Frage von BJS85, 46

Hat wer Erfahrungen als Forensikpatient?

Mich würde interessieren, was da drin so alles los ist. Ein Bekannter erzählt von ständiger Schikane durch das Pflegepersonal die Ärzte.

Antwort
von OnkelSchorsch, 37

Nicht als Patient.

Forensik (Maßregelvollzug) wird von den Kranken ganz sicher nicht als Erholungsurlaub wahrgenommen. Es sind immerhin Kranke, deren Krankheit sie so stark beeinträchtigt, dass sie nicht in der Lage waren, das Fehlerhafte ihres Tuns zu beurteilen. In einer forensischen Klink, beziehungswesie im Maßregelvollzug, wird versucht, die Patienten dahin zu bringen, dass sie wieder in die Gesellschaft entlassen werden können, ohne dass sie eine Gefahr darstellen.

Dabei geht es nicht darum, sie zu "heilen", denn oftmals ist Heilung nicht möglich. Es geht vielmehr darum, dass die Kranken einsichtsfähig werden und dann in die Lage gesetzt werden, zu erkennen, wenn etwas, das sie tun möchten, schlecht ist - und es dann zu unterlassen.

Das ist anstrengend und mit viel Mühe verbunden. Auch für den Patienten. Schikane gibt es sebstverständlich keine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community