Frage von ZIDZ87, 39

Hat Sky Deutschland meinen Umzug verpennt?

Hallo zusammen,

es geht um folgendes…

Und zwar habe ich am 23.02.2016 Sky darüber informiert, dass ich umziehe und sich der Anschluss von Kabel auf Satellit ändert. Die neue Adresse habe ich übermittelt und es wurde mir gesagt, dass ich die neue Hardware (Receiver und Smartcard) innerhalb von 3-5 Werktagen per Standardversand zugeschickt bekomme.

Bis heute habe ich keine neue Hardware bekommen und kann somit auch mein Sky Angebot nicht wahrnehmen. In den AGB steht…

„Eine außerordentliche Kündigung seitens des Kunden wegen eines vollständigen Programmausfalls ist in jedem Fall ausgeschlossen, wenn die Unterbrechung nicht mehr als 12 Tage oder wenn eine Unterbrechung aufgrund höherer Gewalt nicht mehr als 30 Tage ununterbrochen andauert. Die Vertragslaufzeit verlängert sich nicht um den Zeitraum der Unterbrechung.“

Es sind seit meiner Mitteilung, dass ich umziehe, 15 Tage vergangen (heute ist der 16. Tag).

Heißt das jetzt, dass ich ein Recht auf außerordentliche Kündigung gegenüber Sky habe, da ich ja seit über 2 Wochen keine Sky Programme sehen kann ?

Vielen Dank und viele Grüße,

Fabe1987

Antwort
von PainFlow, 27

Nein, erst ab dem Zeitpunkt an dem du Sky das letzte mal benutzt hast, und somit erst am Tage des Umzuges!
Ich würde Sky einfach mal kontaktieren und da höflich nachfragen, denke die werden dir keine Steine in den Weg legen!
Ruf einfach mal an und dann klappt das!

Kommentar von ZIDZ87 ,

Ich habe mich falsch ausgedrückt, als ich SKy informiert habe war der Umzug schon vollzogen, also am 23.02 war der Umzug schon durch.

Kommentar von PainFlow ,

Nadann ist das ja kein Problem.

Ja du kannst von dem Kündigungsrecht gebrauch machen!

Kommentar von andie61 ,

Das stimmt so nicht,es kann nur ausserordentlich gekündigt werden wenn SKY gar nicht mehr empfangbar oder nutzbar ist nach einem Umzug,das ist nicht der Fall,Du kannst anteilg für die Tage die Abogebühren kürzen,aber Du musst Sky auffordern Dir entsprechende Hardware zu schicken,mit Fristsetzung,das am besten schriftlich.Dieser Passus bezieht sich darauf das wenn SKY kein Signal mehr liefern kann das es dann ein ausserordentliches Kündigungsrecht gibr,das ist bei Dir nicht der Fall,Dir fehlt nur die passende Hardware,Du kannst das Signal aber empfangen,es ist ja da auch die Rede von Programmausfall,nicht Hardwareausfall.

Kommentar von PainFlow ,

Wenn Sky aber von Kabel auf SAT umstellt, dann hat er am Kabelanschluss trotzdem kein Empfang, auch nicht über den SAT-Anschluss, da er ja die benötigte Hardware nicht hat und Sky sich im Lieferverzug befindet.

Wenn er Sky nicht fristlos kündigen WILL, dann würde ich eine Mahnung schreiben und fertig.

Wenn sich dann nach 2-3 Tagen keiner bei ihm meldet, dann würde ich kündigen.

Kommentar von ZIDZ87 ,

Nochmals zum Verständnis (wie auch schon PainFlow geschrieben hat) ich kann seit dem 23.02.2016 KEINE Sky Programme mehr sehen...

Antwort
von 7vitamine, 25

Nichts für ungut, aber solche Fragen klären sich nicht hier, sondern direkt beim Anbieter.

Das geht auch ganz schnell, man telefoniert, man schaut zusammen an was da schiefgelaufen ist und gut ist. Danach suchen beide eine adäquate Lösung und jeder ist zufrieden.

Kommentar von ZIDZ87 ,

Zur Auflösung: Ich habe Sky außerordentlich gekündigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community