Hat jemand Erfahrung mit sehr "verhaltenskreativen" Schülern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Oha - das wird sehr, sehr schwer ...

Er ist schon überall herausgeflogen, er ist darin Profi. Er erlebt es vermutlich als Stärke, dass nichts und niemand ihn bremsen kann.

Es ist sehr schwer, da einen Rat zu geben.

Auch wenn es blöd klingt - Klarheit ist erstmal wichtig. Wie gehst Du mit Regelverstößen um, welche Sanktionsmöglichkeiten findest Du? Das musst Du herausfinden für Dich.

Und dann kannst Du Dich auf die Suche begeben nach den Dingen, mit denen Du ihn vielleicht auf eine positive Art erreichen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach versuchen zu reden und ganz viele Klarheiten schaffen. Einfach mal fragen, was genau ihm stört. 

Ich war sicherlich nicht so extrem, aber ich hatte mal so eine Phase in der ich auch enorm rebelliert habe und das ganz extrem bei einem Lehrer, der mich einfach komplett missverstanden hat. Es gab ein riesengroßes Problem zwischen uns beiden, ich war damals nicht in der Lage das einfach zu kommunizieren und klar zu stellen. Das lag vielleicht auch daran, weil es irgendwie mit Mobbing zusammen hing und ich mich diesbezüglich total geschämt habe und dachte mit diesem Verhalten "cool" zu erscheinen. 

Meine ganze Rebellion war irgendwann nur noch ein Hilferuf,  den niemand mehr als solchen wahrgenommen hat.

Ich bin kein Experte für Menschen und habe einfach den naiven Glauben, dass Menschen nicht grundlos miese Idioten sind. Ich glaube wirklich,  dass solche Menschen oft eine Menge Probleme haben, die leider viel zu selten gesehen werden. Da es für die meisten Menschen offensichtlich eine Entscheidung ist einen Stuhl durch ein Fenster zu werfen. Wenn ein Kind aber beispielsweise nie erfahren hat, was Kommunikation leisten kann oder gelernt Hat Gefühle zu kanalisieren,  dann bleibt so einem Menschen kaum etwas übrig, als so etwas zu tun. Das ist vergleichbar mit einem Baby, dass nicht sprechen kann und sagt, dass es hungrig ist. Es schreit einfach nur, weil das etwas ist, womit es auf sein Problem aufmerksam machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz sicher ist dies nicht das richtige Forum für dieses Problem. Ich denke nicht, dass hier ein Psychotherapeut oder Psychiater einen Tipp abgibt. Aber Tipps aus gefährlichem Halbwissen kannst du hier bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er braucht auf jeden Fall einen Gentest, es stimmt was nicht. Stramonium HP, homöopath fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde direkt eine Klassenkonferenz einberufen und wieder von der Schule schmeißen. Vom Unterricht ausschließen würde ich ihn sofort und mir auch das von der Konferenz bestätigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachichseinn
03.04.2016, 20:46

Achso und dem Schüler alle möglichen Chancen verbauen in so einem Jungen alter, geht's noch?

0

Auf keinen Fall reizen. Versuchen sie ihn freundlich gegenüber zu sein. Auch wenn er agressiv gegenüber ihnen ist. Lächeln sie ihn an. Versuchen sie ihm aber auf keinen Fall klar zu machen was falsch und was richtig ist. Ignorieren sie ihn nicht. Wenn er streit mit mitschülern hat reden sie mit ihm. Aber sagen sie ihm nicht das er allein schuld hat. Bleiben sie neutral. Wenn er bereit ist zu reden wird er es tun. Das wichtigste ist gedult zu haben. Egal wie anstrengend es ist und wie soll er sie nervt etc. Er wird zur Einsacht kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung