Frage von Grashalm008, 21

Hat sie einen Grund beleidigt zu sein?

Eine Freundin von mir pflegt zur Zeit eine lockere Beziehung. In einem Gespräch, in dem es über Partner in der Vorgeschichte ging und über sexuelle Kontakt (wobei sie schon mehrere Partner hatte), meinte ihr Freund / Partner, dass er doch nur einer von vielen sei. Daraufhin war sie ziemlich eingeschnappt und beleidigt. Nun frage ich mich, ob sie wirklich Grund dazu hat, beleidigt zu sein? Wie würdet Ihr denken? LG

Antwort
von Ostsee1982, 13

meinte ihr Freund / Partner, dass er doch nur einer von vielen sei.

Dieses Meinungsbild ist nur die logische Konsequenz aus ihrem Lebensstil (einige Partner und offen für Sexbeziehungen). Zum beleidigt sein sehe ich da keinen Grund eher ein fehlen an Selbstreflexion auf ihrer Seite.

Antwort
von Undsonstso, 16

Ich kenne  den genauen Gesprächsverlauf nicht, um das Fazit des jungen Mannes beurteilen zu können.....

Und eigentlich ist es ja auch eher ein Ding zwischen dem jungen Mann und ihr und nicht dein Problem.

Antwort
von Finda, 21

Der Partner hat ihr damit unterstellt, dass er ihr nicht wichtig sein kann, da sie schon viele Partner hatte.
Damit stellt er ihre Gefühle in Frage. Und das ist beleidigend.
Er stellt sie mit ihrer Vergangenheit in Frage. Und das ist unfair.
Und er stellt sich als gekränkt durch ihre Vergangenheit dar. Das ist unsympathisch.

Antwort
von RichardThomason, 15

Denke nicht, dass sie sauer sein muss - ist doch eher so, dass der Freund beleidigt sein könnte, dass sie einfach schon so viele Typen gehabt hat. Was soll er denn anderes denken, wenn man ihre Vorgeschichte so betrachtet.

Antwort
von Luca2698, 10

Also der Freund hat sie damit indirekt  Schlam*e genannt

Antwort
von MiaChi, 12

nein hat sie nicht weil es ist vermutlich auch ein fakt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten