Frage von Wahchintonka, 235

Hat unsere Regierung die Sicherheit in unserem Land mit ihrer Flüchtlings-Politik aufs Spiel gesetzt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grossbaer, 82

In gewisser Weise ja!

Abbau von Personal bei Polizei und Sicherheitsbehörden, lasche Justiz und Strafverfolgung, lasche Führung durch Politik, das alles wird nun zu einem Boomerang.

Aber nicht nur durch die Flüchtlingspolitik hat die Politik unsere Sicherheit aufs Spiel gesetzt. Auch durch die EU-Osterweiterung. Wer glaubt denn wirklich das in Bulgarien, Rumänien, Polen, der Slowakei und den baltischen Staaten unsere EU-Außengrenzen ausreichend gesichert werden. Zumal auch aus diesen Mitgliedsstaaten Unmengen an Verbrechern nach Westeuropa kommen und hier ihr Unwesen treiben.

Bessere Sicherheit können wir nur erlangen, wenn wir die Grenzen wieder schließen und danach im Inland ordentlich aufräumen.

Kommentar von skreutzer ,

Du meinst wohl Nato-Osterweiterung (https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Osterweiterung), die dahinter steckt und geopolitisch das Ziel hat, Russland zu isolieren, was auch die Ursache für einige der Kriege und Konflikte ist.

Ansonsten leben wir halt mittlerweile in einer technologisierten, globalisierten Welt, da funktioniert das mit den Grenzen nicht mehr so.

Kommentar von grossbaer ,

Nein, ich meinte die EU-Osterweiterung und die damit zusammenhängende Öffnung der Grenzen nach Osteuropa.

Auch in einer technologisierten, globalisierten Welt kann und muss es mit den Grenzen funktionieren. Die Unternehmen sparen vielleicht alle Geld, weil es keine Grenzkontrollen mehr gibt, aber der volkswirtschaftliche Schaden durch die Kriminalität die ohne Grenzen in ganz Europa umher geht ist meiner Meinung nach viel höher als die Vorteile für die Unternehmen.

Kommentar von Wahchintonka ,

"Im Inland ordentlich aufräumen"....Deswegen wird es vorher noch zu bewaffneten und zu unbewaffneten Auseinandersetzungen bei uns zur Genüge kommen. Und Bürgerkrieg oder bürgerkriegsähnliche Zustände sind da nicht gerade ausgeschlossen. Die nächste Bundestagswahl wird diesbezüglich in die Geschichte eingehen, vermute ich mal.

Kommentar von Wahchintonka ,

"Wer etwas Wichtiges vorhat, sollte keine langen Reden halten, sondern nach ein paar Worten zur Sache kommen." SAGOYEWATHA, RED JACKET (SENECA)

Antwort
von Latexdoctor, 73

Es gibt eine (verschwiegene) signifikante zunahme von Verbrechen aller Art, seit dem ersten Ansturm, aber wir sollten uns besser fragen ob das nicht gewollt war:

“ES IST DIE AUFGABE DER POLITIK;DAS BEDROHUNGSGEFÜHL IN DER BEVÖLKERUNG ZU VERSTÄRKEN!”
Zitat Angela Merkel im Präsidium der CDU im Jahre 2003.


Du kannst auch mal suchen nach Mohammad K, Vergewaltigung/Urteil etc.
Was du da zu lesen bekommst, da bekommt man selbst auf einer Glatze graue Haare

Jeder der Abstreitet, dass es eine gewaltige zunahme gab, der lügt

Es gab auch schon viele Entlassungen bei der Polizei von Beamten, die darüber der Presse berichten wollten...und das alles ist weniger als die Spitze des Eisberges





Kommentar von Wahchintonka ,

Ja, Maulkorberlass. Aber auch die Medien sind davon betroffen. Das Schlimme ist auch, dass wir Deutschen noch sehr geteilter Meinung sind. Schaue dir die Türken an, die halten in weiten Teilen zusammen - die haben ja auch Ehre und Stolz. Und sie halten natürlich zu ihren Präsidenten Herrn Erdogan. Seit dem Putschversuch ist natürlich die Lage in der Türkei sehr schwierig - aber die Türken werden das überstehen. Denn Türken sind von Haus aus sehr stark

Kommentar von BTyker99 ,

Das Problem ist, dass die Türken sich langfristig dadurch selbst schaden, dass sie zu Erdogan halten. Den Daumen hoch habe ich zu gedrückt, bevor ich an das Satzende gelangt habe, daher bitte ich Sie, den gedanklich wieder abzuziehen.

Kommentar von Wahchintonka ,

Was interessiert mich dein Daumen. Ein Ausländerhasser bin ich nicht. Ich bin mit Türken groß geworden. Als bettelarmer Junge fühlte ich mich bei denen jedenfalls wohler als bei den eigenen. Bei uns in D. wirst du unter Jugendlichen gefragt, was du hast. DieTürken fragen, wer du bist. Und wenn du von Haus aus arm bist und nichts hast, das spielt bei ihnen keine Rolle

Kommentar von Wahchintonka ,

Wenn ich wiedergeboren werde, bin ich hoffentlich ein Indianer, ein Türke oder ein Wolf. Deutscher hoffentlich nicht.

Kommentar von BTyker99 ,

In Zukunft möchte sicherlich niemand mehr gerne in Deutschland geboren werden. Mein Dank dafür geht an Frau M.

Kommentar von Latexdoctor ,

In Zukunft wird Frau M. in der Historie geführt, als die Frau, die den Genozid der deutschen einleitete !

Kommentar von Wahchintonka ,

Und sie ist insofern auch dafür verantwortlich, dass einst wahre Demokraten immer mehr nach rechts abdriften

Kommentar von vitus64 ,

Wenn es eine Zunahme von Straftaten gibt , die aber verschwiegen wird, woher weißt du denn davon?

Kommentar von Latexdoctor ,

Verschwiegen zum einen in dem sinne, dass es aus den Medien heraus gehalten wird bzw. sie werden nur Lokal veröffentlicht und die Statistiken sind geschönt, da werden Asylbewerber/Migranten/Illegale einfach nicht aufgeführt

Auch sind schon Klagen "unter den Tisch" gefallen

und

http://nrw-direkt.net/richter-verhoehnt-bevoelkerung/

Hast du das in deiner Zeitung gelesen oder imTV/Radio gesehen/gehört ?

Lies mal 10 Lokale Zeitungen und 1 Überegionale, dann vergleiche dass mit dem was uns gesagt wird (wenigstens 14 Tage)....


Kommentar von vitus64 ,

Das mag daran liegen, dass solche Dinge nur von lokalem Interesse sind.

Und übrigens:
"... war nur der Tageszeitung Die Welt zu verdanken ..." (Zitat aus der von dir angeführten Internetseite).

Also nichts da mit Lokalpresse. Verschweigen sieht anders aus.

Kommentar von Latexdoctor ,

Wenn es mal wieder darum geht eine Person als "rechts" zu betiteln, dann kommt das auf allen Medien groß heraus, aber viele Taten die in Verbindung mit Migranten etc stehen werden nur Lokal behandelt, oder nur von wenigen

Die Welt ist noch relativ souverän, aber die meisten Zeitungen bringen über solche vorfälle nichts.

TV und Radio halten sich da auch immer heraus, investigativer Journalismus in dieser Richtung wäre eine Einbahnstrasse, nach unten (1,80 meter)

Und wo sind die Medien um alle Mädchen zu schützen, "die Welt" wird nicht von allen Menschen gelesen, aber Nachrichten sieht/hört nahezu jede(r), wo ist die Gerechtigkeit für die (kommenden) Opfer ?

Es gibt noch weiter vorfälle dieser Art, die aber nicht bekannt gemacht wurden in den Medien, vor Ort nach zu forschen ist natürlich Teuer und aufwendig, aber der Browser reicht meist aus

In einigen Bundeländern kannst du über das Internet einsehen welche Straftaten wann von wem begangen wurden, natürlich ohne Namen aber meist die Nationalität, das ist natürlich auch ein aufwand

Kommentar von Wahchintonka ,

heute hat ein Asylant eine junge Frau mit einer Machete erschlagen, weil sie anscheinend seine Liebe zu ihr ablehnte

Kommentar von Latexdoctor ,

Ja, traurig dass so etwas überhaupt passiert

Die Familie sollte die Regierung verklagen, denn sie sind dafür verantwortlich, aber denen geht das am A... vorbei

Jetzt ist nur die Frage, wird der Kerl angeklagt oder die Familie des Opfers, weil ihre Tochter die Liebe ablehnte

Nichts ist unmööööglich.......in  deutschland

Antwort
von Noeru, 107

Ganz klares ja. Der Attentäter, der in einem Zug zugeschlagen hat, war ein Flüchtling, der als 'gut integriert' galt und der sich erst vor kurzem radikalisiert hat.

Die Flüchtlinge suchen nach Halt und den finden sie meistens bei solchen Hasspredigern, die unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung weiterhin Volksverhetzung betreiben dürfen.

Die Politik hat es sich die ganzen Jahre mit der Flüchtlingspolitik leicht gemacht und an der Integration gespart. 

Jetzt rächt sich das.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Die Flüchtlinge suchen nach Halt und den finden sie meistens bei solchen Hasspredigern, die unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung weiterhin Volksverhetzung betreiben dürfen.

Warum bieten wir als Gesellschaft ihnen dann nicht diesen Halt, sondern lassen zu, dass eine Partei wie die AfD erstarkt und immer mehr Flüchtlinge auf offener Straße angegriffen werden?

Kommentar von Wahchintonka ,

Biete Sicherheit erst mal für deine eigenen Bürger. Das macht prinzipiell jedes Land der Welt. Mit Ausnahme von Deutschland. Und die Ausnahme bestätigt die Regel. Du kannst aber auch den Flüchtlingen Halt geben, die sich massenhaft an unsere Frauen vergangen haben. Besuche doch mal eine von vielen Flüchtlingen vergewaltigte Frau. Sie wird wahrscheinlich ihr Leben lang stigmatisiert/traumatisiert bleiben.

Kommentar von skreutzer ,

Nein, Sicherheit gibt es nicht, kann es gar nicht geben. Das ist für dieses wie auch jedes andere Land der Fall.

Kommentar von Wahchintonka ,

Sicherheitszonen sollen schon für unsere Frauen in Großstädten eingerichtet werden. In vielen anderen Ländern bekämen diese Sex Banditen das Fell über die Ohren gezogen. In der nächsten Silvester-Nacht stehen hoffentlich Deutsche und deutschlandfreundliche Ausländer kampfbereit an Seite der hier lebenden Frauen.

Kommentar von Wahchintonka ,

heute hat ein Asylant eine junge frau mit einer Machete erschlagen, weil sie offenbar seine liebe zu ihr ignorierte. was sagst du dazu?

Kommentar von skreutzer ,

Sorry, wenn er sich erst vor kurzem radikalisiert hat (die Polizei sagt, Zeugen hätten gesagt, innerhalb von 2 Tagen), dann ist ausnahmslos jeder eine Gefahr.

In der Tat spart die Politik an der Integration, aber noch viel schlimmer finde ich, dass es die Deutschen insgesamt nicht großartig interessiert. Klar, es gibt viel ehrenamtliches Engagement, und das macht sich sehr positiv bemerkbar, aber es müsste mehr sein, wenn man aus der Perspektive der Flüchtlinge anschaut, wie viel Betreuung, Hilfe und Unterstützung der Einzelne erhält. Und dann gibt es noch die Vollpfosten, die daran arbeiten, Integration scheitern zu lassen.

Kommentar von vitus64 ,

"Sicherheitszonen", "Sex-Banditen", "die sich massenhaft an unsere Frauen vergangen haben."

Bauschen wir hier das Problem nicht etwas unangemessen auf?

