Frage von Stacho1708, 56

Hat unsere heutige Physik eigentlich verstanden was Energie ist?

Im wesentlichen steht die Frage ja schon oben drüber. Ich meine das auf eine physikalische Art und Weise. Es ist im Physikunterricht ja immer die Rede von verschiedenen Energieformen, von Energieerhaltung usw. Aber weiß man überhaupt was Energie eigentlich ist? Ist sie gewissermaßen etwas (nicht wortwörtlich) anfassbares? Etwas quantisierbares? Ich meine zB elektrische Ladungen können wir auch Quantisieren, wir können sie auf Elektronen und Protonen (und deren Antiteilchen aber die mal außen vor) reduzieren und wenn Ladung weitergegeben wird heißt das in den meisten Fällen, dass Elektronen weitergeben werden. Geht das mit Energie auch? Ich meine im Physikunterricht ist auch immer wieder die Rede von Energieweitergabe aber soweit ich weiß gibt es doch kein Energieelementarteilchen oder sowas? Oder ist das etwas, das unsere Physik selber nicht versteht?

LG Stacho

Antwort
von TheStone, 56

Die Physik weiß nicht, was Energie ist. Sie hat es definiert. Nämlich als Fähigkeit Arbeit zu verrichten.

Antwort
von grtgrt, 28

Bitte lies http://greiterweb.de/zfo/Energie.htm#msgnr0-12 .

Und bedenke: Die "Energieelementarteilchen", nach denen du frägst, sind genau das, was man als Elementarteilchen (im Sinne des Standardmodells der Elementarteilchenphysik) bezeichnet. Jedes von ihnen ist eine Portion von Energie, die nur ganz oder gar nicht in anderen Quanten aufgehen kann.

Kommentar von grtgrt ,

Meine Formulierung "eine Portion von Energie, die nur ganz oder gar nicht in anderen Quanten aufgehen kann" kann missverstanden werden. Deswegen jetzt genauer:

Nur ein Quantenereignis kann Elementarteilchen erzeugen, zerstören oder in einen anderen Zustand versetzen. Man kann es als ein Ereignis betrachten, welches aus einer Menge M1 von Elementarteilen eine andere Menge M2 von Elementarteilchen macht, derart dass M2 in Summe ebenso viel Energie darstellt wie M1.

In diese Summe geht ein die Energie, welche der Ruhemasse der Teilchen entspricht zuzüglich ihrer Bewegungsenergie.

Typische Beispiele solcher Ereignisse wären:

  • Wenn ein Photon mit einem in einem Atom gebundenen Elektron zusammenstößt, kann es im Elektron aufgehen (so dass dieses Elektron sich dann in einem energetisch höheren Zustand befindet).
  • Es kann aus diesem Zustand zurückfallen in einen weniger energiereichen, womit dann aus dem Elektron unter Abstrahlung von Licht (d.h. eines Photons) ein weniger energiegeladenes Elektron wird.
  • In Teilchenbeschleunigern prallen z.B. Protonen aufeinander mit dem Effekt, dass so ein Ereignis die beiden kollidierenden Protonen in einen ganzen Schauer von Elementarteilchen verwandelt. Da die Protonen stark beschleunigt worden waren, können sich hierbei auch Teilchen ergeben, die mehr Ruhemasse haben als die beiden Protonen, durch deren Zusammenprall sie entstanden.
Kommentar von grtgrt ,

Eine richtige, unmissverständliche Formulierung wäre auch: 

Jedes Elementarteilchen ist eine Portion von Energie, die sich stets nur ganz oder gar nicht mit einem anderen Elementarteilchen vereinigen kann.

http://greiterweb.de/spw/Standardmodell-Elementarteilchen.htm

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 27

auch wenn unsere physik noch so modern wird, die antwort auf die frage ist schon lange gegeben und wird auich auf ewig die gleiche bleiben

energie ist die fähigkeit, arbeit zu verrichten!

also immer dann, wenn sich etwas bewegt, etwas leuchtet oder etwas warm wird, dann ist hier energie im Spiel.

lg, Anna

Antwort
von dompfeifer, 12

Was Energie ist, wirst Du mit derart albernen Fragestellungen nie begreifen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community