Frage von mensch3589, 140

Hat sie meine Frage falsch verstanden (Seitliches Labret Piercing)?

Ich möchte mir ein Seitliches Labret Piercing stechen lassen. Als ich bei der Piercerin angerufen habe um zu Frage was für ein Piercing man da am Anfang rein bekommt, meinte sie eben das was man möchte ob jetzt Ring, Hufeisen oder diesen normalen Stecker. Geht das? Also das ich gleich den Ring rein bekomme? Oder hat sie mich vllt falsch verstanden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von needlewitch, Community-Experte für Piercing, 36

Selbstverständlich kann man auch einen Ring an der Lippe als Ersteinsatz verwenden - grade bei einem seitlichen Labret geht das sogar sehr gut.

Wenn du eine ( vor allem feste ) Zahnspange trägst, dann ist ein Ring übrigens sogar erheblich besser geeignet als ein Stecker - der sich sonst nämlich mit der rückseitigen Platte auch mal gerne in der Zahnspange verhaken kann....

Natürlich muß der Ring für den Anfang groß genug sein um Platz für die Schwellung zu bieten....

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 43

Klar geht das, es empfiehlt sich auch direkt einen Ring einzusetzen wenn du vorgehabt hast später einen Ring zu tragen damit du dir die recht unangenehme Umstellung von Stecker zum Ring sparst :)
Ich habe meine snakebites damals auch mit Ringen Stechen lassen und da war alles okay :)

Kommentar von Chabella ,

Welche unangenehme Umstellung? 

Ich hatte bei beiden anfangs einen Stecker drin und wechsel mittlerweile zwischen Stecker, Hufeisen und Ring hin und her wie ich lustig bin und hatte noch nie ein Problem den Ring durchzubekommen.

Bei härterem Gewebe wie Knorpel kann ichs mir ja noch vorstellen, aber die Lippe ist ja sehr weich.

Lg

Kommentar von Blueberry8886 ,

Na das ist ja super wenn das bei dir so gut klappt (wünschte das wäre bei mir auch so) bei vielen ist das leider nicht so einfach. Wenn ich ne ganze Zeit Ringe drin hatte und ich Wechsel zum Stab dann ist es die ersten 2 Tage noch okay und dann fängt es an weh zu tun, manchmal anzuschwellen oder sogar Kruste zu bilden von außen und ist einfach nur unangenehm. Unabhängig davon ob das Gewebe hart oder weich ist nimmt der stichkanal ja die Form des Schmucks an. Wenn man dann wechselt und der stichkanal sich wieder an die andere Form anpasst kann (nicht muss) es dann echt unangenehm sein.

Expertenantwort
von LilithWhitic, Community-Experte für Piercing, 24

Nein das geht schon, was nun besser ist, darauf wirst du keine Antwort bekommen, da hat jeder so seine eigene Meinung ^^

Mit der Zahnspange ist ein Ring auf alle Fälle besser :-)

Kommentar von Blueberry8886 ,

Am besten ist es sich das einsetzen zu lassen was man hinterher auch tragen möchte, bei einem Ring muss man anfangs nur etwas mehr aufpassen das man sich keine Kruste durch den stichkanal zieht oder man ausversehen drauf beißt, aber ansonsten ist es eigentlich egal für die Wundheilung, beides gleich gut ;)

Kommentar von LilithWhitic ,

Wie gesagt mit Zahnspange ist ein Ring definitiv sinnvoller, allgemein eigentlich das einzige was sich, meiner Erfahrung nach, problemlos mit der Spange zusammen tragen lässt :)

Kommentar von Blueberry8886 ,

Ja das auf jedenfall auch, aber auch wenn man jetzt keine Spange hätte wären beide Varianten machbar und auch gleich gut :)

Antwort
von Chabella, 42

Ja das ist möglich, allerdings würde ich anfangs zu einem Stecker raten, da sich das Piercing da weniger bewegt.

Bei einem Ring kann sich das ja rundherum drehen.. Zum Abheilen meiner Meinung nach anfangs einen Stecker.. Ring kannst 2-6 Wochen danach immer noch reinmachen lassen. :)

Lg

Kommentar von mensch3589 ,

Mir gehts darum das es (bei mir jedenfalls) mit einem Ring wahrscheinlich besser verheilen würde wegen meiner Zahnspange. An der würde ich mit dem Stecker dauernd hängen bleiben.

Kommentar von Chabella ,

Mhmm ich weiß nicht genau.

Wenn du selber denkst, dass du so weniger dran hängen bleibst und rumziehst, dann ist ein Ring oder Hufeisen sicher besser (ich bin beim Reinbeißen damals auch hin und wieder am Stecker hängen geblieben), allerdings solltest du darauf achten es dann nicht die ganze Zeit zu drehen und so Bakterien reinzudrehen (ich zB spiel gerne dran rum und dreh es immer wieder).

Vielleicht macht der Piercing einen Ring auch besser rein, aber ich hab ihn mir selber rein gemacht.. durch die geringe Größe musste ich die Lippe dadurch ziemlich "quetschen", sodass ich ihn aufbiegen konnte mit der Zange, um ihn letztendlich zu schließen.

Finde da ein Hufeisen etwas geeigneter, da kannst du es durch die Kugeln eher ruhig halten und durch die Kugel ist das auch leichter zu schließen.

Was auch etwas doof sein könnte: Da Ring und auch ein Hufeisen ziemlich geschlossen ist, kann es eventuell zu eng werden für die Lippe.

Kann sein, dass die Lippe dicker wird, dann hast du in einem eigentlich passenden Ring keinen Platz und richtig abheilen tut es dann auch nicht mehr richtig (wie gesagt: Musste schon wechseln, da es zu eng wurde und nicht besser wurde) und ein größerer Ring kann ziemlich nervend sein, da du ihn einfach immer merkst, wenn er dir die obere Lippe "hoch drückt".

Vom Hufeisen aufbiegen, falls es zu eng wird halt ich auch nicht viel. Da habe ich vor dem Wechsel gemacht, aber letztendlich hat mich die Kugel dann viel zu sehr gestört.

Lg

Kommentar von needlewitch ,

Genau deswegen ist ein Ring deutlich besser als ein Stecker - du solltest es dir auf jeden Fall mit Ring stechen lassen.

Antwort
von Schocileo, 17

Manche Piercer setzen da als Erstschmuck auch schon einen Ring oder ein Hufeisen ein. Allerding wäre ein Stecker anfangs zu empfehlen.

Kommentar von Blueberry8886 ,

Kommt immer drauf an, wenn man später auch einen Ring tragen möchte ist es tatsächlich besser sich das auch mit einem Ring Stechen zu lassen. Die umgewöhnung kann nämlich wahnsinnig unangenehm sein und so kann man sich das sparen. Bei nem Ring muss man nur etwas mehr aufpassen das man am Anfang nicht drauf beißt und so aber an sich gibt es da sonst keine besonderen Nachteile ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community