Kommentar von Wahchintonka ,

gerade las ich "8 junge Frauen von Asylanten in Mönchengladbacher Schwimmbad sexuell belästigt, begrapscht" 

Antwort
von skreutzer, 49

Nein. Unsere Regierung hat die Sicherheit in unserem Land mit ihrer Außenpolitik aufs Spiel gesetzt. Außerdem gibt es überhaupt keine Sicherheit, denn Anschläge kann man unmöglich verhindern, wenn sich die Attentäter nicht gerade dumm anstellen. Dass es Flüchtlinge gibt, dass sie verständlicherweise in sichere Länder fliehen, dass wir sie aufnehmen müssen, dass der Türkei-Deal sowie die Regelung, dass die Fluggesellschaften Zuwanderer ohne Visa auf ihre Kosten zurückbringen müssen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind, zeigt auf, dass die Sicherheit der Gesellschaft und des Systems nicht durch die Flüchtlingspolitik, sondern durch etwas ganz anderes bedroht ist, nämlich durch die Abkehr von angeblich "westlich-freiheitlichen" Werten und den angeblich universalen Menschenrechten.

Antwort
von soissesPDF, 60

Eher schon mit ihrer Sparpolitik und den Spardikaten gegenüber anderen Staaten Europas.

Auch für Flüchtlinge gilt die selbstverständliche Unschuldvermutung.
Generalverdächtungen verbieten sich, wie ebenso Hysterie.

Schaut die Politik Erdogans Treiben weiterhin tatenlos zu werden die Islamis sicher weiter radikalisieren.

Asyl für Flüchtlinge ist selbstverständliches Menschenrecht.
Die Sicherheit seiner Bürger zu bewahren die selbstverständliche Pflicht des Staates.

Kommentar von Wahchintonka ,

Die letztgenannte Pflicht (die eigenen Bürger kommen bei uns immer zuletzt), wird nicht erfüllt werden können. Beim besten Willen nicht. Anschläge wie heute in München werden leider die Regel sein. Und viel schlimmere werden teilweise folgen.

Kommentar von skreutzer ,

Ja, die wird nicht erfüllt werden können, weil die grundsätzlich niemals erfüllt werden kann. Was willst du denn machen, wenn ich mir eine Bombe bastel und damit einen Zug oder eine Veranstaltung in die Luft sprenge? Das funktioniert einfach nicht. Oder, wir nehmen in den Baumärkten die Äxte aus dem Sortiment. Und Autos verbieten wegen Nizza wäre auch angebracht.

Antwort
von Apfelkind86, 51

Nein, es war und ist völlig korrekt, diesen Menschen zu helfen, auch auf die Gefahr hin, dass A-Löcher unter ihnen sind.

Im Übrigen kämpfen tausende EU-Bürger derzeit für den IS, weitere radikalisieren sich in aller Stille über das Internet.

Flüchtlinge sind in diesem Zusammenhang die geringste Gefahr.

Antwort
von lupoklick, 40

Furchtbar nett von dir, da du dich wenigstenst herabläßt,

"unsere Regierung" in die Tasten zu hämmern....

 **** grrr ****

Kommentar von Wahchintonka ,

also ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz deinen Kommentar. aber irgendwie klingt er originell - selbst wenn er gegen mich gerichtet wäre

Kommentar von lupoklick ,

den gehässigen Unterton konnte man von Aachen bis Görlitz deutlichtst vernehmen !!!

Antwort
von 1988Ritter, 64

Ja.....und ich erwarte eine Entschuldigung an das deutsche Volk von der Politik.

Unser friedliches Deutschland und Europa ist nicht mehr gegeben.

Sexuelle Übergriffe, Diebstähle, Gewalttaten und sogar Mord.

Frau Merkel.....schämen Sie sich eigentlich nicht ?

Kommentar von Wahchintonka ,

Darauf kannst du lange warten. Sei lieber froh, dass du nicht in die äußerste rechte Ecke gestellt wirst - hauptsächlich von deinen Landsleuten!

Kommentar von Apfelkind86 ,

Du schämst dich doch auch nicht für solche Ergüsse....

Kommentar von Wahchintonka ,

vor Heuchlern braucht sich niemand zu schämen

Kommentar von skreutzer ,

Ups...linken Terror der RAF vergessen bezüglich des friedlichen Deutschlands und Europas. Kann schon mal passieren in der Hitze des Gefechts!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community