe

Ihr etwas zum Inhalt

Die meisten dieser Ereignisse spielen sich auf einem Kontinent Ardas ab, der Mittelerde genannt wird. Zu dieser Zeit schließt er noch die weiten Gebiete von Beleriand mit ein, die zum Ende des „Ersten Zeitalters“ im Meer versinken. Der Name des Buches weist auf die wichtigsten Gegenstände dieser Erzählungen hin, die Silmarilli, in denen ein Licht eingeschlossen ist, das älter ist als Sonne und Mond, denn es entstammt deren Vorläufern, denZwei Bäumen des Lichtes aus Valinor.

Das Silmarillion besteht aus folgenden fünf Teilen:

    Ainulindalë (Die Musik der Ainur): die Erschaffung von Ea (das Sein, die Existenz) durch Eru Ilúvatar, den Einen, den Himmelsvater. Valaquenta (Das Buch von den Valar und den Maiar, nach den Überlieferungen der Eldar): eine kurze Beschreibung der übernatürlichen Wesen  Valar und  Maiar, die zu den  Ainur (Heiligen) gehören. Quenta Silmarillion (Die Geschichte von den Silmaril): die – den weitaus größten Teil des Werkes ausmachende – Chronik der Ereignisse vor und während des Ersten Zeitalters. Akallabêth (Der Untergang) von Númenor: die Geschichte der Insel Númenor und ihrer menschlichen Bewohner bis zum Ende des „Zweiten Zeitalters“. Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter: ein kurzer Essay, der die Vorgeschichte sowie eine Nacherzählung der in  Der Herr der Ringe beschriebenen Ereignisse enthält.

Diese fünf Teile waren ursprünglich nicht in einem Werk zusammengefasst, es war jedoch J. R. R. Tolkiens ausdrücklicher Wunsch, sie in zusammengefasster Form zu veröffentlichen. Tolkiens sehr umfangreiche Vorstudien, alternative Varianten und unvollendete Versionen (manche Geschichten existieren beispielsweise sowohl als Prosa-Fassungen als auch in Gedichtform), die ebenfalls von Christopher Tolkien posthum in Werken wie Nachrichten aus Mittelerde (engl. Unfinished Tales of Númenor and Middle-earth) oder dem Buch der verschollenen Geschichten (engl. Book of Lost Tales; Band 1 und 2 der ansonsten nur auf englisch erschienenen zwölfbändigen ReiheThe History of Middle-earth) herausgegeben wurden, bilden eine Chronik des Universums, in dem Der Hobbit und Der Herr der Ringe spielen. Das Silmarillion ist dabei weniger detailliert als die anderen genannten Werke, behandelt aber die gesamte Zeitspanne des Tolkienschen Universums.

Das Silmarillion ist ein sehr komplexes Werk, das Anleihen aus einem breit gefächerten Spektrum von Mythen und Märchen aus ganz Europa macht, ohne aber einer einzelnen davon besonders eng zu folgen. Beispielsweise ist der Name Eru Ilúvatar (Einer, der Vater von Allen ist) der Nordischen Mythologie entlehnt; der Charakter selbst hingegen ähnelt eher dem biblischen Gott, auch der Stil, in dem die Ainulindalë erzählt wird, ist biblisch; Vaire, die das Schicksal der Welt webt, erinnert an die Nornen der Nordischen Mythologie. Die Geschichte Túrin Turambars ähnelt einem Motiv aus der finnischen Kalevala; die Geschichte des ehemaligen, später ungehorsamen Götterlieblings Feanor lässt an Prometheus denken; und Númenor erinnert an Platons Überlieferung von Atlantis – in der Tat war einer der Namen, die Tolkien diesem Land gab, Atalantë, obgleich er dies als eine Abart des Namens in elbischer Sprache erklärte. Zudem findet sich eine Anspielung auf die Artussage und die mystische Welt von Avalon: Auf der einsamen, von Elben bewohnten Insel Tol Eressea, dem ersten Vorposten des paradiesischen Aman, findet sich eine Stadt namens Avallóne. Eine in den frühen Versionen noch vorhandene Verbindung zu der realen Geschichte Englands wurde jedoch aufgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh dir doch mal diese Urban-Fantasy-Geschichten an:

"Die ägyptischen Abenteuer von Kathryn Black" (bisher 4 Bände über ein
Mädchen, dass Abenteuer mit ziemlich untoten Pharaonen erlebt)

"Mara und der Feuerbringer" (3 Bände über ein Mädchen, das erfährt, dass es
die letzte Seherin der alt-nordischen Götterwelt ist)

"Lockwood & Co." (bisher 4 Bände über ein Mädchen, das in einer Detektei für übersinnliche Bedrohungen arbeitet)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cornelia Funke die Tintenherz Triologie z.b.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung