Frage von DANIKv2, 28

Hat sich meine Wunde nach der Weisheitszahn-Op enzündet/alles normal?

Ich mache mir gerade selber voll die Angst :D.. ich habe sehr viel über Weisheitszähne und die schmerzen nach der Op gelesen und wollte mal fragen ob es alles bei euch genau so war. Ich sehe zur zeit aus wie ein Hamster oder als hätte ich zwei Tennisbälle im Mund. Die stellen tun nur sehr weh wenn ich meinen Mund bewege und wenn die Stellen mit irgend etwas in Berührung kommen wie z.B meiner Hand. Die Schwellungen sind sehr prall. Ich habe mich gestern gefühlt als Hätte ich hohes Fieber und Heute fühle ich mich sehr Kraftlos/schlapp. Mein Kopf dreht sich auch ein wenig. Es sind ca 2 volle Tage vergangen seit der Op und in der Zeit habe ich wie immer ca 2 Packungen Zigaretten geraucht. Seit der Op habe ich meine Zähne auch nicht geputzt weil es große schmerzen verursacht. Ist alles was ich aufgeschrieben habe normal?

Antwort
von MuellerMona, 11

Ich hatte damals, nach der Op ebenfalls Schmerzen und eine geschwollene Backe. Musste dem entsprechend viel mit Eispackungen kühlen und bekam vom Arzt auch Tabletten gegen die Schmerzen.

Zähneputzen sollte aber, zumindest in eingeschränkter Form, schon möglich sein. Eine "desinfizierende" Mundspülung war damals ebenfalls notwendig. (Wurde mir damals auch vom Arzt mitgegeben)

Ich glaube mich aber erinnern zu können, dass damals geraten wurde, nach der Op nicht zu rauchen.

An deiner Stelle würde ich, wenn du dich schon so schlecht fühlst, sicherheitshalber nochmals beim Arzt vorbeischauen. Falls alles in Ordnung ist, wirst du dich danach sicher schnell besser fühlen, wenn das Ganze auch noch vom Arzt bestätig wurde.

Wünsch dir noch eine gute Besserung =)

Antwort
von Barteline, 13

Eine Entzündung kann schon mal vorkommen durchs Essen, Trinken (heiß/kalt) etc. Aber nicht zu putzen ist eine schlechte Idee, weil die Entzündung dann noch schön "gefüttert" wird mit Bakterien.

Besorg die diese Lösung aus der Apotheke und / oder auch Mundwasser etc. damit das erstmal desinfiziert wird. Dann vorsichtig putzen und was geholfen hat, nachdem mein Weisheitszahn gezogen wurde, war viel Vitamin C (jede Stunde 1 Gramm) und sehr Proteinreiche Ernährung (Eier, Magerquark...) - so als Hausmittel :D Aber wenns gar nicht geht, dann nochmal zum Doc gehen und auch Schmerztabletten vorrübergehend

Antwort
von Heimschlaeferin, 14

Das du dicke Wangen hast ist normal.

Das du soviel geraucht hast, ist nicht unbedingt perfekt, weil die Wunden ja noch lange noch zu sind. Du hast zu dem keine Zähne geputzt. Bei mir ging das vorerst auch nicht, aber versuch wenigstens morgens, mittags und abends deinen Mund mit Wasser aus zu spülen.

Das dir schwindelig ist, ist normal, das geht in den nächsten Tagen vorbei genau so, wie das Fieber. Die Erscheinungen können auch von dem Antibiotika kommen und von den vielen Schmerzmitteln, die dir bei der OP verabreicht worden sind.

Antwort
von Deichgoettin, 10

Die Hamsterbacken sind normal. Hast Du nach der OP nicht die Wangen gekühlt? Das hättest Du ab dem 1. Tag unbedingt machen sollen. Jetzt ist es zu spät.
Die Schmerzen sind auch normal.
Auch daß Du Dich schlapp und kraftlos fühlst ist nicht ungewöhnlich.
Daß Du allerdings 2 Pack. Zigaretten geraucht hast, ist mehr als dumm. Ich glaube nicht, daß Dein Zahnarzt/Kieferchirurg Dir dazu nichts gesagt hat.
Keine Zähne geputzt? Das solltest Du aber dringend tun. Du mußt halt in der Region der Wunden vorsichtig sein, aber trotzdem unbedingt die Zähne putzen.

Gute Besserung.

Antwort
von Glueckskeks01, 20

Es gibt in der Apotheke eine Lösung, mit der kannst du spülen, solange du deine Zähne nicht putzen kannst. Bakterien in der Mundhöhle sind sicher nicht hilfreich. An die Tennisbälle im Mund kann ich mich auch noch gut erinnern. Danach war alles blau. Wehgetan hat es auch doll. Wenn du aber unsicher bist, dann geh noch mal zur Kontrolle zum Doc!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten