Frage von MyExistence, 108

Hat Trampolin springen den gleichen Effekt wie Joggen? Und wenn ja, wie lange müsste man springen?

Antwort
von Hannibu, 89

Trampolinspringen ist auch Sport. Es werden aber natürlich andere Muskeln beansprucht...
1. An alle die hier sagen Trampolinspringen sei nicht anspruchsvoll/anstrengend: macht es mal eine Weile, dann merkt ihr erst, wie anstrengend das ist und es ist mit Sicherheit auch nicht weniger anspruchsvoll als gerade aus zu laufen.
2. Statt nur auf und Ab zu springen könntest du ja auch Tricks versuchen. Erstmal in den Sitz springen, im Sprung die Beine hochziehen und mit den Händen dir Knie berühren, eine Gretsche etc... Allgemein benutzt man beim Trampolinspringen viel die Arme, versuche sie im Sprung oben zu haben und wenn du unten bist die Arme auch nach unten.

Kommentar von MyExistence ,

und wie lange sollte ich springen?

Kommentar von Naginata ,

Es ist kein Ausdauersport, man behauptet Reiten sei auch eine art Sport und man könnte sogar dabei Abnehmen.....wohl eher das Pferd als der Reiter ;-))

Kommentar von Hannibu ,

bis du nicht mehr kannst, ich weiß ja nicht, wie sportlich du bist...

Kommentar von Hannibu ,

Nein, Trampolinspringen ist kein Ausdauersport aber denn noch anstrengend. Und wenn man was von Biologie versteht weiß man auch, dass der Muskelaufbau auf Dauer viel Sinnvoller ist, als nur Ausdauersport zu betreiben, denn der Grundumsatz von Muskeln ist sehr hoch.

Kommentar von MyExistence ,

sehr sportlich. und ich gehe auch über meine Grenzen :D ich meine wie langespringen, um den gleichen Effekt wie eine Stunde laufen zu bekommen

Kommentar von TheDoctor13 ,

Trampolinspringen ist kein ausdauersport und für mich wirds sowieso nach 15 minuten langweilig

Kommentar von Hannibu ,

aber nur weil's für sich langweilig ist muss es ja nicht für alle anderen so sein... Rein vom Kalorienverbrauch her müsste man etwa 45 Mintuen springen. Es ist aber Sinnvoll sich vorher kurz aufzuwärmen und natürlich zu dehnen etc.

Antwort
von uncut1234, 80

Es beansprucht andere muskelgruppen ist aber auch gut wenn man ein wenig sport machen will. Es ist eben eintönig und langweilig weil man es eine zeit lang machen muss bis man angestrengt ist :)

Kommentar von MyExistence ,

ne, das geht schon, mit Salto, Flik-Flak, Handstand und so... :)

Antwort
von TheDoctor13, 81

Beim Trampolin-Springen werden zum Teil andere Muskeln beansprucht,als beim joggen, ich würde dann zum abnehmen eher joggen gehen

Kommentar von MyExistence ,

Ich habe nur eine Laufstrecke, die bergauf geht :/ ist es dann nicht besser Trampolin zu springen? Und wüsstest du wie lange?

Kommentar von Naginata ,

wenn es Berg auf geht, na besser geht es doch gar nicht.

Trampolin zu springen? Und wüsstest du wie lange?

ich würde sagen so 4 - 6 Stunden Täglich 

Kommentar von TheDoctor13 ,

Du hast doch bestimmt irgendwelche feld Wege oder so, in deiner Umgebung ,oder du könntest auch einfach irgendwelche anderen Übungen machen(situps,liegestützen,usw) was halt anstrengend ist,aber Trampolin-Springen ist nicht wirklich anspruchsvoll. (Du könntest auch einfach deine Treppen rauf und runter laufen.)

Kommentar von Hannibu ,

Der Kalorienverbrauch ist viel höher beim Trampolinspringen, als beim Joggen...

Kommentar von TheDoctor13 ,

Hast du irgendwas, das diese aussage belegt?

Kommentar von Hannibu ,

steht aber auch auf vielen anderen Seiten

Kommentar von TheDoctor13 ,

Das erscheint mir nicht wirklich seriös

Kommentar von Hannibu ,

Dann schau auf der Seite der AOK, oder sich einfach selbst danach... Ich habe jetzt auf die Schnelle jedenfalls nur Seiten gefunden, die meine Ansicht bestätigen. Aber so wirklich hast du auch noch kein Argument genannt, weshalb Joggen besser sein soll als Trampolinspringen. Es müsste ja leicht einen Gegenbeweis geben. In jedem Fall ist es aber wichtig alles zu trainieren, Kraft und Ausdauer. Einseitiges Training ist nicht allzu sinnvoll... Stell sich einfach mal auf ein Trampolin und hüpf eine Stunde auf und ab, dein Rücken wird dir am nächsten Morgen mit Sicherheit zeigen, dass du dich doch angestrengt hast.

Antwort
von Naginata, 67

Definitiv NEIN, 

Die Top Liste ist Kurz

Rudern: verbrauch ca. 860 - 1.120 kcal pro Stunde oder pro Ruderschlag bei ca. 26 m/s 1 - 2 Kalorien.

Joggen da liegst Du bei ca. 350 - 600 Kcal pro Stund je nach Untergrund, Steigung und Eigengewicht. Mit der Reduzierung des Eigengewichtes sinkt auch der Verbrauch. Ein Ultralangstrecken Marathonläufer kann bei einem Tagespensum von 80 -100 Km Distanz  ca. 8.000 -10.000 Kcal am Tag verbrauchen.


Weiterhin Kraftsport, Inlineskaten, Wandern, Radfahren aber Trampolinspringen würde ich nicht mal in Erwägung ziehen








Kommentar von Hannibu ,

Bei Trampolin liegt der Verbrauch bei etwa 750 kcal pro Stunde...

Kommentar von Naginata ,

JAJA...beim Reiten angeblich  auch....es bedarf kaum einer wirklichen Anstrengung. Man nutzt ein gespanntes Tuch was die Energie aufnimmt und mit geringem Verlust wieder abgibt. 

Kommentar von Hannibu ,

Es bedarf eben schon einer Anstrengung der große Unterschied ist nur, dass sich das Gehirn beim Trampolinspringen darauf konzentriert im Gleichgewischt zu bleiben und man somit von der Anstrengung weniger mitbekommt. Tranpolinspringen ist anstrengender, als man glauben mag. Ein weiterer großer Unterschied ist, dass man beim Trampolinspringen (wenn man es richtig macht) viel auf Körperspannung achten muss... Unterschätz Trampolinspringen nicht, nur weil es meist einfach ein 'Kindersport' ist.

Kommentar von Naginata ,

750 kcal pro Stunde..

dieser Wert kann nicht stimmen, ich gehe davon aus, dass es höchstens 200 - 300 sind. Aber mehr auf keinen Fall.

aber wie bereits schon erweht, das Rudern verbrauch ca. 860 - 1.120 kcal pro Stunde und wer eine Stunde gerudert ist der wird wissen wovon ich rede. Danach bist Du platt. Und das gleiche gilt beim Joggen ca. 350 - 600 Kcal pro Stunde, hier liegt eine wirklich deutliche Anstrengung zugrunde. Man muss sich bewegen, sein Körpergewicht gegen die Schwerkraft hoch und nach vorne bringen. Und auch hier, wer eine Stunde gelaufen ist, das sind so in etwa 10 - 12 KM wird die Anstrengung im Verhältnis zum Trampolin merken. 

Um das Gleichgewicht des Körpers aufrecht zu erhalten bedarf es keiner wirklichen Anstrengung, das machen wir doch schon den ganzen Tag und das Kurze herum wedeln und ausbalancieren mit den Armen in der Luft, das sind doch höchstens 150 Kcal pro Stunde. Vielleicht noch in der Anfangsphase um eine gewisse Sprunghöhe zu erhalten, aber auch hier werden doch nur ein Paar Phosphate in den ersten 1 - 2 Minuten und danach Kohlehydrate verpulvert. Der Puls springt doch hin her also kein Fett Verbrennung im aeroben Bereich. 

Das ist doch alles Quatsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten