Frage von Angii96, 106

Hat unsere Liebe nun noch eine Chance oder ist wirklich alles vorbei?

Hab lange mit mir gekämpft, aber kam nun doch zu dem Entschluss, mir bei euch Hilfe zu suchen. Die letzten Wochen waren für mich und meinen (Ex)Freund schlimm... Wir waren 3,5 Jahre zusammen und kannten uns vorher schon unser ganzes Leben. Unsere Beziehung war ständig geprägt von Höhen und Tiefen, aber noch im normalen Bereich, also nicht unglaublich viel Streit oder ähnliches... Ende Mai änderte sich jedoch alles, denn ich dachte, ich würde ihn nicht mehr lieben und wollte eine Pause, nach einer Woche merkte ich jedoch schon, dass ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann und wir trafen uns wie zuvor. Es gab immer wieder ein Hin und Her (an dem immer ich verantwortlich war) und er hat immer um mich gekämpft. Eigentlich war er sowieso immer derjenige, der mich mehr liebte und mehr um die Beziehung kämpfte. Das änderte sich aber in den letzten 3 Wochen. Wir hatten immer mehr Streitereien wegen unnötigen Kleinigkeiten und vor 2 Wochen war er 5 Tage lang weg. In diesen Tagen hatten wir wieder viel Streit aber auch schöne Momente da er mir oft sagte wie sehr er mich vermisst... Letzte Woche dann der Schock : Er kam zurück und war vollkommen verändert, wir sind ausgegangen und hatten schöne Tage, aber er war auch oft gereizt und nicht mehr so gut drauf wie vorher. Ich dachte aber es sei nur vorübergehend (sein Hund ist vorher gestorben und er war immer noch total traurig). Doch eines morgens hieß es plötzlich "Ich glaube, dass ich dich nicht mehr liebe". Dieser Satz hat alles verändert, ich war noch nie so überrascht und schockiert und fing an zu weinen. Eine Woche vor unserem gemeinsamen Urlaub beendet er alles... Ich wollte das nicht einsehen und habe ihm zig Nachrichten geschickt und gesagt ich will um uns kämpfen... Er meinte, dass er im Moment zu sehr an allem zweifelt aber "man ja nie wisse, was die Zukunft mit sich bringt". Seit einigen Tagen, haben wir jetzt den Kontakt abgebrochen und mir geht es schlechter denn je. Einige Freunde von ihm sagten, ich soll ihm einfach Zeit lassen und dass er schon zu mir zurückfinden wird. Andere meinen, wir hätten keine Chance mehr... Insgeheim hoffe ich natürlich, dass er nun realisiert, dass er mich vermisst und mich doch noch liebt, aber rein rational betrachtet gibt es da keine Chance oder? Kann es sein dass er durch unser Hin und Her und den Verlust seines Hundes einfach durcheinander ist und nach einem Trennungsmonat merkt, dass er mich liebt oder sind das falsche Hoffnungen? Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich vermisse ihn und will ihn einfach nur wieder haben, ihm geht es zwar auch miserabel, aber anscheinend nicht schlimm genug... Was soll ich machen? Einfach warten bis er schreibt und hoffen, dass seine Gefühle nur "verschüttet" worden sind durch den Kummer der letzten Wochen? Oder soll ich den Urlaub der vor der Tür steht nutzen, um ihn zu vergessen?

Antwort
von SeBrTi, 48

Hmm...sowas ähnliches hatte ich auch nur das mit mir Schluss gemacht wurde. 

Mein Ex hat mit mir Schluss gemacht, natürlich ist bei mir die Welt zusammen gebrochen und ein Monat später haben wir uns auf einer Party wieder gesehen und sind wieder zusammen gekommen. Paar Wochen oder Monate später hat er wieder Schluss gemacht. Ich war zwar traurig aber nicht mehr so sehr wie vorher. Nach ein paar Monaten haben wir wieder zusammen gefunden nur das er wieder Monate später mit mir Schluss zu machen. Diesmal war ich kaum traurig. Er wollte wieder nach ein paar Monaten zu mir zurück aber da waren die Gefühle so wenig bzw nicht vorhanden, dass ich nicht mehr wollte. Er hat alles gemacht, 5 Seiten Liebesbrief, Blumen, Nachrichten, Telefonanrufe sogar meine Freundinnen hat er genervt. Das alles hat mich noch mehr erdrückt und ich habe eingesehen das ich keine Gefühle für ihn habe. 

Was ich damit sagen wollte, es kann sein das er nicht mehr will, durch dieses hin und her ist sehr viel an vertrauen verloren gegangen. Es kann sein das du es wirklich vergeigt hast, es wird dir aber nicht helfen weiter drum "zu kämpfen" oder ihn zu erdrücken. Lass ihn in Ruhe und Versuch du selbst damit abzuschließen. Es kann wirklich sein das er mit dir fertig ist, es kann aber sein das noch Hoffnung besteht, es kommt auf ihn an, und wir kennen ihn nicht, wissen nicht wie er für dich empfindet. Aber ich würde dir raten auch damit abschließen...

Kommentar von Angii96 ,

Mit Hin und Her meinte ich eher Streitereien, wirklich Schluss gemacht haben wir nie... Aber ich weiß was du meinst und ich glaube ich muss wirklich einfach einsehen, dass ich ihn verloren hab... Es tut zwar schrecklich weh aber ich hab keine Kraft mehr, um mir noch weitere Hoffnungen zu machen... Dachte nur, dass vielleicht jemand auch gute Erfahrungen gemacht hat, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt...

Antwort
von hundkatzemaus12, 30

Wir kennen deinen ex Freund nicht. Wir können da nur spekulieren. Ich denk dass er vielleicht Zeit braucht. Gib ihm die Zeit die Er braucht. Wenn er sich doch nicht mehr meldet dann weist du bescheid dann hat er dich aufgegeben. Kopf hoch das Leben geht trotzdem weiter.

Antwort
von Mignon4, 51

Du hast im Mai mit deinem unentschlossenen Hin und Her ein nachvollziehbares Gefühlschaos bei ihm hervorgerufen. Es ist nicht verwunderlich, dass er an deinen Gefühlen für ihn zweifelt, genervt ist und die Reißleine zieht. Was erwartest du von ihm??? Nun bist du in demselben Gefühlschaos, in das du ihn zuvor gebracht hast.

Sein Vertrauen in dich scheint erheblich gestört zu sein. Wenn ihr wieder zusammenkommt, muß er immer mit einem erneuen Hin und Her von deiner Seite rechnen. Das macht niemand mit.

Ich denke, dass die Beziehung tatsächlich beendet ist. Sorry, aber du hast dieses Ende selbst heraufbeschworen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community